Zur mobilen Seite wechseln
16.03.2021 | 14:27 0 Autor: Jan Schwarzkamp RSS Feed

Vormerken! - Unsere aktuellen Neuentdeckungen

News 31468Jeden Dienstag stellen wir euch spannende neue Bands vor, die ihr auf dem Schirm haben solltet. Dieses Mal sind es The Effens, Kamggarn und The OBGMs.

The Effens

The Effens

Heimatstadt: Toronto, Kanada
Genre: Grunge, Indierock
Für Fans von: Citizen, Basement, Moose Blood

Die vier jungen Kanadier:innen The Effens spielen eine mal verträumt-lethargische, mal krachig-wütende Mischung aus Grunge und Indierock. Die Videos zu ihren Songs drehen sie meist selber, diese sind Produkte des Internet-Zeitalters, oft glitchig zusammengebastelt und mit kruder Optik. 2018 debütiert die Band mit einer 4-Track-EP, der bisher zwei weitere folgten. Im Januar und Februar dieses Jahres sind mit "Pavement Age" und dem ruhigeren "Things You Can't Take Back" zwei neue Songs erschienen, die höchstwahrscheinlich Vorboten für das Debütalbum sind.

Bandcamp | Facebook

Video: The Effens - "Pavement Age"

Video: The Effens - "Human"

Video: The Effens - "Laugh Off"

Stream: The Effens - "Things You Can't Take Back"

EP-Stream: The Effens - "Burn Blush"


Kamggarn

Kamggarn

Heimat: London, UK
Genre: Psych Rock, Garage Rock
Für Fans von: Swedish Death Candy, Psychedelic Porn Crumpets, Oh Sees

Vom Trio in 2017 mittlerweile zum Quintett angewachsen, haben Kamggarn (das ist Schwedisch für Kammwolle) just Louis Perry von den britischen Fuzz-Rockern Swedish Death Candy in ihren Reihen aufgenommen. Die Debüt-Seven-Inch "Meat Candy (Pursuit Of Sound)" deutete bereits an, dass die jungen Psych-Heads mit der Crème des Genres mithalten können. Mit dem Album "Psych Aux Tropiques" (2019) und den folgenden Singles "Flamingo Drive" und "Cranberry Kiss" untermauerten sie ihre Qualität. Zwischen all der Fuzz- und Psych-Grazie schleichen sich auch immer wieder Momente der 90er Smashing Pumpkins oder dem Gniedel-Indie von Dinosaur Jr. ein. Am 21. Mai soll dann das unbetitelte zweite Album von Kamggarn erscheinen, auf dem Gäste von The Gun Club, McBaise und The Dead Pirates sind. Die Platte erscheint über das Label Dirty Melody, das dem Londoner Illustrator Mcbess gehört.

Bandcamp | Facebook

Stream: Kamggarn - "Pursuit Of Sounds"

Video: Kamggarn - "Cranberry Kiss"

Stream: Kamggarn - "Flamingo Drive"

Stream: Kamggarn - "Luminous"

Stream: Kamggarn - "I Am The Sun"

Video: Kamggarn - "Impact Fuzz" (Visualizer)


The OBGMs

The OBGMs

Heimatstadt: Toronto, Kanada
Genre: Garage Rock, Punk Rock
Für Fans von: Radkey, Death From Above 1979, The Jai-Alai Savant

Die Oh Baby Gimme Mores - kurz The OBGMs - sind echt keine brandneue Band meht. Aber das Power-Trio (das gerne auch mal zu viert auftritt) hat die Welt abseits der kanadischen Grenzen noch nicht wirklich erobert. Dabei kam die "Interchorus"-EP bereits 2009 heraus. Schon da war der Mix aus Dance Punk, Garage Rock und einer gewissen Hardcore-Attitüde sehr unterhaltsam. 2014 erscheint das erste Album, 2020 mit "The Ends" die Fortsetzung - aber nur in Kanada und mit Stefan Babcock von Pup als Backing-Vokalist.

Bandcamp | Facebook

Stream: The OBGMs - "Interchorus"-EP

Video: The OBGMs - "All My Friends"

Video: The OBGMs - "Not Again"

Video: The OBGMs - "Torpedo"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.