Zur mobilen Seite wechseln
15.02.2019 | 11:01 1 Autor: Gerrit Köppl RSS Feed

Alexisonfire streamen neuen Song "Familiar Drugs"

News 29650Alexisonfire haben mit "Familiar Drugs" ihren ersten neuen Song seit zehn Jahren veröffentlicht. In einem Interview sprechen sie über die überraschende Rückkehr.

Alexisonfire hatten ihre Fans schon Anfang Februar mit einem mysteriösen Teaser heiß gemacht. Nun bekommen sie mit "Familiar Drugs" das erste neue Material seit dem letzten regulären Studioalbum "Old Crows / Young Cardinals" von 2009 zu hören. Und der dürfte gefallen, denn hier klingt nichts nach Neuorientierung oder Experimenten - Alexisonfire bringen genau den Post-Hardcore-Sound zurück, für den sie bekannt sind.

Die Band hatte sich 2011 aufgelöst, Wade McNeil ging als neuer Sänger zu Gallows und Dallas Green konzentrierte sich weiter auf sein Soloprojekt City And Colour. Nach einigen Reunion-Shows ging es für die Band wieder offiziell weiter, doch die Mitglieder hatten keine konkreten Zukunftspläne.

Mit dem Release der neuen Single erklärt sich Sänger George Pettit in einer Pressemitteilung. "Seitdem wir die Band aufgelöst haben, haben wir uns immer gut verstanden und haben viel miteinander rumgehangen. Wir sind alle enge Freunde geblieben. Allerdings sind wir in unseren normalen Leben und anderen Karrieren auch so eingespannt, dass es schwierig war, gemeinsame Zeit für ein ganzes neues Album zu finden."

"Trotzdem haben wir uns immer wieder zum Proben und Schreiben getroffen. Diese Treffen haben sich als äußerst produktiv herausgestellt: 'Familiar Drugs' ist das erste Ergebnis dieser Treffen, das wir veröffentlichen wollen. 'Familiar Drugs' handelt davon zu bemerken, dass du dein Leben ändern musst, nur um dann, wenn sich die Gelegenheit dazu ergibt, wieder und wieder die gleichen Fehler zu machen. Ich persönlich verbinde etwas sehr Spezifisches mit diesem Song, aber ich denke man kann ihn sowohl wörtlich nehmen als auch viele Interpretationen für sich selbst finden. Die meisten Menschen haben etwas in ihrem Leben, das sie loswerden möchten, es aber nicht schaffen. Drogen, ungesunde Beziehungen, Energielosigkeit, Selbstgerechtigkeit, einen Job den sie hassen. 'Familiar Drugs' handelt davon, den Weg des geringsten Widerstands zu wählen, anstatt daran zu arbeiten, ein besserer Mensch zu werden."

Im Interview mit dem kanadischen Radiosender 102.1 The Edge gehen Pettit und Green weiter ins Detail. Weitere Ankündigungen machte die Band noch nicht, sie verwies in den sozialen Netzwerken allerdings auf einen Newsletter für "die Details".

Stream: Alexisonfire - "Familiar Drugs"

Video: Interview mit 102.1 The Edge

Mehr zu...

Kommentare (1)

Avatar von Colfax Road Colfax Road 15.02.2019 | 12:48

das soll genauso wie die alten Sachen von AOF klingen? die Gitarren klingen nach Stoner, der ganze Song nach QOTSA, von Posthardcore hört man da eigentlich nix mehr

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.