Zur mobilen Seite wechseln
20.07.2021 | 13:00 0 Autor: Stephan Kreher RSS Feed

VISIONS Premiere: Berliner Garage-Band Ghost Pony teilt Video zu "Andy Wants To Be A Star"

News 31762

Foto: Petra Valdimarsdottir

Mit "Andy Wants To Be A Star" schürt das Berliner Trio Ghost Pony die Vorfreude auf das kommende gleichnamige Debütalbum.

Die Berliner Ghost Pony nennen ihren Stil schlicht "Mud Pop". Das trifft es ganz gut, denn die Musik des Trios lebt zwar von sumpfigen Gitarren, trägt aber auch genug Pop-Esprit für Eingängigkeit und verträumte bis zuckersüße Melodien in sich. Trotzdem weht auch über Ghost Pony ein Hauch von Doom & Gloom.

Der schlägt sich auch in "Andy Wants To Be A Star", der vierten Single des kommenden, nach der Band benannten Debütalbums, nieder. In einer Art Gothic-Blues-Dream-Pop, der auch gut in einen Tarantino-Film gepasst hätte, zeichnet Frontfrau Julia Beresikowa mit getragener Stimme düster Bilder.

Passend zum Songtitel schlüpfen im Musikvideo drei knuffige Kinder in die Rollen der Band, die an einem Talentwettbewerb teilnimmt und den Sound des Songs konterkariert. Zumindest etwas, denn der düstere Song, performt von Kindern, verpasst dem Video im positiven Sinne etwas Groteskes.

Produziert wurde das Album von Mischkah Wilke (u.a. Gurr, Alice Meton, Voodoo Beach), der für "Andy Wants To Be A Star" auch die Orgel-Parts beisteuerte. "Ghost Pony" wird morgen, am 21. Juli von der Band selbst veröffentlicht und kann auf Bandcamp vorbestellt werden. Ein großes Feature mit Ghost Pony und die Review lest ihr in der kommenden VISIONS 341.

Video: Ghost Pony - "Andy Wants To Be A Star"

Cover & Tracklist: Ghost Pony - "Ghost Pony"

01. "Bad Habits"
02. "Toy Horses"
03. "Andy Wants To Be A Star"
04. "Fish Tank"
05. "Don't Call Me Baby"
06. "Who Else"
07. "Jupiter"
08. "Lady Of Loreto"
09. "Beach Tryst"
10. "Peace of Mind"
11. "Midnight Thirst"
12. "Joesphine"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.