Zur mobilen Seite wechseln

Vormerken! - Unsere aktuellen Neuentdeckungen

News 30246Jeden Dienstag stellen wir euch spannende neue Bands vor, die ihr auf dem Schirm haben solltet. Dieses Mal mit The Ghost Wolves, Extra Arms und Kolossus Däächt.

The Ghost Wolves

The Ghost Wolves

Heimatstadt: Austin, Texas
Genre: Blues, Garage Rock
Für Fans von: The Cramps, The White Stripes, Sons & Daughters

Sängerin/Gitarristin Carley Wolf und Schlagzeuger Jonathan Konya sind The Ghost Wolves - und die gibt es zugegebenermaßen schon ein Weilchen. 2011 erscheint das erste Album "In Ya Neck!", 2014 "Man, Woman, Beast" und 2017 "Texas Platinum". Und das sind nur die LPs - von den Kleinformaten haben wir da noch gar nicht gesprochen. Gestern ist dann über Jack Whites Label Third Man die neue EP "Crooked Cop" erschienen - und ihren knochentrockenen Garage-Billy-Blues reichert das Duo mittlerweile mit ein paar sphärischen Effekten und elektrostatischem Brummen an.

Bandcamp | Facebook

Stream: The Ghost Wolves - "Crooked Cop" (EP)

Video: The Ghost Wolves - "Crooked Cop"

Video: The Ghost Wolves - "Attack Attack Attack"


Extra Arms

Extra Arms

Heimatstadt: Berkley, Michigan
Genre: Power-Pop, Emo, Indierock
Für Fans von: The Get Up Kids, Superchunk, Ted Leo & The Pharmacists

Anfänglich nannten sie sich noch Ryan Allen & His Extra Arms. 2011 veröffentlicht die Band um den rothaarigen Leader, Gitarristen und Sänger ein selbstbetiteltes Debüt. Auf Platte spielt Allen dann auch noch Bass und Schlagzeug. Man könnte Allen auch schon kennengelernt haben - durch Bands wie Thunderbirds Are Now!, Friendly Foes, Red Shirt Brigade und Destroy This Place. Aber auch solo hat er bereits vier Alben veröffentlicht. Darauf gibt es kräftigen Power-Pop, geschult an den Meistern des Fachs - von Big Star über Superchunk bis Sugar und Teenage Fanclub. Davon ab erinnert Allens Stimme stark an Matt Pryor von den Get Up Kids. Längst hat Allen sein Projekt zur Band erweitert - mit der er am 25. Oktober das neue Album "Up From Here" veröffentlichen wird, ein 22-minütiges Konzeptalbum über Allens Scheidung und den Weg zurück in ein positives Leben.

Facebook | Bandcamp

Video: Extra Arms - "Headacher"

Album-Stream: Extra Arms - "Headacher"

Stream: Extra Arms - "No Enemies"


Kolossus Däächt

Kolossus Däächt

Heimatstadt: Regensburg
Genre: Garage-Punk, Power-Pop, Indierock
Für Fans von: Wavves, Dune Rats, Jay Reatard

Krachigen Garage-Indierock spielen die merkwürdig benannten Kolossus Däächt. Dahinter stecken vier junge Männer aus Regensburg: Sänger Clement Hoffer (Limestone Whale, Silverdolls, Køndør), Bassist Benedikt Bartl (Black Voodoo Train), Gitarrist Dennis Scheffer (Dysis) und Schlagzeuger Stefan Heyn (Shelter People). Bisher haben sie nur ein Demo auf Bandcamp hochgeladen und sich in einem Musikvideo zum Song "Lipstick Love" vorgestellt, aber im November wollen sie mit ihrem gleichnamigen Debütalbum nachlegen. Ganze 14 Songs werden darauf sein, herrlich ungestüm und catchy, eher nach der neuerlichen Welle kalifornischer oder australischer Garage-Punks klingend. Momentan ist die Band auf der Suche nach einem Label, auf dem sie ihr Album dann auch physisch veröffentlichen kann.

Facebook | Bandcamp

Video: Kolossus Däächt - "Lipstick Love"

Stream: Kolossus Däächt - "Däämo"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.