Zur mobilen Seite wechseln
06.05.2016 | 12:20 0 Autor: Florian Zandt RSS Feed

Juliana Hatfield bietet persönlichen Brief von Kurt Cobain für 20.000 US-Dollar zum Verkauf

News 24924Ein Zeichen dafür, dass selbst bekanntere Künstler nur noch schwer von ihrer Musik leben können? Juliana Hatfield bietet Kurt-Cobain-Memorabilia aus ihrem persönlichen Fundus zum Verkauf an - um ihre Miete zahlen zu können.

"Die historischen und persönlichen Details in dem Brief machen ihn als kulturelles Artefakt wertvoll. Ob ich also in die Rock-Geschichte eingehe oder nicht, ich glaube fest daran, dass es da draußen einen reichen, verrückten Nirvana-Fanatiker gibt, der Geld für dieses einmalige, von Kurt berührte Dokument zahlen wird", erklärt die Musikerin in einem langen Essay auf The Talkhouse. "Wenn ihr darin interessiert seid, den Brief zu kaufen, nehme ich Gebote ab 20.000 US-Dollar entgegen. Denn ich muss meine Miete bezahlen."

In dem von Juliana Hatfield angesprochenen Brief entschuldigt sich der Nirvana-Frontmann dafür, der Musikerin bei einem Backstage-Treffen nach einer Show der Grunge-Ikonen nur wenig Zeit gewidmet zu haben und dankt ihr für ihren Song "Nirvana", der sich laut Hatfield "um meine große Liebe zu Nirvanas erstem Album und vor allem dem Song 'Negative Creep' dreht, der mich so sehr inspiriert hat". Verkaufen wolle sie den Brief nur, um ihre Lebenshaltungskosten in Cambridge, Massachusetts, einer der "teuersten Städte der USA" zu decken - und selbst, wenn es ein entsprechendes Gebot gäbe, sei sie sich immer noch nicht sicher, ob sie wirklich zusagen würde.

Zuletzt hatte die Musikerin mit ihrer Band The Juliana Hatfield Three 2015 "Whatever, My Love" veröffentlicht.

Bild: Kurt Cobains Brief an Juliana Hatfield

Kurt Cobains Brief

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.