Zur mobilen Seite wechseln
13.01.2020 | 11:43 0 Autor: Gerrit Köppl RSS Feed

Pagan lösen sich auf

News 30511Pagan haben das Ende der Band verkündet. Die australische Band spielt noch ein letztes Konzert in der Heimat, dann ist Schluss.

"Schweren Herzens müssen wir den Tod der Rock-&-Roll-band Pagan verkünden, die heute friedlich in ihrer Heimat Melbourne dahingeschieden ist", schrieb die Band heute Nacht in den Sozialen Netzwerken. Das Begräbnis findet am 22. Februar im The Curtin in Melbourne statt - es wird ihr letztes Konzert.

Zu den Gründen sagten Pagan nichts. Sängerin Nikki Brumen kündigte auch auf ihrer persönlichen Instagram-Seite an, dass "die Band, die ich in den letzten paar Jahren gefrontet habe, den Strich drunter zieht. Auf der einen Seite fühle ich mich noch nicht dazu bereit, mit Pagan aufzuhören. [Die Band] ist Teil meiner Identität geworden und ich bin unsicher, wie das Leben ohne sie aussehen wird. Aber auf der anderen Seite hatte ich nie das Gefühl, das die Band wirklich mir gehört. [...] Ich bin stolz auf meine Kollegen, dass sie so ehrlich damit umgehen, was sie mit ihren Leben anstellen wollen, auch wenn das heißt, eine schwere Entscheidung fällen zu müssen. [...] So, wer braucht eine Sängerin?"

Pagan waren kurz vor Veröffentlichung ihres Debüts "Black Wash" auf unserem Radar aufgetaucht und begeisterten mit ihrer angeschwärzten Rock-&-Roll-/Hardcore-Mischung. Ende 2018 waren Pagan auch in Europa auf Tour.

Facebook-Post: Pagan machen Schluss

Instagram-Post: Sängerin Nikki Brumen über das Ende von Pagan

View this post on Instagram

It is with very mixed emotions that I announce that the band I have fronted for the past several years is calling it a day. On one hand, I don’t feel quite ready to end Pagan. It has become a part of my identify and I am unsure what life looks like without it. But on the other hand, I have never felt like the band was truly mine. I am so lucky to have played in Pagan; I travelled overseas, written a debut album that helped me get through a shit time in my life, met so many incredible people (some of who are life long friends) and was able to do it all with 3 of my best friends. I am proud of my brothers for being honest about what they want in life, even if meant making a tough decision. The future is scary but exciting. Here’s to the fear of the unknown Now, who needs a singer?

A post shared by Nikki Brumen (@nikkilamb) on

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.