Zur mobilen Seite wechseln
09.07.2004 | 10:34 0 Autor: Svenja Reidys RSS Feed

Newsflash

Randnotizen von David Bowie, Muff Potter, Tiger Army, Velvet Revolver, Limp Bizkit, Pete Doherty, Oasis und Death By Stereo.

+++ Der offizielle Grund für David Bowies Absage seiner Europa-Tournee war ein eingeklemmter Nerv in der Schulter, jetzt kam heraus, dass eine blockierte Herzarterie die eigentliche Ursache für Bowies Schmerzen war. Der Sänger wurde im Hamburger St. Georg Krankenhaus notoperiert. "Sein Gesundheitszustand war unvorhersehbar", so Bowies Sprecher.

+++ Limitierte Muff Potter-Poster und andere netten Sachen gibt es hier abzustauben. Außerdem geht am Wochenende die Muff Potter-Fanseite mit vielen Fotos, Interviews etc. online.

+++ Multimediales von Tiger Army: Hier ist eine hübsche E-Card, neue Fotos sind hier zu finden.

+++ Velvet Revolver-Sänger Scott Weiland ist zu einem sechsmonatigen Entzugsprogramm verurteilt worden, außerdem muss er für die nächsten drei Jahre wöchentlich an einem Treffen mit anderen Drogenabhängigen teilnehmen. Weiland hatte im Oktober vergangenen Jahres unter Drogeneinfluss ein parkendes Auto gerammt.

+++ Gerüchten zufolge denkt Ex-Limp Bizkit-Gitarrist Wes Borland darüber nach, der Band wieder beizutreten, da er angeblich schon wieder neue Stücke mit Fred Durst und Co. probe. Von offizieller Seite kam bisher weder ein Dementi noch eine Bestätigung.

+++ Mal so, dann wieder so: Libertines-Frontmann Pete Doherty hatte zunächst einige Auftritte mit seiner Band gecancelt, um in Thailand eine Entziehungskur zu machen. Mit der war er bekanntlich schneller fertig als erwartet, und so bestätigte Doherty zwei Auftritte seines Solo-Projekts am 13. und 16. Juli in London.

+++ Frust bei Oasis. "We started talking about recording a new Oasis album in November last year. We thought it would be a great idea to try something different with the production this time around, and Liam came up with the idea of using Death In Vegas as producers/mixers, which everyone believed would be a fantastic collaboration", so ein Statement von Noel Gallagher. "Unfortunately, after the recording process we decided we didn’t like anything we had played/recorded during those three weeks, and because of commitments with Death In Vegas, Richard Fearless and Tim Holmes couldn’t find any more time to give to the project. It was then decided we would attempt to finish off the record ourselves, which so far has proven quite frustrating and fruitless. All the while, new songs have been written and old ones have fallen away. So we think the 'moment' for that particular record has passed." Ende des Jahres sollen dann erstmals neue Songs veröffentlicht werden, auf das Album selbst müsse man allerdings noch bis zum Frühjahr 2005 warten.

+++ Die Tour von Death By Stereo wurde auf unbestimmte Zeit (vermutlich Frühling 2005) verschoben.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.