Zur mobilen Seite wechseln
16.05.2018 | 14:19 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Beastie Boys, Kurt Cobain, Dave Grohl u.a.)

News 28502

Foto: Facebook

Mit den Beastie Boys, Kurt Cobain, Dave Grohl, YOB , Vitamin X, einem Fond zur Unterstützung von Musikerinnen, dem Vainstream Rockfest, Crippled Black Phoenix, Rolling Blackouts Coastal Fever, einer Studie über Hörverhalten, den Arctic Monkeys und Beast Coast im Sitcom-Gewand.

+++ Die Beastie Boys haben das Veröffentlichungsdatum ihrer Memoiren bekannt gegeben. Das 592-Seiten lange "Beastie Boys Book" erscheint am 30. Oktober und beinhaltet unter anderem ein Kochbuch, einen Graphic Novel, seltene Fotos und vieles mehr. Eine Vielzahl von Künstlern sollen an dem Buch mitgearbeitet haben, unter anderem auch die Filmregisseure Wes Anderson und Spike Jonze. Laut einem Pressestatement behandelt das Buch die Geschichte der Band von "ihrer Wandlung von Teenage Punks zu werdenden Rappern, [...] dem beinahe unvorstellbaren Erfolg ihres Debütalbums 'Licensed To Ill' und den hässlichen Folgen dieses Albums" bis zu "ihrer Wiedergeburt als Musiker und sozialen Aktivisten mit dem Genregrenzen sprengenden 'Paul's Boutique'". Das Buch sei bereits seit 2013 in Arbeit gewesen, die Veröffentlichung hatte sich immer wieder verzögert. Mike D hatte Anfang des Jahres angekündigt, dass das Buch dieses Jahr endlich erscheinen und sein werde "wie kein anderes Musikbuch zuvor". Nach dem Tod von Mitglied Adam "MCA" Yauch hatte sich das einflussreiche HipHop-Trio 2012 aufgelöst. Das Buch kann über eine eigens eingerichtete Website vorbestellt werden.

Tweet: Beastie Boys kündigen Memoiren an

+++ Kurt Cobains Tochter Frances Bean hat einen Gerichtsstreit über eine Gitarre ihres Vaters beigelegt. Die Martin D-18E von 1959, die Cobain bei Nirvanas MTV Unplugged-Auftrittes gespielt hatte, bleibt im Besitz von ihrem Ex-Mann Isaiah Silva, von dem sie sich 2016 hatte scheiden lassen. Die Gitarre sei Silva von Frances Bean Cobain geschenkt worden und somit in seinem Besitz. Cobain hatte dies bestritten und im vergangenen Jahr ein Gerichtsverfahren angestrengt, um die Gitarre wieder zu erlangen. Laut TMZ hat sie den Rechtsstreit aus Ermüdung nun selbst beendet.

+++ Dave Grohl plant die alleinige Aufnahme eines 25-minütigen Instrumental-Tracks. Wie der Foo Fighters-Frontmann erklärte, habe er diesen eigens komponiert und wolle ihn deshalb auch alleine aufnehmen. "Das beste daran ist, wir werden alles mit zahlreichen Kameras filmen, sodass man am Ende 25 Minuten lang einen Song mit sechs verschiedenen Dave Grohls sieht und hört, welcher jede Note auf jedem einzelnen Instrument als One-Take spielt", sagte er. Zuvor kommt der Musiker mit den Foo Fighters zu Rock im Park und Rock am Ring. Zudem spielt die Band zwei exklusive Headline-Shows in Hamburg und Bern. Hierbei präsentiert sie ihr aktuelles Album "Concrete And Gold", welches im September erschienen war. Tickets gibt es bei Eventim.

VISIONS empfiehlt:
Foo Fighters

10.06. Hamburg - Trabrennbahn

Live: Foo Fighters

01.06. Nürnberg - Rock im Park
03.06. Adenau / Nürburgring - Rock am Ring
13.06. Bern - Stade de Suisse

+++ Die Doom-Rocker Yob haben einen neuen Song namens "Our Raw Heart" veröffentlicht. Die 14-minütige Komposition wird mit den harmonischen Klängen einer Akustikgitarre eingeleitet, welche im Laufe des Liedes vom härteren E-Gitarren-Sound abgelöst werden. Das Ende des Liedes ist geprägt von verzerrten, sehnsuchtsvoll wirkenden Gitarrenmelodien. "Our Raw Heart" ist Teil des gleichnamigen Yob-Albums, welches am 8. Juni erscheint. Vor rund einem Monat hatte die Band mit dem zehnminütigen "The Screen" den ersten Vorboten daraus veröffentlicht.

Stream: Yob - "Our Raw Heart"

+++ Vitamin X haben einen neuen Song namens "Modern Man" veröffentlicht. Der schnelle, knappe Opener ihres neuen Albums kommt mit treibenden Schlagzeug-Parts und rasenden Gitarrenriffs. Bereits Anfang des Monats war ein weiteres Lied mit dem Titel "Age Of Paranoia" erschienen. Hierbei holte sich die Band Unterstützung von Dinosaur Jr.-Sänger J Mascis. Beide Kompositionen sind Teil des neuen Vitamin-X-Albums "Age Of Paranoia", welches am 18. Mai erscheint. Der Vorgänger "About To Crack" war 2012 veröffentlicht worden. Zudem kann man die Band im Juli auf zwei Festivals in Deutschland erleben.

Stream: Vitamin X - "Modern Man"

Live: Vitamin X

06.07. Zwickau - Flugplatz Zwickau
14.07. Lage - Heiden - Woodstick Festival

+++ Der Ticketanbieter Live Nation hat einen internationalen Fonds zur Unterstützung von Frauen in leitenden Musikindustrie-Positionen eingerichtet. Die sogenannte Women Nation Fund soll Unternehmerinnen in den Bereichen von beispielsweise Konzerten, Veranstaltungen und Festivals mit finanziellen Mitteln helfen und den Akteurinnen relevante Kontakte vermitteln. Die Investitionen soll dem geschlechtlichen Ausgleich im Musikgeschäft zugutekommen und die Frauenquote darin anheben. Weitere Informationen zu den Voraussetzungen, an dem Programm teilzunehmen, gibt es auf der offiziellen Webseite. Die eingehenden Anfragen werden dort nur von weiblichen Live-Nation-Mitarbeiterinnen bearbeitet.

+++ Das Vainstream Rockfest ist ausverkauft. Somit gingen innerhalb von einer Woche die letzten 500 Tickets für das Punk- und Hardcore-Festival über den Tisch. Zum diesjährigen Line-up zählen unter anderem die Beatsteaks, Bullet For My Valentine, Casper und Enter Shikari.

Facebook-Post: Vainstream meldet ausverkauft

VISIONS präsentiert:
Vainstream Rockfest

30.06. Münster - Am Hawerkamp

+++ Crippled Black Phoenix haben neue Tourdaten für Europa bekannt gegeben. Die Progrocker spielen hierbei eine exklusive Deutschlandshow auf dem Euroblast Festival in Köln. Mit dabei haben sie ihre aktuelle EP "Horrific Honorifics", welche vergangenen Juli erschienen war. Das bis dato letzte Studioalbum "Bronze" war 2016 erschienen. Tickets für das Festival gibt es im festivalinternen Ticketshop.

Facebook-Post: Crippled Black Phoenix geben Tourdaten bekannt

Live: Crippled Black Phoenix

06.10. Köln - Euroblast Festival

+++ Rolling Blackouts Coastal Fever haben einen neuen Song mit Video veröffentlicht. "An Air Conditioned Man" ist ein Indiepop-Song über einen Arbeiter in einer Sinnkrise. Über ein stetes Schlagzeug mit Krautrock-Anleihen legt die Band verspielte Lead-Melodien und eine sonnige Rhythmusgitarre, klanglich stechen vor allem die atmosphärischen Gitarren-Bends hervor, die immer wieder auftauchen, ohne jedoch der Eingängigkeit des Songs im Weg zu stehen. Der Track entstammt dem Debütalbum der Australier namens "Hope Downs", welches am 15. Juni erscheint. Zuvor hatten sie aus diesem bereits die Songs "Mainland" und Talking Straight veröffentlicht. Die Band kommt im Mai für zwei Termine nach Deutschland. Tickets gibt es bei Eventim.

Video: Rolling Blackouts Coastal Fever - "An Air Conditioned Man"

Live: Rolling Blackouts Coastal Fever

28.05. Hamburg - Molotow 29.05. Berlin - Lido

+++ Eine Reihe von Studien sind der Frage nachgegangen, warum die zuerst gehörten Alben einer Band oft die persönlichen Favoriten bleiben. Verantwortlich dafür sei eine Vielzahl von Faktoren; zum einen die Weiderholung: Wie Psychologen festgestellt haben wollen, führe das zahlreiche Hören eines Songs dazu, dass man sich ein Schema des Songs erarbeitet und erfolgreich versucht, den Song vorauszusehen und seine "Höhepunkte" zu erahnen. Das erfolgreiche "Mitverfolgen" eines Songs aktiviere laut Erkenntnissen der Universität von Arkansas Belohnungszentren im Gehirn. Erstgehörte Alben, wahrscheinlich oft und ausschließlich gehört, sind eine ausgezeichnete Grundlage für diesen Effekt. Ein weiterer Faktor sei laut einer Studie die Tatsache, dass die ersten Alben meistens in der Jugend gehört werden, in der die Wahrnehmung am besten beeinflussbar ist. Damit einher ginge auch der Effekt des Schemas; damit ist gemeint, dass wir zuerst ein Musikstück eines Künstlers wahrnehmen, und danach unsere Erwartungen an das folgende Werk und die folgende Musik ausrichten. Vorlieben oder Abneigungen würden teilweise davon bestimmt, wie neue Musik vom Schema unserer Erwartungen abweicht. Diesen Effekt habe das erstgehörte Album nicht, da der Vergleich fehlt. Ein weiterer Faktor sei, dass das Hören von Musik in einem bestimmten Kontext einen Eindruck bei uns hinterlässt, der von der Musik eingefangen wird. Wenn jemand einen Song einer Band auf seinem ersten Konzert hört, dann wird dieser Song ihn immer wieder in diese Erfahrung zurückversetzen - die Eindrücke, die der Song präsentiert, würden mit den Eindrücken des Konzerts vermischt. So entstehe eine Flut von Eindrücken, die einen starken Effekt auf die Emotionen haben könnten. Entsprechend bliebe oftmals das zuerst gehörte Album ein Favorit, selbst wenn sich der eigene Geschmack später in andere Richtungen entwickelt.

+++ Die Arctic Monkeys haben den Song "She Looks Like Fun" live gespielt. Zu Gast beim Late-Night-Moderator James Corden spielten sie den bluesigen Track, der vor allem durch verquere Background-Vocals und den starken Einsatz von Klavier und Synthesizern auffällt. Der Song entstammt dem aktuellen Album "Tranquility Base Hotel + Casino", welches vergangenen Freitag erschienen war. Zuletzt hatten sie ein surreales Video zu "Four Out Of Five" veröffentlicht. Die Band kommt demnächst auf Tour, die Clubshows sind jedoch schon ausverkauft.

Video: Arctic Monkeys - "She Looks Like Fun" live

Live: Arctic Monkeys

22.05. Berlin - Columbiahalle | ausverkauft
23.05. Berlin - Columbiahalle | ausverkauft
22.06. Neuhausen ob Eck - Southside Festival
24.06. Scheeßel - Hurricane Festival
26.06. Düsseldorf - Mitsubishi Electric Halle | ausverkauft

+++ Best Coast-Frontfrau Bethany Cosentino ähnelt Elaine Benes aus der US-Sitcom Seinfeld nicht nur optisch. Auch mit ihrer Attitüde auf Alben wie "Crazy For You" verkörpert sie gewisse Seiten der berühmten Fernsehfigur, gespielt von Julia Louis-Dreyfus. Das ist Seinfeld-Fan Cosentino selbst bewusst, und deshalb freut sie sich besonders über die Zusammenarbeit mit Comedy-Musiker Nick Lutsko und dem Twitter-Account "Seinfeld 2000": Sie haben den Song "Jerry (Maybe We Should Get Married)" aufgenommen, in dem Cosentino berühmte Elaine-Einzeiler aus der Serie zum Beast-Coast-Sound singt - und den dazugehörigen Seinfeld-Clips ihre eigene Stimme leiht. Aus der Welt der Mash-ups ist das nach Negativbeispielen Radiohead oder Limp Bizkit eines der unterhaltsamsten - im ausschließlich positiven Sinne.

Twitter-Post: Ähnlichkeit von Bethany Cosentino (links) und Elaine Benes (rechts)

Stream: Bethany Cosentino, Nick Lutsko, Seinfeld 2000 - "Jerry (Maybe We Should Get Married)"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.