Zur mobilen Seite wechseln
30.11.2018 | 11:09 0 Autor: Gerrit Köppl RSS Feed

Ex-Ghost-Mitglieder verklagen Frontmann Tobias Forge erneut

News 29361

Foto: Mikael Eriksson (Ghost); Gerrit Köppl (Montage)

Ghost-Mastermind Tobias Forge ist von seinen ehemaligen Bandmitgliedern erneut wegen ungerechter Verteilung von Einnahmen verklagt worden. Die ursprüngliche Klage war erst kürzlich abgewiesen worden - doch die Revision hat einen interessanten Twist: Der verantwortliche Richter soll befangen gewesen sein, weil er und Forge beide der schwedischen Freimaurerloge angehören.

Ein skurriler Fall, wenn man bedenkt, dass das gesamte Ghost-Konzept auf der kultischen Verehrung eines Frontpapstes basiert - aktuell vertreten durch den aufstrebenden Cardinal Copia. Verkörpert von Bandchef Tobias Forge, dessen Identität erst durch die Klage ehemaliger Bandmitglieder (der "Nameless Ghouls") bekannt wurde, weil diese der Auffassung waren, nicht gerecht an den Bandeinnahmen beteiligt worden zu sein.

Die Freimaurer sind keine satanistische Band-Sekte, sondern eine weltweit agierende Interessensgemeinschaft, die eher mit einer besonders einflussreichen Studentenverbindung vergleichbar ist. Doch um die Freimaurerloge ranken sich ebenso viele Mythen, gerne wird sie im gleichen Atemzug mit den Illuminaten oder anderen Elite-Kasten als Teil von "New World Order"-Verschwörungstheorien genannt.

Forge und auch der für den ursprünglichen Fall zuständige Richter Henrik Ibold sollen beide Mitglied der schwedischen Freimaurerloge sein, wie nun bekannt wurde, als die Kläger Simon Söderberg, Mauro Rubino, Henrik Palm und Martin Hjertstedt mit ihrem Anwalt in Revision gingen. Der Richter hätte in dem Fall wegen des Interessenskonflikts keine Entscheidung fällen dürfen. Die Klage war im Oktober abgewiesen worden, weshalb die Kläger Forges Gerichtskosten (etwa 126.000 Euro) zusätzlich zu ihren eigenen hätten tragen müssen.

Forges Anwältin wollte den Fall nicht weiter kommentieren, doch Richter Ibold gab der schwedischen Tageszeitung Norrköpings Tidningar ein Interview. Auf die Frage nach Forge antwortete er: "Ich wusste nicht, dass er Mitglied des Freimaurer-Ordens war. Andererseits hatte ich einige Gerüchte gehört, dass es so sein könnte." Er sehe das aber unproblematisch. "Ich glaube nicht, dass das Berufungsgericht das für schlecht hält."

Aktuell ist Forge ohnehin voll und ganz mit seiner Band beschäftigt. Ghost befinden sich mit ihrem neuen Album "Prequelle" noch auf US-Tour, im Februar kommen sie für einige Headliner-Shows auch nach Deutschland. Tickets gibt es bei Eventim.

Später sind sie Teil der "WorldWired"-Tour von Metallica.

Live: Ghost + Candlemass

14.02. Stuttgart - Hanns-Martin-Schleyer-Halle
15.02. Bochum - Ruhrkongress
17.02. Hannover - Swiss Life Hall
18.02. Hamburg - Sporthalle Hamburg

Live: Metallica + Ghost + Bokassa

10.05. Zürich - Stadion Letzigrund
13.06. Köln - Rhein Energie Stadion
06.07. Berlin - Olympiastadion
16.08. Wien - Ernst-Happel-Stadion
23.08. München - Olympiastadion
25.08. Mannheim - Maimarktgelände

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.