Zur mobilen Seite wechseln
21.09.2018 | 14:36 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Mumford & Sons, The Ocean, LCD Soundsystem u.a.)

News 29066Neuigkeiten von Mumford & Sons, The Ocean, LCD Soundsystem, Ticketmaster, Red Hot Chili Peppers' Chad Smith, Trent Reznor & Atticus Ross, Arcade Fire, Ultha, Fleet Foxes, Minus The Bear, Spotify und Beyonce als angebliche Hexe.

+++ Mumford & Sons haben mit "Guiding Light" eine Vorabsingle aus ihrem kommenden Album "Delta" veröffentlicht. Der Song feierte in der gestrigen BBC-Radio-1-Sendung "Future Sounds With Annie Mac" Premiere, wo Bandleader Marcus Mumford und Gitarrist Winston Marshall außerdem über Details ihres vierten Studioalbums sprachen. Auf der neuen Platte, die die Folkrocker in den Church Studios in London aufgenommen hatten, soll laut Marshall der Fokus auf akustische Instrumente aus ihrer Anfangszeit zurückkehren: "Am Anfang der Aufnahmen haben wir uns in die alten Instrumente verliebt, die wir nicht auf 'Wilder Mind' gespielt haben, wie die folkigen Sachen und die akustischen Instrumente. Wir wussten aber, wie wir die Instrumente nicht wie diese Instrumente klingen lassen konnten, was uns eine ganz neue Welt eröffnet hat", erklärte der Gitarrist. Dieser Ansatz ist auch in der neuen Single "Guiding Lights" spürbar, die der erprobten Mumford-Formel folgt. Auf einen behutsamen akustischen Aufbau folgt hier eine feierliche Explosion, die das begleitende Video mit Stadionatmosphäre und Konfettiregen inszeniert. "Delta" erscheint am 16. November über Island. Im Anschluss wollen Mumford & Sons auf große Welttournee gehen, für die bald Termine bekanntgegeben werden sollen.

Video: Mumford & Sons - "Guiding Light"

+++ The Ocean gewähren in einem Making-of-Video einen Einblick in die Entstehung ihres neuen Albums "Phanerozoic I: Palaeozoic". In dem Clip zieht es die deutsche Post-Metal-Band in die kalte Abgeschiedenheit Islands, um in die richtige Stimmung für die Aufnahmen zur Platte zu kommen. Dort beziehen sie im Sundlaugin-Studio Quartier, einem umgebauten Swimming-Pool im Besitz von Sigur Rós, wo auch Björk bereits aufgenommen hatte. Der Zuschauer erfährt in dem Making-of, das mit stimmungsvollen Naturaufnahmen der Insel versehen ist, die Hintergründe der Schlagzeug-Aufnahmen mit Drummer Paul Seidel. Von Raumakustik bis hin zur Aufstellung der zahlreichen Mikrofone bietet der Clip einen interessanten Exkurs in die Studio- und Aufnahmetechnik. The Ocean schließen mit ihrem kommenden Album die Lücke zwischen den Erdzeitalter-Platten "Precambrian" von 2007 und dem Zweiteiler "Heliocentric" und "Anthropocentric" von 2010. Die Single "Permian: The Great Dying" hatte das Quintett bereits im Vorfeld veröffentlicht. Im Oktober kommen The Ocean dann auf eine von VISIONS präsentierte Deutschland-Tour. Tickets dafür sind bei Eventim erhältlich.

Video: "Phanerozoic I: Palaeozoic" - Vlog 1: Iceland

VISIONS empfiehlt:
The Ocean

31.10. Karlsruhe - Dudefest
05.11. Münster - Sputnikhalle
06.11. Wiesbaden - Schlachthof
09.11. München - Strom
27.12. Rostock - Mau Club
28.12. Jena - Kassablanca
29.12. Nürnberg - Club Stereo
30.12. Berlin - Lido

+++ LCD Soundsystem haben ein Video zu ihrem Song "Oh Baby" veröffentlicht. In dem prominent besetzten Clip spielen Sissy Spacek ("Castle Rock", "Bloodline") und David Strathairn ("Lincoln", "Die dunkelste Stunde") zwei Wissenschaftler, die sich auf einer "verheerend romantischen Reise von Entdeckung, Tragödie und ewiger Liebe befinden", wie es in einer Erklärung heißt. Regie führte Rian Johnson, der zuletzt für "Star Wars: Die letzten Jedi" hinter der Kamera stand. LCD-Chef James Murphy hätte mit dem Video eine Wechselwirkung zwischen Musik und Bild schaffen wollen, wie er in einem Statement verlauten ließ. "Oh Baby" ist der Opener des aktuellen Albums "American Dream", das die Band nach langer Pause 2017 veröffentlicht hatte.

Video: LCD Soundsystem - "Oh Baby"

+++ Ticketmaster hat bestritten, gezielt von Schwarzmarkt-Händlern zu profitieren und diese sogar anzuwerben. Der kanadische öffentlich-rechtliche Sender CBC hatte in Kooperation mit der kanadischen Tageszeitung Toronto Star die Ticketvertriebsgesellschaft beschuldigt, Schwarzhändler anzuwerben, die dann Tickets aufkaufen und zu überhöhten Preisen auf Ticketmaster eigener Weiterverkaufs-Plattform anbieten würden. Auf diese Weise profitiere Ticketmaster doppelt von den Verkaufsgebühren, während Tickets für normale Kunden teurer und schwerer erhältlich würden. Nun äußerte sich das Unternehmen zu den Vorwürfen in einer Pressemitteilung. Darin heißt es, dass Ticketmaster kein System besäße, das "Wiederverkäufer dazu befähigt, große Mengen an Tickets auf Kosten der Konsumenten zu kaufen". Man würde außerdem interne Ermittlungen anstellen und die Menge der Wiederverkäufer-Accounts bei Drittanbietern prüfen. In dem Statement bestreitet das Unternehmen jedoch nicht, dass Ticketmaster-Mitarbeiter Schwarzhändler auf einer Branchenmesse angeworben und zum Handel animiert hätten, wie es in dem Bericht von CBC und Toronto Star beschrieben wird.

+++ Red Hot Chili Peppers-Schlagzeuger Chad Smith hat für eine Charity-Show eine Supergroup ins Leben gerufen. Beteiligt sind Chili-Peppers-Gitarrist Josh Klinghoffer, Pearl Jam-Gitarrist Mike McCready, Guns N' Roses-Bassist Duff McKagan und Coldplay-Sänger Chris Martin. "Chad Smith's Super Mega Funktastic Jam Rock All Stars" soll bei der Spenden-Show "Will Ferrell's Best Night Of Your Life" des gleichnamigen Schauspielers auftreten und Geld für einen guten Zweck sammeln. Die Einnahmen des Events gehen an die gemeinnützige Organisation "Cancer For College", die Krebsüberlebenden mit niedrigem Einkommen College-Stipendien zur Verfügung stellt. Die Show geht am 6. Oktober im Greek Theater in Los Angeles über die Bühne, über eine TV-Ausstrahlung oder einen Livestream ist noch nichts bekannt.

Video: Will Ferrelll kündigt Charity-Event an

+++ Die Nine Inch Nails-Mitglieder Trent Reznor und Atticus Ross werden die Musik zur Serien-Adaption der Graphic Novel "Watchmen" komponieren. Die filmische Neubearbeitung des Comic-Klassikers, der ironisch das Superheldentum dekonstruiert, soll unter Leitung des für die "Star Trek"-Reihe bekannten Produzentens Damon Lindelof realisiert werden. Trent Reznor und Atticus Ross hatten bereits zuvor die Soundtracks einiger Hollywood-Filme produziert, darunter die Blockbuster "Gone Girl - Das perfekte Opfer" und "The Social Network". Die neue "Watchmen"-Serie mit musikalischer Untermalung der Nine-Inch-Nails-Komponisten soll 2019 erscheinen.

Facebook-Post: Produzent Damon Lindelof kündigt Zusammenarbeit mit Trent Reznor und Atticus Ross an

+++ Arcade Fire haben ein Video zu ihrem Song "Peter Pan" veröffentlicht. Der farbenfrohe Clip spielt auf Jamaica: Dachterassen inklusive tollem Ausblick auf die städtische Skyline, Clubs mit unbeschwerten Partygängern und belebte Straßen sind zu sehen. Die Tänzer Rayana Campbell und Maleik Lamont verkörpen die Protagonisten, die sich zunächst per Handy Nachrichten schreiben, sich schließlich in einem Club treffen und dort letzten Endes küssen. Storm Saulter führte Regie in seinem "LoFi-Teenager-Tanzmärchen", wie er es selbst nennt. Das Video beinhaltet zwei verschiedene Remixes von den DJs Equinoxx und Jeremy Ashbourne. Der Song "Peter Pan" war bereits auf Arcade Fires aktuellem, 2017 veröffentlichtem Album "Everything Now" zu hören gewesen. Gestern hatte Bandmitglied Richard Reed Parry den Song "I Was In The World (Was The World In Me)" vorgestellt.

Video: Arcade Fire - "Peter Pan"

Tweet: Arcade Fire über "Peter Pan"

+++ Die Black-Metaller Ultha haben den neuen Track "Cyanide Lips" veröffentlicht. Dieser ist Vorbote des am 5. Oktober erscheinenden Albums "The Inextricable Wandering". Die Band aus Köln liefert darin in gut 10 Minuten einen düsteren, epischen und vorwärtsdrängenden Black Metal.

Cover & Tracklist: Ultha - "The Inextricable Wandering"

The Inextricable Wandering

01. "The Avarist (Eyes Of A Tragedy)"
02. "With Knives To The Throat And Hell Tn Your Heart"
03. "There Is No Love, High Up In The Gallows"
04. "Cyanide Lips"
05. "We Only Speak In Darkness"
06. "I'm Afraid To Follow You There"

+++ Fleet Foxes haben ein umfangreiches Box-Set angekündigt. In der Zusammenstellung "First Collection 2006-2009" sind Vinyl-Reissues ihres Debüts, der EP "Sun Giant" sowie einer Demo-EP enthalten. Insgesamt umfasst die Box damit 30 Songs. Darüber hinaus gibt es noch ein Booklet mit Flyern, Songtexten und Artwork. Das Set erscheint am 9. November über Sub Pop/Nonesuch. Zuletzt hatte die Indiefolk-Band aus Seattle den Kurzfilm "I Am All That I Need / Arroyo Seco / Thumbprint Scar" veröffentlicht.

Bilder: Fleet Foxes - "First Collection 2006-2009" (Box-Set)

Fleet Foxes

Fleet Foxes

Cover & Tracklist: Fleet Foxes - "First Collection 2006-2009"

First Collection 2006 2009

01. "Sun It Rises"
02. "White Winter Hymnal"
03. "Ragged Wood"
04. "Tiger Mountain Peasant Song"
05. "Quiet Houses"
06. "He Doesn't Know Why"
07. "Heard Them Stirring"
08. "Your Protector"
09. "Meadowlarks"
10. "Blue Ridge Mountains"
11. "Oliver James"
12. "Sun Giant"
13. "Drops in the River"
14. "English House"
15. "Mykonos"
16. "Innocent Son"
17. "She Got Dressed"
18. "In The Hot Hot Rays"
19. "Anyone Who’s Anyone"
20. "Textbook Love"
21. "So Long To The Headstrong"
22. "Icicle Tusk"
23. "False Knight On The Road"
24. "Silver Dagger"
25. "White Lace Regretfully"
26. "Isles"
27. "Ragged Wood (Transition Basement Sketch)"
28. "He Doesn't Know Why (Basement Demo)"
29. "English House (Basement Demo)"
30. "Hot Air (Basement Sketch)"

+++ Minus The Bear haben den neuen Song "Viaduct" zum Streamen veröffentlicht. Der neue Track der Alternative-Rock-Band ist ein locker-fröhliches Indie-Stück mit eingängigem Sound und der für Minus The Bear typischen, mal perlenden, mal treibenden Gitarrenarbeit. "Viaduct" stammt von ihrer finalen EP "Fair Enough", die am 19. Oktober erscheint. Zudem kündigte die Alternative-Rock-Band eine Charity-Auktion an, bei der sie das erste einer Reihe von Bildern ihres Bassisten Cory Murchy für den guten Zweck versteigert. Die Einnahmen kommen der Stiftung "MusiCares" zugute, die Musikern medizinische, menschliche und finanzielle Unterstützung in einer Notlage bietet. Murchy hatte nach einer chronischen Rückenverletzung selbst von dem Hilfsangebot der "MusiCares"-Organisation Gebrauch gemacht. Im Juli hatten Minus The Bear ihre Auflösung bekanntgegeben. Aus ihrer kommenden und zugleich auch letzten EP hatten sie bereits den Titeltrack veröffentlicht. Im Oktober starten sie dann ihre große Abschiedstour in den USA.

Stream: Minus The Bear - "Viaduct"

+++ Die Streaming-Plattform Spotify erlaubt in naher Zukunft unabhängigen Künstlern das kostenlose Hochladen ihrer Musik. Bisher mussten Bands einen Geldbetrag zahlen, um ihre Musik auf Spotify zur Verfügung zu stellen. Die grundlegende Umstrukturierung befindet sich aktuell in der Betaphase. Das Bereitstellen der eigenen Musik soll nun einfach und nutzerfreundlich gehandhabt werden können. Ende des Monats wird dann automatisch der entsprechende Betrag, der sich aus der Streaminghäufigkeiten der einzelnen Songs zusammensetzt, auf das Konto überwiesen. Darüber hinaus bekommen die Künstler auch eine Statistik über die Streams ihrer Tracks. Eine komplette Vorstellung des neuen Modells gibt es auf der offiziellen Spotify-Webseite.

+++ Mag sein, dass manche Leute Popstar Beyoncé für eine Hexe halten - aber wohl eher für eine metaphorische, nicht für eine echte mit schwarzer Magie und Co. Letzteres sieht allerdings angeblich Beyoncés Ex-Schlagzeugerin Kimberly Thompson in ihrer Ex-Arbeitgeberin - und hat diese demnach verklagt. Die Sängerin habe mit Hilfe dunkler Mächte Thompsons Finanzen kontrolliert, ihre Telefone angezapft und sie mit "schwarzer Magie" und "Zaubersprüchen sexueller Belästigung" gequält. Das kann eigentlich nur eine gut platzierte Satire sein - für ein ordentliches Kopfschütteln reicht es allemal.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.