Zur mobilen Seite wechseln

Vormerken! - Unsere aktuellen Neuentdeckungen

News 30628Jeden Dienstag stellen wir euch spannende neue Bands vor, die ihr auf dem Schirm haben solltet. Dieses Mal sind es Haven, Wares und Cleopatrick.

Haven

Haven

Heimatstadt: Berlin
Genre: Post Metal, Noiserock
Für Fans von: Tool, Cult Of Luna, Harmful

Nein, nicht die Band aus Manchester, die Johnny Marr kurz vor dem Millennium entdeckte - diese Haven stammen aus Berlin und Potsdam. Seit 2016 schraubt das Quintett dort an einem Sound, der mit den schluffigen Indie-Gitarren ihrer britischen Namensvetter nichts gemein hat: Haven spielen einen konzentrierten, atmosphärischen, existenzialistischen Post-Metal mit Noise-Einschlag, der manchmal an große Vorbilder wie Tool denken lässt - der Titel von Havens im DIY-produzierter Debüt-EP "Anima" erinnert wohl auch nicht zufällig an "Aenima". Eine weitere EP mit dem Titel "Vessel" sollte schon im vergangenen Jahr fertig sein, dürfte also demnächst erscheinen.

Bandcamp | Facebook

EP-Stream: Haven - "Anima"


Wares

Wares

Heimatstadt: Edmonton, Kanada
Genre: Indierock, Punkrock
Für Fans von: Screaming Females, Diarrhea Planet, Fist City

In Kanada freuen sich Kenner der Indie/Punk-Szene schon länger über Wares, das Projekt von Gitarristin, Sängerin und Songwriterin Cassia Hardy. Seit 2013 gab es von der Band nicht nur ein paar EPs zu hören, sondern auch ein selbstproduziertes Debütalbum (2017), das mal krachig-punkig, mal verträumt mit Reverb zugehangen klang. Dazu sang Hardy spröde erzählerisch, anderswo schmiegte sie sich wieder sinnlich ans Ohr. Das dürfte auch auf dem zweiten Album "Survival" so weitergehen, für das Wares einen Vertrag bei Mint Records unterschrieben haben und das am 24. April erscheint. Die erste Single "Surrender Into Waiting Arms" macht mit ihren Keyboard-Orgel-Eskapaden schon mal Lust auf mehr.

Bandcamp | Facebook

Stream: Wares - "Surrender Into Waiting Arms"


Cleopatrick

Cleopatrick

Heimatstadt: Cobourg, Kanada
Genre: Alternative Rock, Stonerrock
Für Fans von: Royal Blood, Death From Above, Reignwolf

Ian Fraser und Luke Gruntz sind gemeinsam am kanadischen Ontariosee aufgewachsen, seit 2015 machen die Jugendfreunde auch als Cleopatrick zusammen Musik. Schon die erste EP "14" (2016) knallt zwischen Hardrock, Alternative und Stoner ordentlich, die zweite mit dem Titel "The Boys" (2018) legt noch eine Schippe drauf, und seit der Single "Sanjake" aus dem vergangenen Frühjahr kann man guten Gewissens prophezeien: Da wächst das nächste Power-Rock-Duo heran, das Royal Blood oder Death From Above Konkurrenz machen wird. Wenn Fraser und Gruntz jetzt mal eine Tourpause einlegen, um ihr Debüt aufzunehmen, könnte da Großes auf die Rockwelt zurollen.

Soundcloud | Facebook

Lyric-Video: Cleopatrick - "Sanjake"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.