Zur mobilen Seite wechseln
08.05.2018 | 13:43 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Arctic Monkeys, Torche, Metallica u.a.)

News 28470Neuigkeiten von Arctic Monkeys, Torche, Metallica, dem Rockaway Beach Open Air, Guns N’ Roses, Wand, The Used, Inter Arma, dem Abi Festival Lingen, Sigur Rós, einem neuen Bitcoin-Ticket-System und Slayer im SM-Gewand.

+++ Die Arctic Monkeys haben zum Veröffentlichungstermin ihres neuen Albums Pop-up-Läden angekündigt. Die Kurzzeitgeschäfte öffnen nur am kommenden Freitag, an dem mit "Tranquility Base Hotel & Casino" das sechste Album der englischen Indierocker erscheint. In den Stores sollen nach Aussage der Band "einzigartige und limitierte Versionen von Alben und Fanartikeln" zu haben sein. Unter den ausgewählten Städten ist auch Berlin. Genauere Informationen zu den Läden gibt es auf der offiziellen Arctic-Monkeys-Webseite. Aus dem neuen Album hatte die Band gezielt keine Vorabsingles ausgekoppelt, bei kürzlich absolvierten Konzerten gab es aber bereits einige der neuen Songs zu hören. Die anstehenden Deutschland-Konzerte der Briten sind leider bereits restlos ausverkauft.

Live: Arctic Monkeys

22.05. Berlin - Columbiahalle | ausverkauft
23.05. Berlin - Columbiahalle | ausverkauft
26.06. Düsseldorf - Mitsubishi Electric Halle | ausverkauft

+++ Die Sludge-Popper Torche haben mit der Arbeit an einem neuen Album begonnen. Es soll Anfang 2019 erscheinen und wird von Bandgitarrist Jonathan Nunez produziert. Laut der Band soll die Platte neue Elemente beinhalten, welche sich bereits über die letzten Jahre in ihren Sound eingeschlichen hätten. "Momentan geht es in eine dynamischere Richtung, indem wir unsere 'Klangteppich'-Natur viel weiter treiben", sagte die Band. Ihr noch aktuelles Album, "Restarter", war 2015 erschienen.

+++ Eine neue Dokumentation über Metallicas verstorbenen Bassisten Cliff Burton steht als Stream kostenlos online. In "The Salvation Kingdom" diskutiert Burtons Schwester Connie über ihren Bruder und erzählt Geschichten aus seinem Leben. Auch ehemaligen Wegbegleiter des Musikers kommen zu Wort. Neben Anekdoten aus dem Musikgeschäft widmet sich der Film zudem Burtons Kindheit. So verrät seine Schwester etwa, dass ihr Bruder mit vier Jahren Gehirnchirurg werden wollte. Burton war 1986 bei einem Busunglück ums Leben gekommen, sein Bandkollege Lars Ulrich und der damalige Tourmanager kamen mit leichten Verletzungen davon. "Master Of Puppets", das finale Album mit Burton am Bass, war kurz vor dessen Tod erschienen. Das aktuelle Metallica-Album "Hardwired... To Self-Destruct", war Ende 2016 erschienen.

Video: "The Salvation Kingdom" (Cliff-Burton-Dokumentation)

+++ Das Rockaway Beach Open Air hat weitere Acts angekündigt. Neuzugänge bei dem im saarländischen Losheim am See stattfindenden Festival sind der Singer/Songwriter Tim Vantol sowie die Punkrocker Lygo. Bereits bestätigt waren unter anderem Kettcar, Fjørt und The Baboon Show. Tickets zum Early-Bird-Preis gibt es noch bis zum 21. Mai im Tante-Guerilla-Shop.

Facebook-Post: Das Rockaway Beach Open Air veröffentlicht neue Bands

VISIONS empfiehlt:
Rockaway Beach Open Air

31.08. Losheim am See - Strandbad

+++ Guns N' Roses haben den Song "One In A Million" vom Deluxe-Rerelease ihres Debütalbums "Appetite For Destruction" gestrichen. Das am 29. Juni unter dem Namen "Locked N' Loaded" erscheinende Box-Set umfasst unter anderem auch die 1988 erschienene EP "G N' R Lies... ". Das darauf enthaltene "One In A Million" fehlt im Tracklisting der Reissue allerdings - mutmaßlich, weil die Band den teils rassistischen, homophoben und ausländerfeindlichen Text nicht reproduzieren will, der schon beim Erscheinen für eine Kontroverse gesorgt hatte. In den kommenden zwei Monaten sind Guns N' Roses auf Open-Air-Tour durch Deutschland. Tickets gibt es bei Eventim.

Live: Guns N' Roses

03.06. Berlin - Olympiastadion
12.06. Gelsenkirchen - Veltins Arena
24.06. Mannheim - Maimarktgelände
07.07. Leipzig - Festwiese

+++ Wand haben den neuen Song "Pure Romance" inklusive Video veröffentlicht. Das Video zeigt die verloren wirkende Psychedelic-Rock-Band in der endlosen Wüste, die statt in satten Farben in mattem Blauschwarz erscheint. Regie führte Sänger und Gitarrist Cory Hanson. Ruhig und melancholisch gibt sich auch die Musik, die gegen Ende hymnisch ausufert. "Lost in time is pure romance", klagt Hanson dazu mit verwaschener Stimme. "Pure Romance" ist Teil des am 25. Mai erscheinenden Albums "Perfume", welches die Kalifornier im März angekündigt hatten.

Video: Wand - "Pure Romance"

+++ The Used haben zu dem Konflikt mit ihrem Ex-Gitarristen Justin Shekoski ein Statement veröffentlicht. Via Facebook sagte die Band: "Aufgrund von persönlichen und kreativen Differenzen ist Justin nicht mehr Teil von The Used. [...] Wir als Band mussten rechtliche Schritte einleiten. Die Sicherheit unserer Fans, Crew- und Bandmitglieder hat oberste Priorität". Weitere Details zu den Vorgängen nannten sie nicht, stellten jedoch einen sehr generell gehaltenen Bezug zum Thema Suizid her. Die Band hatte gegen den Saosin-Gitarristen eine einstweilige Verfügung erwirkt, da er angeblich damit gedroht hatte, sich und anderen Gewalt anzutun. The Used kommen für drei Termine nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz. Tickets für den Gig in Bochum gibt es bei Eventim .

Facebook-Post: The Used zum Ausstieg von Justin Shekoski

Live: The Used

18.08. St.Pölten - Frequency Festival
21.08. Bochum - Zeche
22.08. Zürich - Dynamo

+++ Inter Arma haben anscheinend die Arbeit an neuem Material aufgenommen. Das lässt zumindest ein Foto eines verkabelten Drum-Sets vermuten, welches die Band nun auf Instagram postete. Betitelt ist der Post schlicht mit "Was ist denn hier los?" Das aktuelle Album der Post-Rock-Band, "Paradise Gallows", war im Juli erschienen.

Instagram-Post: Inter Arma melden sich zurück

+++ Das Abi Festival Lingen wird in diesem Jahr nicht stattfinden. Das teilten die Veranstalter mit. Auch nach Aufruf hätten sich zu wenige ehrenamtliche Helfer gefunden. Ohne diese könne ein reibungsloser Ablauf des Festivals nicht gewährleistet werden. Stadt und Veranstalter zeigten sich enttäuscht. Das Festival richtet sich an Abiturienten, bis 2016 konnten diese das Festival exklusiv mitgestalten. Die um ein Jahr verkürzte Gymnasialzeit ("G8") mit ihren erhöhten Lernanforderungen und das sinkenden Interesse der Schüler hatten die Realisierung des Festivals in der Vergangenheit immer schwieriger gemacht. Nach dem Festival 2016 entschieden die Macher, bei der Planung zukünftig nicht nur Abiturienten, sondern alle Interessierten einzubinden, um schwindendem Engagement entgegen zu wirken. Momentan pausiert das Festival nur; 2019 soll es mit verändertem Konzept wieder stattfinden.

+++ Sigur Rós haben das neue "endlose" Mixtape "Liminal" veröffentlicht. Das Mixtape bietet Minimal-Ambient-Musik, die mit Samples und elektronischen Elementen Klangflächen zwischen entspannend und mysteriös erschafft. Die Band sagte, es würde "regelmäßig und endlos" erweitert. Weiterhin heißt es, das Projekt "stellt Sigur Rós als Ökosystem dar. Es zeigt die Verbindungen und das Verschwimmen zwischen getaner Arbeit und Arbeit, die noch kommt. Zwischen brandneuen Ideen und solchen, die kaum im Entstehen begriffen sind". "Liminal" bedeutet übersetzt in etwa "zwischen zwei Zuständen" und wird im Zusammenhang mit spirituellen Erfahrungen und Drogenkonsum genutzt. Die Band hostet außerdem am 8. Mai einen 12-stündigen Broadcast auf dem Rasiosender NTS Radio, in dem der Fokus auf Ambient-Musik und "Liminal" liegen soll. In der Vergangenheit hatten die Post-Rocker bereits mit "Route One" ein ähnlich abstraktes Musikprojekt veröffentlicht, das mit Hilfe generativer Musiksoftware einen Trip der Band durch Island vertont hatte. Außerdem hatten sie eine Kunstinstallation musikalisch unterlegt.

Stream: Sigur Rós - "Liminal"

+++ Eine neue Software orientiert sich an Kryptowährungen, um dem Fälschen und überteuerten Weiterverkaufen von Tickets vorzubeugen. Das Programm "Aventus Protocol" nutzt Blockchain, um den Ursprung und den Weg eines verkauften Tickets zu verfolgen. Als "Blockchain" bezeichnet man die Aneinanderreihung von Datensätzen, die sich bei jeder Veränderung und Transaktion erweitert. Dadurch ist der gesamte "Werdegang" einer Einheit oder eines Datensatzes in ihnen enthalten. Im Bezug auf erworbene Tickets würde das bedeuten, das man jederzeit mögliche Weiterverkäufe, Preis-Änderungen und Fälschungen erkennen könnte; jedes verkaufte Ticket hätte so eine eigene "Identität". Getestet werden soll das System zunächst im Rahmen der Fussball-Weltmeisterschaft 2018. Zwei Studenten aus London im Alter von 24 und 25 Jahren hatten das Programm entwickelt.

+++ "Two Minutes To Late Night" holt auch in seiner zweiten Folge den Metal in die Welt der Abend-Unterhaltungsshows. In der neusten Episode der Internetserie ist Contessa Stuto von Cuntmafia ganz in ihrem Element und performt den leicht umformulierten Slayer-Klassiker "Reign In Ratchet". Mit dabei: Eine angeleinte, auf dem Boden kniende Frau, die so etwas wie eine Hündin darstellen soll - ein bisschen SM-Feeling würde in den Shows von Jimmy Fallon und Co. sicher auch gut tun.

Video: Zweite Episode von "Two Minutes To Late Night"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.