Zur mobilen Seite wechseln
06.02.2020 | 11:52 0 Autor: Jan Schwarzkamp RSS Feed

Lamb Of God kündigen neues Album an, stellen Song "Checkmate" vor

News 30577

Foto: Travis Shinn

Das neue Album der US-Metal-Band Lamb Of God trägt keinen Titel und soll im Mai erscheinen. Es ist das erste mit dem neuen Schlagzeuger Art Cruz.

Cruz ersetzte das langjährige Mitglied Chris Adler im vergangenen Jahr, nachdem er für ihn auf Tour eingesprungen war. Der Rest der Band - Sänger Randy Blythe, die Gitarristen Mark Morton und Willie Adler sowie Bassist John Campbell - sind allesamt seit über 20 Jahren Teil von Lamb Of God.

Das neue, unbetitelte Album ist das achte der Band aus Richmond, Virginia - und das neunte, wenn man das Album mitzählt, das die Band 1999 unter dem Namen Burn The Priest veröffentlicht hat. Dem neuen Album keinen Namen zu geben, erklärt Blythe folgendermaßen: "Nur unseren Namen draufzupacken ist ein Statement. Das ist Lamb Of God. Hier und jetzt."

"Checkmate", der erste Vorab-Song, den es unten im Stream gibt, enthält politische Untertöne, immerhin ist Blythe ein offenherziger Gegner Donald Trumps. Der Text kann als Attacke gegen den Präsidenten interpretiert werden: "A coup d'état on full display, a liar's sick charade/ A traitor's grand parade/ Narcissistic masquerades for those without a say/ Systematic disarray". Weiter heißt es: "Divide and conquer and close them in/ And bury secrets deep/ Make America hate again/ And bleed the sheep to sleep".

Der Nachfolger zu "Sturm Und Drang" von 2015 soll am 8. Mai erscheinen. Zu Gast sind auf je einem der zehn Songs Jamey Jasta von Hatebreed und Chuck Billy von Testament. Ein Video zum Song soll im Laufe des Tages auch noch erscheinen, ihr findet es hier später.

Im April touren Lamb Of God dann (neben Power Trip) als Support für Kreator. Karten gibt es bei Eventim.

Stream: Lamb Of God - "Checkmate"

Video: Lamb Of God - "Checkmate"

Cover & Tracklist: Lamb Of God - "Lamb Of God"

lamb of god album

01. "Memento Mori"
02. "Checkmate"
03. "Gears"
04. "Reality Bath"
05. "New Colossal Hate"
06. "Resurrection Man"
07. "Poison Dream" (feat. Jamey Jasta)
08. "Routes" (feat. Chuck Billy)
09. "Bloodshot Eyes"
10. "On The Hook"

Live: Lamb Of God (als Support für Kreator)

03.04. Berlin - Columbiahalle
04.04. Oberhausen - Turbinenhalle
05.04. Wiesbaden - Schlachthof
07.04. Zürich - Samsung Hall
08.04. München - Zenith
09.04. Ludwigsburg - MHP Arena
11.04. Hamburg - Sporthalle Hamburg
18.04. Saarbrücken - Saarlandhalle

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.