Zur mobilen Seite wechseln
30.03.2016 | 16:00 0 Autor: Jan Schwarzkamp RSS Feed

Deftones-Frontmann Chino Moreno spricht in VISIONS 277 über die Geschichte der Band

News 24718Es war längst an der Zeit, sich einer der konsistentesten Bands im VISIONS-Kosmos in aller Ausführlichkeit zu widmen: Chino Moreno für VISIONS 277 die Geschichte der Deftones vom ersten Gig bis zum neuen Album "Gore" aufgearbeitet.

Man könnte meinen, Chino Moreno sei ein maulfauler Zeitgenosse. Und es gibt gewiss Zeiten, in denen das so war, in denen die Deftones aus Sacramento sich untereinander nicht verstanden und darüber auch nicht allzu bereitwillig Auskunft gaben. Vieles hat sich getan und verändert seitdem sich die Band 1988 in Kalifornien gründete.

Wie erfolgreich sie die Genre-Fallen umschifft haben, die ihnen der Nu-Metal-Stempel aufdrückte, davon zeugen mittlerweile acht Alben - das am 8. April erscheinende "Gore" mit eingerechnet. Auch darauf verbindet die Band wie keine andere ihre Einflüsse aus modernem Metal mit Shoegaze und Dreampop, subtiler Elektronika und allerhand Groove.

Sänger Chino Moreno hat dazu unserem Autoren Markus Hockenbrink ausführlich Auskunft gegeben, vor allem aber hat er dezidiert die Geschichte der Band mit all den Höhen und Tiefen aufgearbeitet. Man hängt Moreno an den Lippen - etwa wenn er vom ersten Vorspielen vor den Plattenbossen von Madonnas Label Mercury erzählt: "Die angespannte Situation wurde nicht besser, als (Manager Frederick) DeMann mitten in unserem ersten Song 'Root' laut 'Stopp!' rief. Dann kam (Labelchef Guy) Oseary auf mich zu und fragte mich, was momentan meine Lieblingskünstler seien. Ich sagte: 'Bad Brains und Sade', worauf DeMann nur erwiderte: 'Hier ist euer Vertrag. Kommt, ich zeige euch den Laden. Zehn Minuten später sitze ich auf dem Sofa in seinem Büro, die Tür geht auf, und Madonna steht neben mir."

Die komplette History auf zwölf Seiten gibt es in der am heutigen Mittwoch erscheinenden VISIONS 277 zu lesen. Ab Anfang Juni kommen die Deftones dann für Festival-Auftritte und Nachhol-Shows nach Deutschland.

Live: Deftones

03.-05.06. Mendig - Rock Am Ring
03.-05.06. Nürnberg - Rock im Park
08.06. Interlaken - Greenfield Festival
09.-12.06. Nickelsdorf - Nova Rock
14.06. Köln - Palladium
15.06. Berlin - Columbiahalle | ausverkauft

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.