Zur mobilen Seite wechseln
10.06.2020 | 16:24 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Rock am Ring & Rock im Park, Gorillaz, The Killers u.a.)

News 30893Neuigkeiten von Rock am Ring & Rock im Park, Gorillaz, The Killers, Constantines, Code Orange, Fontaines D.C., Torres, Primavera Sound, Noisehausen Festival, Girls In Synthesis und Cameos in "Bill & Ted".

+++ Rock am Ring und Rock im Park haben drei Headliner der ausgefallenen Ausgabe für das Jahr 2021 verpflichten können. Bei der nächsten Edition der Zwillingsfestivals, die dieses Jahr wegen der Corona-Krise nicht stattfinden konnten, werden wie ursprünglich geplant Green Day, System Of A Down und Volbeat auftreten. Zusammen mit der Ankündigung verlängerten die Veranstalter außerdem die Umtauschphase für bereits gekaufte Tickets einmalig bis zum 30. Juni. Das geht auf einem dafür eingerichteten Online-Portal. Hier können Fans sich für 2020 gekaufte Karten für 2021 umschreiben lassen, ab dem 12. Juni funktioniert das auch bei Tagestickets. Für eine mögliche Ticketpreis-Rückerstattung gibt es noch keine Möglichkeiten - die Veranstalter bitten in dieser Sache um Geduld. Informationen dazu soll es in Zukunft auf der Seite des Portals geben. Rock am Ring und Rock im Park finden 2021 vom 11. bis 13. Juni statt.

Facebook-Post: Rock am Ring (und Rock im Park) bestätigen Headliner

Live: Rock am Ring

11.-13.06.2021 Nürburg - Nürburgring

Live: Rock im Park

11.-13.06.2021 Nürnberg - Zeppelinfeld

+++ Gorillaz haben in Zusammenarbeit mit Rapper Octavian den neuen Song "Friday 13th" inklusive Video veröffentlicht. Der collagierte Clip einer endlosen Tunnelfahrt erinnert an Retrowave-/Outrun-Games der 80er Jahre, dazu kommt der gelassene Beat und Sprachgesang, den teilweise Autotune-Parts ergänzen. Im Rahmen ihres audiovisuellen Projekts "The Song Machine" entsteht seit Januar in den Kong Studios Musik zusammen mit anderen Künstler*Innen. Drummer Russel Hobbs umreißt die Projektidee im Interview mit Consequence Of Sound folgendermaßen: "Wir wissen nicht mal, wer als Nächstes durch Studio laufen wird. Song Machine wird vom Unwissen gespeist, vom reinen Chaos betrieben. Also was zur Hölle auch immer passieren mag, wir sind bereit zu produzieren als gäb's kein Morgen. Weißt schon, nur für den Fall..." "Friday 13th" ist nach "Momentary Bliss", "Désolé" und "Aries" der vierte Song der Reihe. Letzteren hatte Gorillaz-Mastermind Damon Albarn im Duett mit seinem fiktiven Comic-Frontmann 2-D in Jimmy Kimmels Late-Night-Show gespielt.

Video: Gorillaz – "Friday 13th" feat. Octavian (Episode Four)

+++ The Killers haben eine neue Version ihres Songs "Land Of The Free" geteilt. In dem ursprünglich Anfang 2019 veröffentlichten Song warf die Band aus Las Vegas einen gesellschaftskritischen Blick auf ihr Heimatland. Angesichts der grassierenden Polizeigewalt, des daraus resultierten Todes des US-Amerikaners George Floyd und der daraus entstandenen Protestwelle änderte Sänger Brandon Flowers Teile des Texts: "How many killings must one man watch in his home?", heißt es in einer Zeile. "8 measured minutes and 46 seconds/ Another boy in the bag/ Another stain on the flag" in einer anderen, die auf die Zeit verweist, die der Polizist, der ihn tötete, mit dem Knie auf seinem Hals verbrachte, bis er starb. Die neue Version steht in einer Live-Studioperformance mit den beiden Gitarristen und Flowers am Klavier im Netz. Der Song ist nicht Teil des neuen Albums "Imploding The Mirage", dessen Release auf unbestimmte Zeit verschoben wurde. Daraus hatten The Killers zuletzt die Single "Fire In Bones" geteilt.

Video: The Killers - "Land Of The Free 2020"

+++ Die Indierocker Constantines haben überraschend einen Song namens "Call Me Out" veröffentlicht. Es ist ihr erster Song seit der Veröffentlichung ihres bislang letzten Albums "Kensington Heights", das vor zwölf Jahren erschien. "'Call Me Out' wurde 2017 geschrieben", so die Band in der Beschreibung auf Bandcamp. "Wir wollen damit nicht groß auf uns aufmerksam machen, aber dachten, es täte vielleicht etwas Gutes, [den Song] jetzt herauszubringen, anstatt ihn weiter zu verbergen. Es wird ihn nicht nicht auf Spotify, Apple Music etc. oder als physische Veröffentlichung geben. Bitte postet ihn nicht auf Youtube. Mit diesem Release wollen wir Geld für die oben erwähnten Menschen sammeln." Damit meint die Band Black Lives Matter Toronto und den Unist'ot'en Camp Legal Fund For Land Defenders, der sich für den Unist'ot'en Clan der indigenen Wet'suwet'en in British Columbia stark macht.

Stream: Constantines - "Call Me Out"

+++ Code Orange haben ihren Song "Underneath" live im Rahmen einer Wrestling-Show gespielt. Die Hardcore-Band trat am vergangenen Sonntag in der Sendung NXT TakeOver: In Your House auf. Eine Verbindung zu dem Sport haben sie schon dadurch, dass sie den Intro-Song für den Wrestler Bray Wyatt geschrieben haben. Den oberkörperfrei umherspringenden Bassisten Joe Goldman hätten sie mit seinen irren Grimassen gleich mit in den Ring schicken können. Code Orange hatten am 13. März ihr aktuelles Album "Underneath" veröffentlicht und als eine der ersten Bands zu Beginn der Corona-Krise ihre Releaseshow komplett ohne Publikum im Internet gestreamt.

Video: Code Orange - "Underneath" (live beim NXT TakeOver)

+++ Fontaines D.C. streamen ihre neue Single "I Don't Belong". Die Post-Punks aus Dublin veröffentlichen am 31. Juli ihr zweites Album "A Hero's Death", den Nachfolger ihres 2019er Debüts "Dogrel". Den Titelsong der neuen Platte gibt es bereits zu hören.

Stream: Fontaines D.C. - "I Don't Belong"

+++ Torres hat ein Video zu ihrer B-Seite "Too Big For The Glory Hole" präsentiert. In dem ruhigen, melancholischen Stück wird sie nur von düsteren Orgeln, Rhodes und Synthesizern begleitet. Er handelt von Einsamkeit und entstand ein paar Monate nach den Aufnahmen zu ihrem aktuellen Album "Silver Tongue", so die Singer/Songwriterin. Das Video hat ihre Lebensgefährtin im gemeinsamen Haus gedreht. Erschienen war "Too Big For The Glory Hole" bisher nur auf einer Bonus-Seven-Inch der Vinyl-Club-Edition von "Silver Tongue".

Video: Torres - "Too Big For The Glory Hole"

+++ Das Primavera Sound hat das Line-up für 2021 festgezurrt. Das Festival in Barcelona musste dieses Jahr trotz einer geplanten Verschiebung wegen der Coronavirus-Pandemie schließlich doch ausfallen, wird aber im kommenden Jahr mit einigen schon vorher eingeplanten Bands von 2. bis 6. Juni stattfinden. Erneut soll hier die geplante, exklusive Live-Reunion von Pavement stattfinden. Ferner mit dabei sind etwa Bikini Kill, The Strokes, Iggy Pop, Kim Gordon, The National, King Gizzard & The Lizard Wizard und Beck. Das Primavera Sound besticht mit einem außergewöhnlich diversen Line-up, das von Pop über HipHop bis zu Indie, Alternative und Extreme Metal reicht. Karten gibt es auf der Festivalwebseite.

Facebook-Post: Finales Line-up vom Primavera Sound

Live: Primavera Sound

02.-06.06.2020 Barcelona - Parc del Fòrum

+++ Das Noisehausen Festival wird aufgrund der Covid-19-Pandemie auf den 31. Juli 2021 verlegt. Ursprünglich war das Ein-Tages-Event in Schrobenhausen für den 25. Juli 2020 angesetzt gewesen. Eine vor zwei Monaten geplante Verschiebung auf 5. September diesen Jahres ist jedoch auch hinfällig. Die Veranstalter sehen die Gesundheit aller Beteiligten als klar vorrangig. Eines bleibt bestehen: Madsen werden auch 2021 als Headliner auftreten. Weitere Bandbestätigungen folgen in Kürze auf der Homepage des Noisehausen Festivals. Dort hat auch der Vorverkauf wieder begonnen. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit. Eine Rückerstattung des Ticketkaufpreises ist bei den Stellen möglich, wo sie gekauft wurden.

Facebook-Post: Noisehausen Festival verlegt auf 31.07.2021

Live: Noisehausen Festival

31.07. Schrobenhausen - Bauer Rondell

+++ Die DIY-Noisepunks Girls In Synthesis haben mit "The Images Agree" die zweite Single aus ihrem Debütalbum "Now Here's An Echo From Your Future" geteilt. Im März hatte die Londoner Band mit dem auditiven Überfall "Pressure" bereits einen Vorgeschmack auf ihre Agenda gegeben: Mit Feedback, übersteuertem Gesang und trotzig-stampfenden Rhythmen eine Manifestation blanker Wut abzugeben. Gepaart mit dem Sprechgesang auf "The Images Agree" hört man dem Sound die Produktion unter Steve Underwood (Ex-Sleaford Mods-Manager) deutlich an. Beide Songs kommen als Teil von "Now Here's An Echo From Your Future" am 28. August über Harbinger Sound in die Plattenläden.

Video: Girls In Synthesis - "The Images Agree"

Video: Girls In Synthesis - "Pressure"

Cover & Tracklist: Girls In Synthesis - "Now Here's An Echo From Your Future"

Girls In Synthesis

01. "Arterial Movements"
02. "Pressure"
03. "The Images Agree"
04. "Scrapped"
05. "Human Frailty"
06. "They're Not Listening"
07. "Cause For Concern"
08. "Coming Up For Air" 09. "Set Up To Fail"
10. "Tirades Of Hate And Fear"

+++ Das ist doch Win Butler! Der Arcade Fire-Frontmann ist offenbar mit dabei im lang erwarteten dritten Teil des Kult-Franchises "Bill & Ted": Im brandneuen Trailer tritt Butler gegenüber Keaneu Reeves und Alex Winter auf, ganz unscheinbar bei Sekunde 28 - offenbar als Teil der nächsten Inkarnation des Future Council. Wir dürfen uns voraussichtlich auf weitere Cameos freuen: Beispielsweise wurde schon bekannt, dass Mastodon einen Song zum Soundtrack für "Bill & Ted Face The Music" beigetragen haben. Eigentlich sollte der Film im August in die Kinos kommen, doch da diese immer noch geschlossen sind, verspricht der Trailer gerade nur einen Release im Sommer 2020.

Video: "Bill & Ted Face The Music"-Trailer

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.