Zur mobilen Seite wechseln
16.11.2021 | 15:00 0 Autor: Lukas Schumacher RSS Feed

Mark Lanegan veröffentlicht Buch über Nahtoderfahrung

News 32067

Foto: Travis Keller

Die Grunge-Ikone und musikalischer Tausendsassa Mark Lanegan berichtet in seinen kommenden Memoiren "Devil In A Coma" von seiner fast tödlichen Corona-Infektion.

Die hatte es für den umtriebigen ehemaligen Screaming-Trees-Frontmann in sich. Laut mitgelieferten Informationen zu "Devil In A Coma" wurde Mark Lanegan durch die Erkrankung zeitweise sogar komplett taub. Noch schlimmer war seine Zeit im Krankenhaus, wo er mehrere Monate im Bett verbacht hat und dabei immer wieder ins Koma gefallen sei. Der US-Amerikaner soll sogar lange nicht mehr in der Lage gewesen sein, Laufen zu können. Mittlerweile hat er sein Gehör wiedererlangt, leidet aber weiter an den Langzeitfolgen und den Nachwirkungen der Infektion.

Auf der Buchrückseite heißt es: "Nachdem er immer wieder ins Koma gefallen war, schwankten Körper und Geist von Lanegan mehrere Monate lang zwischen Leben und Tod, unfähig zu gehen oder zu funktionieren. Als seine Situation im Laufe dieses trostlosen Frühlings immer unerträglicher wird, wird er von Albträumen, Visionen und dem Bedauern über ein Leben am Rande von Chaos und Unordnung heimgesucht. Er sieht sich veranlasst, über sein Dilemma nachzudenken und darüber, wie sein lebenslanger Kampf mit der Sterblichkeit in seinem sechsten Lebensjahrzehnt zu dieser letzten banalen Begegnung mit einer Krankheit geführt hat, die Millionen von Menschen das Leben gekostet hat, während er dem Tod offenbar sein ganzes Leben lang ein Schnippchen geschlagen hat."

Selbst sagte Lanegan, dass er sich in dieser Zeit mit seiner eigenen Sterblichkeit und seinem Lebensstil auseinandersetzen musste. Das ehemalige Queens-Of-The-Stone Age-Mitglied litt in den Neunzigern und frühen 2000ern an Alkohol- und Heroinsucht. In seinen bereits veröffentlichten Memoiren "Sing Backwards and Weep" berichtet Lanegan unter anderem von seinem Entzug im Jahr 1997 und berichtet, dass er bereits mit 12 Jahren als "Stadttrinker" bekannt war.

Lanegan hatte neben zwei Lyric- und Songbänden bereits im April 2020 diese ersten Memoiren sowie die Ergänzung "Leaving California" veröffentlicht. Sein aktuelles Studioalbum "Straight Songs Of Sorrow" war ebenfalls 2020 erschienen. Danach folgten noch ein Weihnachtsalbum und zuletzt ein gemeinsames Album mit dem ehemaligen The-Icarus-Line-Mitglied Joe Cardamone unter dem Namen "Dark Mark vs. Skeleton Joe".

"Devil In A Coma" erscheint am 14. Dezember über White Rabbit Books und kann bereits bei englischen Resellern vorbestellt werden.

Cover: Mark Lanegan - "Devil In A Coma"

Devil In A Coma

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.