Zur mobilen Seite wechseln
11.05.2017 | 11:02 0 Autor: Jan Schwarzkamp RSS Feed

Alice In Chains beginnen im Juni mit Aufnahmen für neues Album

News 26705Ab nächsten Monat werden die Grunge-Vorreiter Alice In Chains in Seattle in die Bad Animal Studios ziehen, um den Nachfolger für "The Devil Put Dinosaurs Here" einzuspielen.

Vor ziemlich genau vier Jahren erschien "The Devil Put Dinosaurs Here" - das zweite Album von Alice In Chains in neuer Besetzung mit Sänger William Duvall. Der hatte zuletzt mit Brent Hinds von Mastodon und Benjamin Weinman von The Dillinger Escape Plan ein Album mit dem Projekt Giraffe Tongue Orchestra aufgenommen.

Nun, im Jahr ihres 30-jährigen Bestehens, werden Alice In Chains in ihrer Heimatstadt Seattle ins Studio gehen, um ihr sechstes Album aufzunehmen. Das verriet Gitarrist und Bandkopf Jerry Cantrell einem Reporter beim George Lopez Celebrity Golf Classic Turnier im Lakeside Country Club in Toluca Lake, Kalifornien.

Cantrell sagt, dass die Band sich gerade vorbereiten würde, um nach Seattle zu ziehen und in dem Studio aufzunehmen, in dem auch das dritte Album der Band - "Alice In Chains" von 1995 - entstanden war. Auf die Frage, ob es denn "grungy" werden würde, sagte Cantrell: "Hey, das ist doch das, was wir tun. In diesem Alter kann ich auch kaum irgendwas anderes. Also tun wir das, was wir immer tun - und wir schätzen uns glücklich genug, die Möglichkeit zu haben, dies zu tun, gute Musik zu machen und eine gute Zeit zu haben."

Video: Jerry Cantrell beim George Lopez 10th Anniversary Celebrity Gold Classic

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.