Zur mobilen Seite wechseln
31.05.2019 | 16:00 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Draußen! - Die Alben der Woche

News 29949Freitag ist Plattentag - und wir stellen euch wie gewohnt die wichtigsten Neuerscheinungen der Woche vor. Mit Psychedelic Porn Crumpets, Royal Republic, Pip Blom, Neorite, Frank Iero, Kaleidobolt und Sacred Paws.

Platte der Woche: Psychedelic Porn Crumpets - "And Now For The Watchamacallit"

PPP

Beinahe hätte Sänger und Gitarrist Jack McEwan seine Gitarre gegen Synthesizer getauscht. Wie schade das gewesen wäre, beweist das dritte Album seiner Psychedelic Porn Crumpets. Die pure Spielfreude der wild wuchernden Riffs schlägt Haken zwischen Jimi Hendrix und King Gizzard & The Lizard Wizard und offenbart unzählige spannende Ideen.

| >>> zur Review


Royal Republic - "Club Majesty"

Kaum eine Band steht so programmatisch für den Rock-Dancefloor wie die Schweden Royal Republic. Auf ihrem neuen Album öffnen sie ihren Sound dabei für noch mehr dem Disco-Sound und klingen selbstbewusster als je zuvor.

| >>> zur Review


Pip Blom - "Boat"

Ihre Indierock-Perlen präsentieren die Niederländer*innen Pip Blom auf ihrem Debüt in bewusster DIY-Manier. Dabei gelingt es den Songs jedoch oft noch nicht, die unbändige Energie der Auftritte zu vermitteln. | >>> zur Review


Neorite - "Temple Of The New"

Während die Retro-Rocker Neorite vielen alten Helden huldigen, verlieren sie dabei häufig ihren eigenen Sound aus den Augen.

| >>> zur Review


Frank Iero - "Barriers"

So roh wie auf "Barriers" klang der ehemalige My Chemical Romance-Gitarrist Frank Iero bisher noch nie. Jedoch bleiben viele der Songs im unhörbaren Schlamm stecken.

| >>> zur Review


Kaleidobolt - "Bitter"

Zwischen 70s-Rock, ausuferndem Prog und groovenden Blues-Passagen laden die Finnen Kaleidobolt die Hörer auf einen unvergesslichen Trip ein, der vielen Genre-Nachbarn um einiges überlegen ist.

| >>> zur Review


Sacred Paws - "Run Around The Sun"

Auch auf ihrem neuen Album lädt das Indiepop-Duo Sacred Paws mit unwiderstehlichen Songs auf die Tanzflächen ein. Dabei sind die quirligen Stücke gelungener als bisher.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.