Zur mobilen Seite wechseln
26.11.2020 | 15:16 0 Autor: Gerrit Köppl RSS Feed

Newsflash (Dinosaur Jr., Amenra, Greg Puciato u.a.)

News 31228Neuigkeiten von Dinosaur Jr., Amenra, Greg Puciato, William DuVall, Bully, Pup, Owen und einem Metal-Shooter.

+++ Dinosaur Jr. spielen am Wochenende das Online-Konzert "Live & Alone From Look Park". Das Alternative-Trio spielt im Pines Theater in Northampton, Massachusetts und überträgt die Performance im Netz. Los geht es am Samstagabend um 20 Uhr örtlicher Zeit - das bedeutet, dass der Stream bei uns erst in der Sonntagnacht um 2 Uhr startet. Allerdings steht er jedem, der ein Ticket kauft, bis zum frühen Dienstagmorgen zum nachträglichen Anschauen zur Verfügung. Die Tickets gibt es im Webshop von Dinosaur Jr. Vielleicht stellt die Band im Stream auch neue Songs vor, denn bei einer Open-Air-Show im September hatten sie das bereits getan. Ein Nachfolger zum 2016 erschienenen "Give A Glimpse Of What Yer Not" ist laut Bassist Lou Barlow jedenfalls bereits fertig gemixt.

Facebook-Post: Dinosaur Jr. kündigen Konzert-Livestream an

+++ Amenra haben ein Online-Konzert sowie eine richtige Tour angekündigt. Im September 2021 will das belgische Doom-Kollektiv mit Unterstützung Envy und Jo Quail zurück in die Clubs. Karten für die Termine gibt es bei Eventim. Schon am 12. Dezember könnt ihr die Band allerdings in Aktion sehen: Dann senden Amenra ein im Sommer aufgezeichnetes Konzert, das sie im Rahmen des Online-Festivals European Metal Alliance spielten. Zu sehen ist die Band im Dunkeln auf einer Wiese, reihum aufgestellt um einen Feuerkranz. Sie performten dort ihr Album "Mass VI" in voller Länge. Tickets gibt es bei dice.fm.

Video: Trailer zu Amenras Online-Konzert

Live: Amenra + Envy + Jo Quail

20.09. Esch/Alzette - Rockhal
22.09. Köln - Essigfabrik
28.09. Berlin - Astra Kulturhaus
29.09. München - Freiheiz
30.09. Genf - PTR

+++ Auch Greg Puciato plant ein Streaming-Event. Es trägt den Titel "Fuck Content" und soll am 11. Dezember stattfinden. Es soll visuelle Kunst, Ton, Live-Performance und Aufnahmen aus dem Studio miteinander vereinen. "Ich wollte ein modernes Äquivalent schaffen zu einem VHS-Release, den man vor Jahrzehnten sonst von einer Band gekauft hätte, aber mit mehr Arthouse-Sensibilität", so der ehemalige The Dillinger Escape Plan-Frontmann, der heute primär bei Killer Be Killed spielt und dieses Jahr unter seinem eigenen Namen das Solodebüt "Child Soldier: Creator Of God" veröffentlichte. Das Streaming-Event beginnt zu unserer Zeit erst am 12. Dezember um genau 0 Uhr. Tickets gibt es bei Federal Prisoner.

Video: Trailer zu Greg Puciatos "Fuck Content"

+++ Auch Alice In Chains-Co-Frontmann William DuVall gibt am Wochenende eine Performance im Internet. Am morgigen Freitagabend lokaler Zeit spielt er ein kleines Solo-Akustik-Set via Stageit. Dafür müssen Fans hierzulande aber lange wach bleiben: Die Performance beginnt erst in der Samstagnacht um 2 Uhr unserer Zeit. DuVall hatte im vergangenen Jahr sein Soloalbum "One Alone" veröffentlicht. So richtig live will DuVall im März in Europa auftreten. Noch stehen die Tourdaten und Tickets gibt es bei Eventim.

Facebook-Post: William DuVall kündigt Solokonzert an

Live: William DuVall

16.03. Köln - Gebäude 9
17.03. Zürich - Komplex 457
22.03. Wien - Chelsea
26.03. Berlin - Privatclub
28.03. Hamburg - Nochtspeicher

+++ Bully haben eine Livesession aufgezeichnet. Alicia Bognanno und ihre Band spielten für das Video auf ihrem Youtube-Channel mehrere Songs aus dem neuen Album "Sugaregg" live. Wegen der Coronavirus-Pandemie hatten sie bisher keine Gelegenheit dazu, denn das Album erschien erst im August. Im Anschluss an den Stream veranstaltete Bognanno außerdem ein Live-Q&A.

Video: Bullys "Sugaregg"-Livesession

Video: Live-Q&A mit Alicia Bognanno

+++ Pup haben eine Live-Performance von "Rot" geteilt. Es handelt sich um einen Auszug aus ihrem Livestream-Konzert aus dem Sneaky Dee's in Toronto, das am 23. Oktober stattfand. Der Song "Rot" ist Teil der zeitgleich erschienenen EP "This Place Sucks Ass". Die kanadischen Punkrocker hatten dieses Jahr neben der EP den Song "Anaphylaxis" und das Grandaddy-Cover "A.M. 180" veröffentlicht. 2019 erschien ihr aktuelles Studioalbum "Morbid Stuff".

Video: Pup - "Rot" (live)

+++ Mike Kinsella alias Owen hat die Songs seines neuen Albums "The Avalanche" an außergewöhnliche Orte gebracht. Der American Football-Frontmann ist in einer Videoserie allein an der Akustikgitarre etwa im Skydeck des Chicagoer Willis Tower, auf einem Boot auf dem Chicago River und auf einer Verkehrsinsel mitten auf der Michigan Avenue zu sehen, einer der wichtigsten Hauptstraßen in Downtown Chicago. Unten findet ihr die gesamte Playlist eingebettet. Für April 2021 hat Kinsella zwei Konzerte in Berlin und Köln geplant. Tickets gibt es bei Eventim.

Video-Playlist: Owen - "The Avalanche Live Series"

Live: Owen

27.04. Köln - Stereo Wonderland
28.04. Berlin - Badehaus Berlin

+++ Ihr steht auf Rhythmus-Spiele, Ego-Shooter und Metal? "Metal: Hellsinger" will all das auf einmal sein, zeigt dieser neue Gameplay-Trailer. Grundsätzlich sieht der Shooter so aus, als spiele es sich wie ein moderner Eintrag der berühmten "Doom"-Reihe - da werden reihenweise Dämonen mit dicken Wummen geschnetzelt. Der Soundtrack besteht komplett aus hartem Metal, der extra für das Spiel geschrieben und von bekannten Stimmen wie Triviums Matt Heafy, Arch Enemys Alissa White-Gluz, Mikael Stanne von Dark Tranquility, Björn Strid von Soilwork und weiteren vertont wurde. Jedes Level hat seinen eigenen Song - und wirklich effektiv ballert sich nur durch die Gebiete, wer den Rhythmus halten kann. Wer also zur Doublebass schießt und nachlädt, bekommt mehr Punkte oder macht mehr Schaden. Wie bei "Guitar Hero" gibt es Combo-Multiplikatoren, wenn man es lange genug nicht vergeigt. Sieht gar nicht schlecht aus - überzeugt euch im Trailer unten selbst. Erscheinen soll das Spiel irgendwann 2021 auf PC und Konsolen.

Video: "Metal: Hellsinger" - Gameplay-Musikvideo

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.