Zur mobilen Seite wechseln
14.01.2021 | 14:11 0 Autor: Dennis Drögemüller RSS Feed

Foo Fighters streamen neue Single "Waiting On A War"

News 31306

Foto: Danny Clinch

Die Foo Fighters haben mit "Waiting On A War" einen weiteren Song ihres bald erscheinenden neuen Albums "Medicine At Midnight" vorab ausgekoppelt. Die Nummer beginnt beschaulich, steigert sich dann kräftigt - und ruft frühere Großtaten von Dave Grohl und Co. ins Gedächtnis.

"Waiting On A War" bietet für Fans der Foo Fighters sofort zahlreiche Anknüpfungspunkte: Die spätsommerliche Melodie mit einem Hauch von Wehmut kann man gleichermaßen gut mit dem Hit "Learn To Fly" von "There Is Nothing Left To Lose" (1999) wie auch der Hookline der Band-Hymne "Everlong" (von "The Colour & The Shape", 1997) in Verbindung bringen, die zunächst dominierende Akustikgitarre und die später einsetzenden dezenten Geigen wecken flüchtige Erinnerungen an die Live-Akustik-Platte "Skin & Bones" (2006). Im Refrain schlägt Dave Grohl dann eine überraschende Akkordfolge an. In der letzten Minute steigert und beschleunigt sich der Track schließlich mit E-Gitarren nochmal saftig - und wer genau hinhört, den grüßt im Finale die Akkordfolge von "Territorial Pissings" von Nirvana.

In mehreren Tweets mit einem Audio-Teaser äußerte sich Frontmann Dave Grohl schon im Vorfeld zu dem persönlichen Hintergrund des Tracks. "Als Kind, das in den Vororten von Washington D.C. aufgewachsen ist, hatte ich immer Angst vor Krieg", so Grohl. "Ich hatte Alpträume von Raketen am Himmel und Soldaten in meinem Garten, höchstwahrscheinlich ausgelöst von den politischen Spannungen der frühen 1980er Jahre und meiner Nähe zur Hauptstadt unserer Nation. Meine Jugend verbrachte ich unter der dunklen Wolke einer hoffnungslosen Zukunft." Im vergangenen Herbst habe ihn dann seine elfjährige Tochter auf dem Weg zur Schule plötzlich gefragt, ob es einen Krieg geben werde. "Mir sank das Herz in die Hose, als ich in ihre unschuldigen Augen sah, weil ich begriff, dass sie unter der gleichen dunklen Wolke einer hoffnungslosen Zukunft lebte wie ich 40 Jahre zuvor." Noch am gleichen Tag habe er den Song geschrieben.

Heute Abend wird die Band auch noch in der Show von US-Late-Night-Host Jimmy Kimmel auftreten und mutmaßlich die neue Single auch dort präsentieren. Details zum Auftritt sind noch nicht bekannt.

Nach der Leadsingle "Shame Shame" und dem krachigen "No Son Of Mine", mit dem die Foo Fighters das alte Jahr verabschiedet hatten, ist "Waiting On A War" bereits der dritte Vorgeschmack auf das zehnte Studioalbum der Band, "Medicine At Midnight". Die Platte erscheint am 5. Februar via Ariola/Sony, Fans können sie hier vorbestellen.

Für den 8. Juni hat die Band eine große Open-Air-Show in der Berliner Waldbühne geplant, die allerdings bereits komplett ausverkauft ist. Weitere Termine sind aktuell nicht bekannt.

Stream: Foo Fighters - "Waiting On A War"

Tweets: Dave Grohl über die Hintergründe von "Waiting On A War"

Live: Foo Fighters

08.06. Berlin - Waldbühne | ausverkauft

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.