Zur mobilen Seite wechseln
19.11.2019 | 18:20 0 Autor: Jan Schwarzkamp/Marie Bonnet/Robin Knies RSS Feed

Vormerken! - Unsere aktuellen Neuentdeckungen

News 30399Jeden Dienstag stellen wir euch spannende neue Bands vor, die ihr auf dem Schirm haben solltet. Dieses Mal mit Church Girls, Pseudo Mind Hive und Black Stains.

Church Girls

Church Girls

Heimatstadt: Philadelphia
Genre: Indierock, Garage Rock, Post-Punk
Für Fans von: Waxahatchee, Courtney Barnett, Best Coast

Church Girls aus Philadelphia verbinden den Slacker-Indie und Garage Rock von Genre-Kollegen wie Courtney Barnett mit der sonnigen Attitüde und Energie des 90s Pop Punk, nehmen auf ihrer aktuellen EP "Cycles" aber neuerdings auch deutliche Einflüsse vom Post-Punk. Besonders die charismatische Stimme von Sängerin Mariel Beaumont bleibt mit ihrer unaufgeregten, aber nie lakonischen Art im Gedächtnis. In den fünf Jahren seit Bandgründung haben Church Girls bereit vier EPs und ein Debütalbum mit dem Titel "Hidalgo" veröffentlicht. Für den Rest des Jahres ist das Quartett auf ausgedehnter Europatour und spielt dabei auch zahlreiche Shows in Deutschland und Österreich.

Homepage | Facebook | Bandcamp

Video: Church Girls - "Just Like You"

Video: Church Girls - "Young Planes"

Stream: Church Girls - "Cycles"


Pseudo Mind Hive

Pseudo Mind Hive

Heimatstadt: Melbourne, Australien
Genre: Stoner, Retro-Rock, Heavy Rock
Für Fans von: Psychedelic Porn Crumpets, Orb, Kadavar

Australien. Schon wieder. Es nimmt kein Ende. So wie auch der Trend, sich an den 70ern, an Doom, Stoner, Haevy Rock, Psych und Fuzz Rock abzuarbeiten, kein Ende nimmt. Immerhin bringt dieser Trend mit Melbournes Pseudo Mind Hive eine weitere erwähnenswerte Band hervor, die in der Lage ist, mehr als nur catchy Riffs zu schreiben. Im Juni 2017 hat sich die fünfköpfige Band gegründet, im November 2018 erscheint ihr erstes Album "From Elsewhere" und im Oktober 2019 dann mit "Of Seers And Sirens" das zweite - ein weiteres Genre-Album übrigens, dem der unfassbar vielbeschäftigte Grafik-Designer Max Löffler ein hübsches Cover spendiert hat. Beide Alben könnt ihr in voller Gänze unten anhören.

Bandcamp | Facebook

Album-Stream: Pseudo Mind Hive - "From Elsewhere"

Album-Stream: Pseudo Mind Hive - "Of Seers And Sirens"


Black Stains

Black Stains

Heimatstadt: Hamburg
Genre: Alternative Metal, Hardcore
Für Fans von: Alter Bridge, Papa Roach, Deftones

Black Stains aus Hamburg haben im Oktober ihre neue EP "Inside" herausgebracht und präsentieren darauf eine Mischung aus modernem Alternative Metal mit Einflüssen von Funk und Prog-Metal. Technisch ausgefeilt ist bei Black Stains vor allem die tiefe, manchmal Djent-artige Gitarrenarbeit wie im EP-Opener "The Moon", bei dem es erst richtig vertrackt zur Sache geht und man sich ans Debüt von Periphery erinnert fühlt. Black Stains lassen aber die dadurch geweckten Erwartungshaltungen ins Leere laufen und einen epischen Alternative-Refrain folgen, der mehr mit Black Map gemeinsam hat. Im Hamburger Studio Mondbasis haben sie sich für die EP eine angemessen fette Produktion abgeholt.

Facebook | Webseite

Video: Black Stains - "The Moon"

Album-Stream: Black Stains - "Inside" (EP)

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.