Zur mobilen Seite wechseln

Die 101 besten Indierock-Alben: Platz 101-51

News 25710In unserer aktuellen VISIONS-Ausgabe 283 haben wir - mit Unterstützung der Pixies - die 101 besten Indierock-Alben aller Zeiten gekürt. Hier findet ihr nun die Plätze 101 bis 51, als Liste und in Form einer Playlist mit ausgewählten Songs der vertretenen Alben.

Lange haben wir in der Redaktion debattiert: Schon die Frage, was genau eigentlich Indierock ist, hat uns lange beschäftigt - wie viel Folk, Alternative Rock, Singer/Songwriter, Punk oder Pop sind erlaubt, bis man eine Platte aussortieren muss? Am Ende stand keine genaue Definition, aber eine Liste, die von anfänglich mehr als 250 Alben auf die 101 besten Indierock-Platten geschrumpft war und die ihr aktuell in VISIONS 283 nachlesen könnt.

Hier findet ihr nun zunächst die Plätze 101 bis 51, in denen bereits zahllose Klassiker und Highlights des Genres vertreten sind, aber auch einige Geheimtipps schlummern, die zu entdecken es sich lohnt: Alte VISIONS-Bekannte wie The Kills, Stars oder Tomte stehen neben Genre-Helden wie Vampire Weekend oder Archers Of Loaf, hinzu kommen Unter-dem-Radar-Künstler wie Walt Mink. Damit ihr direkt einen Eindruck von den Alben bekommt, haben wir neben der Liste in einer Youtube-Playlist auch je einen Song der genannten Alben versammelt.

Demnächst lest ihr hier dann auch die gesamte Liste, bis dahin findet ihr unser Special, in dem wir jedes der 100 Alben auch noch einmal rezensiert haben, in VISIONS 283 am Kiosk.

Youtube-Playlist: Die 101 besten Indierock-Alben - Platz 101-51

Liste: Die 101 besten Indierock-Alben - Platz 101-51

101. The Kills - "Keep On Your Mean Side"
100. Hip Young Things - "Ventilator"
099. Wheat - "Hope And Adams"
098. Kings Of Convenience - "Quiet Is The New Loud"
097. The Walkmen - "Bows And Arrows"
096. The Feelies - "Crazy Rhythms"
095. Stars - "Set Yourself On Fire"
094. Codeine - "Frigid Stars"
093. Doves - "Kingdom Of Rust"
092. Galaxie 500 - "On Fire"
091. St. Vincent - "Actor"
090. The Chills - "Kaleidoscope World"
089. Mercury Rev - "Deserter's Song"
088. Archers Of Loaf - "Icky Mettle"
087. Superchunk - "Here's Where The Strings Come In"
086. The Lemonheads - "It's A Shame About Ray"
085. Yeah Yeah Yeahs - "Fever To Tell"
084. Vampire Weekend - "Vampire Weekend"
083. Tegan And Sara - "If It Was You"
082. Liz Phair - "Exile In Guyville"
081. Get Well Soon - "Rest Now, Weary Head! You Will Get Well Soon"
080. Walt Mink - "El Producto"
079. Cat Power - "You Are Free"
078. Tomte - "Hinter all diesen Fenster"
077. The Hold Steady - "Boys And Girls In America"
076. The Decemberists - "Picaresque"
075. My Morning Jacket - "Z"
074. Manchester Orchestra - "Mean Everything To Nothing"
073. Low - "Secret Name"
072. Kate Nash - "Made Of Bricks"
071. Deerhunter - "Microcastle"
070. Blumfeld - "L'Etat Et Moi"
069. Editors - "The End Has A Start"
068. The War On Drugs - "Slave Ambient"
067. Cloud Nothings - "Here And Nowhere Else"
066. Wintersleep - "Welcome To The Night Sky"
065. TV On The Radio - "Return To Cookie Mountain"
064. The Smiths - "Meat Is Murder"
063. Teenage Fanclub - "Bandwagonesque"
062. Belle & Sebastian - "If You're Feeling Sinister"
061. The Replacements - "Let It Be"
060. Idlewild - "The Remote Part"
059. The Dismemberment Plan - "Emergency & I"
058. Fleet Foxes - "Fleet Foxes"
057. Yo La Tengo - "I Can Hear The Heart Beating As One"
056. The Thermals - "The Body The Blood The Machine"
055. The Shins - "Chutes Too Narrow"
054. The Magnetic Fields - "69 Lovesongs"
053. Spoon - "Girls Can Tell"
052. Sleater-Kinney - "No Cities To Love"
051. Broken Social Scene - "Broken Social Scene"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.