Zur mobilen Seite wechseln
21.06.2018 | 10:11 0 Autor: Gerrit Köppl RSS Feed

Bad Religion streamen neuen Song "The Kids Are Alt-Right"

News 28660

Foto: Screenshot Youtube

Bad Religion haben sich mit ihrem neuen Song "The Kids Are Alt-Right" ins politische Zeitgeschehen eingeklinkt. Mit viel Sarkasmus knöpfen sich die Punkrocker die neue Rechte vor, dazu gibt es einen animierten Clip voller passender Bildmetaphern.

"Jackboots cracking on a polished floor/ Red hats gathered in the liquor store/ Pure hearts race on a crystal night/ Everybody, grab a torch to light" - Bad Religion scheuen sich nicht davor, Ereignisse wie die Aufmärsche in Charlottesville und andere Trump-Ära-Phänomene mit dem Nationalsozialismus gleichzusetzen. Neben weiteren schneidenden Kommentaren, die hier sarkastisch verdreht ganz beschwingt und fröhlich klingen, bringt Greg Graffin es zum Schluss wieder gewohnt intellektuell formuliert auf den Punkt: "Join the Alt-Right post-light endarkenment order/ And the rest of those bastards can go to hell".

Das Video reichert den Text mit noch mehr Bildmetaphern an: In der bunten Pop-Art-Collage spielt das Internetmeme Pepe The Frog eine wiederkehrende Rolle, das von Neurechten im Netz als Symbol missbraucht wird, genau wie viele junge, explizit weiße Menschen, die buchstäblich über Leichen gehen, Waffen feiern, mit Ku-Klux-Klan-Kutten Selfies machen und in einer besonders schönen Sequenz gegen Ende ihre eigenen Hirnstämme in kleine, gleichförmig graue Würfel zerschneiden.

Musikalisch fällt der Song aus wie etwa "Come Join Us" oder "What Can You Do?": Eher im Midtempo angesiedelt, leicht geshuffelt und etwas weiter entfernt vom typischen Cali-Punk der inzwischen fast 40 Jahre bestehenden Punkrock-Urgesteine. Es ist die erste offizielle Aufnahme mit dem neuen Gitarristen Mike Dimkich, "wenn man das nur auf Vinyl erschienene Cover von The Kinks' 'Father Christmas' abzieht", wie er selbst auf Instagram anmerkt. Wahrscheinlich ist es auch der erste neue Song mit Schlagzeuger Jamie Miller (von Trail Of Dead), der 2016 Brooks Wackerman abgelöst hatte.

Über ein neues Album haben Bad Religion auch nach dem Release des neuen Songs nichts konkretes verraten. Dass aber ein Nachfolger zum 2013 erschienenen "True North" in der Mache und vermutlich sogar im Kasten ist, hat die Band selbst hinreichend belegt.

Aktuell befinden sich Bad Religion für mehrere Festivalshows und auch eine Clubtour in Europa und werden noch einige Konzerte spielen, wo sie ihr Album "Suffer" zu dessen 30-jährigen Jubiläum in ganzer Länge auf die Bühne bringen. Tickets gibt es bei Eventim.

Video: Bad Religion - "The Kids Are Alt-Right"

Live: Bad Religion

31.07. Berlin - Columbiahalle
08.-12.08. Eschwege - Open Flair
09.08. Dornbirn - Conrad Sohm
17.08. Hannover - Gilde Park Bühne
17.-19.08. Großpösna - Highfield Festival

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.