Zur mobilen Seite wechseln
07.01.2019 | 12:29 0 Autor: Gerrit Köppl RSS Feed

Brian Baker (Bad Religion) und Dennis Lyxzén (Refused) gründen neue Band Fake Names

News 29473

Foto: Baker: Facebook / Lyxzén: Selma Grönlund

Brian Baker (Bad Religion, Minor Threat) und Dennis Lyxzén (Refused, INVSN) haben die neue Band Fake Names gegründet. Im Januar spielen sie ihr erstes Konzert. Zu hören gibt es bislang noch nichts, doch Baker hat VISIONS im Interview exklusiv verraten, in welche Richtung es musikalisch geht und welche Pläne das Projekt für die Zukunft hegt.

Baker hatte im Sommer des vergangenen Jahres eine inzwischen verflogene Instagram-Story geteilt, die ihn mit Lyxzén und weiteren Leuten im Studio bei der Arbeit zeigt. Dabei war der Bad Religion-Gitarrist zu der Zeit mit seinem neuen Nebenprojekt Beach Rats - ebenfalls eine Supergroup aus Mitgliedern von Lifetime und den Bouncing Souls - beschäftigt, weshalb er VISIONS auch ein Interview gab.

Angesprochen auf die Frage, was es mit den Studioarbeiten mit Lyxzén auf sich habe, hatte Baker bereits einiges zu erzählen. "Ich habe eine neue Band mit Dennis Lyxzén, meinem Freund Johnny [Temple] von Girls Against Boys und unserem alten Freund Michael Hampton, der bei The Faith und S.O.A. gespielt hat", verriet er bereits Anfang Juli. "Es klingt irgendwie nach einer Pop-Band, wobei ich es eher ein Projekt nennen würde, weil Dennis in Schweden lebt und es etwas schwierig ist, zusammen zu kommen. Aber wir haben schon einiges mit Dennis aufgenommen, weil er ständig auf Tour ist, er war schon vier oder fünf Mal in den USA, seit wir das Projekt gestartet haben."

"Wir schauen gerade noch, was es wird. Wir schreiben und nehmen auf und es wird definitiv so ein Pop-Ding. Es klingt wie... es ist ganz schön schräg. Es klingt 80s-mäßig. Es wird gesungen und nicht gegrölt oder gebrüllt, aber es werden auch nur Gitarren gespielt, keine Keyboards oder sowas. Es klingt ziemlich nach den Hoodoo Gurus und vielleicht ein bisschen nach The Church. So in dieser Manier, falls das Sinn ergibt."

"Noch haben wir keinen Namen", sagte Baker, wohlgemerkt vor einem halben Jahr, "wir sind noch an den Aufnahmen dran, und hoffentlich haben wir irgendwann etwas in der Hand. Wir wollen gern ein Album rausbringen und das machen wir, wenn wir genug Songs haben. Ist ein lustiges Nebenprojekt."

Der Name steht: Fake Names heißt das neue Projekt und genug Songs gibt es zumindest für eine erste Show. Die findet am 10. Januar im Union Pool in Brooklyn statt, zusammen mit zwei weiteren Allstar-Formationen: Hammering Hulls mit Mary Timony von Ex Hex und Alec Mackaye von The Faith sowie Savak, einer Band von Matt Schulz (Enon, Holy Fuck). Schulz spielt zudem auch bei Fake Names mit.

Musik gibt es von Fake Names bisher noch nicht zu hören, man kann der Band aber zumindest schon auf Instagram folgen.

Facebook-Post: Dennis Lyxzén kündigt erste Show von Fake Names an

Instagram-Post: Brian Baker freut sich auf Konzert mit Fake Names

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.