Zur mobilen Seite wechseln

Vormerken! - Unsere aktuellen Neuentdeckungen

News 30328Jeden Dienstag stellen wir euch spannende neue Bands vor, die ihr auf dem Schirm haben solltet. Dieses Mal mit Reignwolf, Canine und Splinter.

Reignwolf

Reignwolf

Heimatstadt: Seattle, Washington via Saskatoon, Kanada
Genre: Garage Rock, Blues
Für Fans von: Royal Blood, The Black Keys, Deap Vally

Aufgewachsen ist Jordan Cook alias Reignwolf im kanadischen Saskatoon, Saskatchewan - wo auch The Sheepdogs herkommen. Mit 15 hat er ein Blues-Rock-Trio, mit dem es ihn sogar mal zum Jazz Festival nach Montreux verschlägt. Unter seinem bürgerlichen Namen nimmt er 2010 das Album "Seven Deadly Sins" auf. 2012 zieht Cook nach Seattle - und nennt sich von da an Reignwolf. Mit Joseph Braley und David Rapaport betreibt er sein Projekt als Trio, tritt aber auch als Ein-Mann-Band auf und spielt neben der Gitarre noch eine Kick-Drum. Seit 2013 sind immer mal wieder einzelne Songs von Reignwolf erschienen - sein Debütalbum "Hear Me Out" erscheint aber erst im März dieses Jahres. Vertrieben wird es von Cook selbst. Im Mai und September supportete Reignwolf immer wieder The Who auf ihrer "Moving On!"-Tour. Für zwei Club-Konzerte verirrt er sich in Kürze aber auch nach Deutschland.

Live: Reignwolf

24.10. Berlin - Musik & Frieden
25.10. Köln - Artheater

Facebook | Bandcamp

Album-Stream: Reignwolf - "Hear Me Out"

Video: Reignwolf - "Are You Satisfied" (live @ Music Midtown)


Canine

Canine

Heimatstadt: Frankfurt, Hessen
Genre: Post-Hardcore, Metalcore
Für Fans von: Kolari, Every Time I Die, He Is Legend

Kürzlich waren sie noch mit ihren Freunden Kolari auf Tour. Das passt, denn beide Bands verstehen sich gut, was Hardcore in Kombination mit rockiger Aggression angeht. Und: Canine sind bereits seit gut zwei Jahren fleißig. Im September 2017 gibt es die Demos, schon bald folgen weitere Tracks, bis exakt ein Jahr später das erste Album "Bleak Vision" fertig ist. In puncto Rasanz und Komplexität muss sich die fünfköpfige Band um Sänger Benny Lampret nicht hinter oben erwähnten US-Kollegen verstecken. Anfang Oktober ist mit "Subtle Abuse" übrigens eine neue EP erschienen, zu deren Song "Funeral Pace" Canine auch ein Video gedreht haben, das ihr euch unten ansehen könnt.

Facebook | Bandcamp

Video: Canine - "Funeral Pace"

Album-Stream: Canine - "Bleak Vision"


Splinter

Splinter

Heimatstadt: Amersterdam, Niederlande
Genre: Garage Rock
Für Fans von: Death Alley, Birth Of Joy, zZz

Splinter ist eine neue Band mit Ex-Mitgliedern von Death Alley, Birth Of Joy und Vanderbuyst. Erstere zwei spielten gemeinsam ihre jeweiligen Abschiedshows am 3. Januar 2019 im Paradiso in Amsterdam. Sänger Douwe Truijens und Gitarrist Sander Bus haben keine Zeit verschwendet und sich direkt einem neuen Projekt gewidmet. An der Hammond-Orgel stößt Birth Of Joys Gertjan Gutman dazu sowie Barry van Esbroek von Vanderbuyst am Schlagzeug. Bereits im März geht die Band ins Studio und nimmt acht Songs in zwei Tagen auf. Am 12. Oktober feierten sie ihre Live-Premiere beim ausverkauften Last Night On Earth Festival in Amsterdam. Mittlerweile ist mit den Songs "Hurt" und "Brand New Future" eine Doppel-A-Seiten-Single erschienen. "Bitter Sounds" soll in Kürze folgen. Truijens will mit der Band gerne ein Stück zurück zu seinen Punk-Wurzeln - wobei man wohl festhalten darf, dass die Band vor allen Dingen die DNA der vormaligen Bands ihrer Erschaffer in sich trägt.

Live: Splinter

18.10. Dresden - HD - Die Rock & Metal Bar
19.10. Berlin - Zukunft am Ostkreuz

Facebook

Video: Splinter - "Bitter Sounds"

Video: Splinter - "Hurt"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.