Zur mobilen Seite wechseln
28.08.2015 | 11:00 0 Autor: Florian Zandt RSS Feed

The Saddest Landscape kündigen Album "Darkness Forgives" an, "Souls Worth Saving" im Stream

News 23543Wem die neueren Alben der The-Wave-Protagonisten zu zurückgenommen ausfallen, dürfte mit "Darkness Forgives" von The Saddest Landscape glücklich werden. Die Platte erscheint zwar erst im Oktober, mit "Souls Worth Saving" gibt es aber schon jetzt einen lärmenden Vorgeschmack.

Wo Touché Amoré den klassischen 90er-Screamo nur als einen Einfluss in ihrem dichten Soundkonstrukt begreifen, machen The Saddest Landscape aus ihrer Vorliebe für kantig-heisere Melancholie keinen großen Hehl.

Schon mit ihrem 2012er Album "After The Lights" setzte das Quartett einen angenehm widerborstigen Akzent in der Posthardcore-Szene. Jetzt haben The Saddest Landscape mit "Darkness Forgives" ihr fünftes Album angekündigt und dem Release im Herbst einen erste Singleauskopplung vorausgeschickt.

"Souls Worth Saving" zeigt die Band von ihrer bislang wohl aggressivsten Seite - der einleitende Screamo-Blastbeat und die leicht dissonanten Riffs, gepaart mit dem zwischen verzweifeltem Singsang und kratzigem Geschrei changierenden Vortrag von Andy Maddox erinnern nicht von ungefähr an Genre-Ikonen wie Hot Cross oder Funeral Diner.

Bevor "Darkness Forgives" am 23. Oktober via Topshelf erscheint, veröffentlicht die Screamo-Band am 25. September eine Seven-Inch, die neben "Souls Worth Saving" eine exklusive B-Seite enthalten wird.

Stream: The Saddest Landscape - "Souls Worth Saving"

Cover: The Saddest Landscape - "Darkness Forgives"

Darkness Forgives

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.