Zur mobilen Seite wechseln

Placebo veröffentlichen neuen Song "Try Better Next Time"

News 32183

Foto: Mads Perch

Mit ihrer dritten Auskopplung vom kommenden Album lassen Placebo wieder eine richtig euphorische Hymne anklingen, mit der sie nicht nur die Welt umarmen wollen, sondern sich schon auf die Zeit nach ihrem Untergang freuen.

Nach dem düster-wabernden "Surronded By Spies" und dem zarten Elektro-Sound in "Beautiful James" erinnert "Try Better Next Time", der neueste Track aus dem kommenden, achten Studioalbum "Never Let Go", direkt wieder an ihre aktuelle Platte "Loud Like Love" von 2013.

Der hymnische Track ist getrieben von pulsierenden Gitarrenriffs und verwandelt sich im Refrain zu einem kleinen Bruder von "Too Many Friends" - allerdings eher mit Euphorie statt Melancholie zwischen den Zeilen. Was eigentlich verwunderlich ist, denn Frontmann Brian Molko arbeitet sich an nicht weniger als dem Ende der Welt ab. Das was ihn dabei so enthusiastisch stimmt, dürften nämlich seine Überlegungen sein, was danach kommen könnte. "Es ist nicht das Ende der Welt, nur das Ende der Menschheit, ein Unterschied, den wir in unserer überzogenen Hybris nicht erkennen können", kommentiert Molko. "Mutter Natur ist uns extrem überdrüssig geworden. Versuchen wir es beim nächsten Mal besser hinzukriegen."

In einem Interview mit The Guardian erklärte Molko weiter, dass sich das kommende Album mit Themen wie Klimawandel, extremer Ungleichheit und einer ständig überwachten Gesellschaft befasst, obwohl er sagte, dass er nicht alle Antworten parat hätte, aber dennoch "etwas sehr Menschliches ausdrücken wollte". Im selben Interview verriet Molko, dass "Never Let Me Go" entstand, als die Band auf ihrer Tour zum 20-jährigen Jubiläum ihres nach der Band benannten Debütalbums von 1996 war.

Bereits zur ersten Singleauskopplung beschrieben Placebo bereits detailliert, wie sie das Album "rückwärts" schrieben, wobei Molko sagte: "Wenn man sich entscheidet, alles auf eine Art und Weise zu machen, von der man eigentlich nicht weiß, wie man sie machen soll, wird man in eine Reihe von Unfällen verwickelt, die einen anregen oder abstoßen können." Das sei die "Überraschung", wofür er lebe.

"Never Let Go", das erste Album nach fast zehn Jahren, erscheint am 25. März über So/Rough Trade und kann über die Bandwebseite bereits in verschiedenen Versionen und Bundles vorbestellt werden.

Im Oktober und November sind Placebo dann - hoffentlich - auch wieder in Europa unterwegs. Tickets sind unter anderem bei Eventim erhältlich.

Stream: Placebo - "Try Better Next Time"

Stream: Placebo - "Try Better Next Time"

VISIONS empfiehlt:
Placebo

01.10. Frankfurt/Main - Festhalle
04.10. Stuttgart - Hanns-Martin-Schleyer-Halle
06.10. Berlin - Mercedes-Benz Arena
19.10. Leipzig - Arena Leipzig
22.10. Hamburg - Barclaycard Arena
26.10. München - Olympiahalle
29.10. Zürich - Samsung Hall
02.11. Wien - Stadthalle
04.11. Esch/Alzette - Rockhal
07.11. Köln - Lanxess Arena

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.