Zur mobilen Seite wechseln
21.04.2022 | 09:40 0 Autor: Dennis Drögemüller RSS Feed

Love A kündigen neues Album an, stellen Single "Will und kann nicht mehr" vor

News 32481

Foto: Andreas Hornoff

Die Indie-Post-Punks Love A kehren zurück: Im Sommer erscheint ihr neues Album "Meisenstaat". Daraus gibt es ab sofort den Song "Will und kann nicht mehr" zu hören und zu sehen, dessen Aktualität man kaum erklären muss.

Mit "Will und kann nicht mehr" lehnen sich Love A vom Fleck weg an die düstereren Vertreter des 80er-Post-Punk an: markant fließender Bass, geradliniges Schlagzeug, Schwermut umhüllt den Song. "Immer steil bergab, immer steil bergab" lauten die ersten Worte, die Sänger Jörkk Mechenbier hier mit viel Hall auf der Stimme singt, und auch danach bleibt der neue Song trotz kraftvoller Gitarreneinsätze einer, in dem es um Aufgeben, Depression, Angst und Verzweiflung geht - Themen, über die die Gesellschaft in jüngeren Jahren endlich öffentlicher zu sprechen begann und die im Angesicht von Coronavirus-Pandemie, Klimakrise und Krieg umso mehr traurige Aktualität entwickeln.

Wie viel eigene Erfahrungen Mechenbier und seine Kollegen im Song verarbeiten, ist nicht bekannt. Zusammen mit dem sehr ästhetischen Schwarzweiß-Video zum Song, in dem Mechenbiers Gesicht in Super-Nahaufnahmen zu sehen ist und verlöschende Flammen, zerknüllte Papierflieger, geballte Fäuste, herausgenommene Zahnprothesen und Vogelmasken den Kampf gegen die eigenen Dämonen verbildlichen, wirkt dieser Love-A-Titel aber um einiges persönlicher und emotionaler als das bisherige Werk der Band aus Trier.

"Will und kann nicht mehr" ist der erste Vorgeschmack auf das neue, fünfte Album von Love A, das am 19. August unter dem Titel "Meisenstaat" via Rookie erscheinen. Weitere Informationen zum neuen Werk sollen in den nächsten Tagen folgen. Der Vorgänger "Nichts ist neu" war bereits 2017 erschienen.

Erst kürzlich hatten Love A aus "gleich mehreren privaten Gründen" ihre für Herbst geplanten (und wegen der Pandemie bereits zwei Jahre verspäteten) Jubiläumskonzerte zu zehn Jahren Bandbestehen komplett absagen müssen. Lediglich beim Ox Fest in Hamburg im Mai sowie an Weihnachten wird die Band nach aktuellem Stand in diesem Jahr live zu sehen sein.

Im Zuge des russischen Überfalls auf die Ukraine hatten sich Love A gleich mehrfach engagiert, Merch-Einnahmen für Hilfsprojekte gespendet, Kampagnen unterstützt und Vinyl für eine Benefiz-Versteigerung bereitgestellt.

Video: Love A - "Will und kann nicht mehr"

Facebook-Post: Love A sagen Herbsttour ab

Live: Love A

28.05. Hamburg - Markthalle (Ox Fest)
25.12. Trier - Tuchfabrik

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.