Zur mobilen Seite wechseln
09.01.2019 | 10:40 0 Autor: Jan Schwarzkamp RSS Feed

Sleater-Kinney kündigen Album für 2019 an

News 29485

Foto: Sleater-Kinney / Jonny Cournoyer

Irgendwann in 2019 soll ein neues Sleater-Kinney-Album erscheinen. Produziert hat es Ausnahmekünstlerin St. Vincent.

"Wir haben immer geplant, zurück ins Studio zu gehen - es war nur eine Frage, wann", sagte Gitarristin Carrie Brownstein über das kommende Album ihrer Band. "Wenn es ein übergeordnetes Prinzip auf diesem Album gibt, dann dass die Werkzeuge, auf die wir uns bisher verlassen hatten, nicht adäquat waren. Also haben wir nach neuen gesucht, metaphorisch und wortwörtlich."

Das bisher unbenannte Album ist der Nachfolger von Sleater-Kinneys achtem, 2015 erschienenem "No Cities To Love". Das war das erste nach einer zehnjährigen Albumpause gewesen.

Zusammengearbeitet hat das Trio aus Olympia, Washington mit der Sängerin und Multiinstrumentalistin Annie Clark alias St. Vincent. Wie es zu der Zusammenarbeit kam, wurde noch nicht verlautbart, Clark war jedoch bereits in Brownsteins Comedy-Serie "Portlandia" aufgetreten und hatte Sleater-Kinney gecovert.

Bereits Anfang 2018 sagte Brownstein, dass ihre Band sich bereits Ende 2017 ins Studio begeben fünf Songs aufgenommen habe. "Wir schreiben getrennt voneinander, schicken uns dann gegenseitig die Ideen per E-Mail und dann arbeitet jeder an den Songs, bis wir anschließend zusammen ins Studio gehen", sagte die Musikerin. "Ich glaube, dass es ziemlich interessant und herausfordernd war diesen Prozess zu ändern." Dadurch könnten sie ein Zurückfallen in alte Muster verhindern.

Die letzte Veröffentlichung von Sleater-Kinney ist das zwei Jahre alte "Live In Paris". Im Oktober 2017 hatten Sleater-Kinney den bis dahin unveröffentlichten Track "Here We Come" zu einer Singles-Compilation zugunsten von Planned Parenthood beigesteuert.

Tweet: Sleater-Kinney veröffentlichen 2019 neues Album

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.