Zur mobilen Seite wechseln
08.12.2015 | 11:30 0 Autor: Sammy Fröbel RSS Feed

Scott Weilands Ex-Frau veröffentlicht Nachruf, Charity-Organisation Musicares startet Spendenaktion

News 24139Mary Forsberg Weiland war sieben Jahre mit dem ehemaligen Stone Temple Pilots-Sänger liiert. Nun teilt sie in einem offenen Brief ihre Erinnerungen an die gemeinsame Zeit. Der US-Radiomoderator Howard Stern widmete Scott Weiland zudem eine Nachruf-Sendung, während die Charity-Organisation Musicares anlässlich Weilands Spenden für die Unterstützung von Musikern bei finanziellen, medizinischen und persönlichen Problemen sammelt.

"Wir wollen Scotts unglaubliches Talent, seine Präsenz und seine Fähigkeit, die Bühne mit seiner brillianten Energie zu füllen, nicht herunterspielen. Viele Menschen waren gnädig genug, sein Geschenk zu würdigen", beginnt Mary Forsberg Weiland, die Ex-Frau von Scott Weiland ihren Briefes. Sieben Jahre war sie mit dem Sänger verheiratet, zusammen haben sie zwei Kinder, Noah und Lucy. In ihrem Nachruf möchte sie die angebliche wahre Seite ihres Ex-Mannes würdigen.

Auch laut der Beschreibung seiner Ex-Frau war der Stone Temple Pilots-Sänger kein einfacher Mensch. Drogen und Paranoia beherrschten sein Leben und machten ihm zu einem Vater, der selten für seine beiden Kinder da war. Forsberg Weiland schildert in ihrem Brief zahlreiche persönliche Situationen, bei denen ihre Tochter und ihr Sohn die Leidtragenden waren, die sich eigentlich nur ein normales Familienleben mit ihrem Vater wünschten.

"In den letzten Jahren konnte ich die Traurigkeit und Verwirrung in seiner Stimme hören, wenn er mich mitten in der Nacht anrief", so Forsberg Weiland in ihrem Brief. "Er weinte oft über seine Unfähigkeit sich von negativen Leuten und schlechten Entscheidungen fernzuhalten." Seine Ex-Frau erkannte, dass es ihm nicht gut ging, jedoch zog er sich in seiner neuen Ehe zurück und ließ niemanden an sich heran. Selbst seine eigenen Kinder hätten ihn nicht besuchen dürfen. "Ich teile dies nicht um über ihn zu richten, ich mache das, weil sich nicht nur meine Kinder in dieser Situation befinden", stellt sie klar. Der komplette Brief wurde auf der US-Seite des Rolling Stones veröffentlicht.

Auch der US-Radiomoderator Howard Stern widmete dem verstorbenen Sänger eine Sondersendung. Stern berichtet darin beispielsweise, wie die Stone Temple Pilots plötzlich in der Grunge-Szene aufkamen und wie faszinierend ihre Bühnenpräsenz war. Er beschreibt Weiland als einen charismatischen Gast, der jeden in seinen Bann zog, der noch im Studio war. Der gesamte Nachruf ist weiter unten streambar.

Die Charity-Organisation Musicares bietet währenddessen praktische Handlungsmöglichkeiten an: In Gedenken an den Velvet Revolver-Frontmann startete die Organisation jetzt einen Spendenaufruf. Die Vereinigung schafft ein Netzwerk für Musiker die Unterstützung brauchen, egal ob finanzieller, medizinischer oder persönlicher Art. Auf der offiziellen Webseite kann man dem Verband Spenden zukommen lassen.

In der vergangenen Woche war Scott Weiland tot im Tourbus seiner Band The Wildabouts aufgefunden worden. Gestern wurde bekannt, dass Kokain in dem Bus gefunden wurde. Die polizeilichen Ermittlungen um seine Todesursache laufen noch. Währenddessen gedenken viele Musiker und Freunde dem Sänger öffentlich.

Stream: Howard Stern über Scott Weiland

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.