Zur mobilen Seite wechseln
27.02.2015 | 15:47 1 Autor: Justus Grebe RSS Feed

Musikindustrieverband beschließt Freitag als weltweiten Veröffentlichungstag

News 22288Bisher kamen Alben in verschiedenen Ländern an verschiedenen Tagen heraus. Im Sommer soll sich das ändern: Die International Federation Of The Phonographic Industry (IFPI) hat beschlossen, dass Platten weltweit am gleichen Tag erscheinen sollen - nämlich freitags.

Dem Beschluss voran gegangen waren jahrelange Diskussionen und Untersuchungen. Unter anderem war erfasst worden, an welchem Tag Personen am liebsten Platten einkaufen. Durch die neue Regelung verspricht sich die IFPI einen Rückgang der Online-Piraterie, gesteigerte Kundenzufriedenheit und eine bessere Promotion-Situation.

Frances Moore, Vorsitzende der IFPI, schrieb in einem Statement, das Internet sei einer der Hauptgründe für die Reform: "Die Musikfans leben in der digitalen Welt von heute. Ihre Liebe für Musik erkennt keine nationalen Grenzen an. Sie wollen Musik, sobald sie im Internet verfügbar ist - und nicht erst, wenn sie in ihrem Land veröffentlicht wird." Durch die gleichzeitige Veröffentlichung würde somit der Online-Piraterie entgegengewirkt, da sich die Kunden sofort die neue Musik kaufen könnten.

Während die meisten beteiligten Gruppen, von Label-Dachverbänden über Musiker-Gewerkschaften bis hin zu Einzelhandelsvertretern, die internationale Verständigung auf einen Tag begrüßten, gibt es Kritik an der Wahl des Freitags. Die American Association Of Independent Music, Dachverband der amerikanischen Indie-Labels, äußerte, die Änderung könne sich negativ auf die Indie-Labels auswirken: "Die Assoziation unterstützt das Konzept eines globalen Veröffentlichungstages, es gibt jedoch, wegen einer Vielfalt von Geschäftsgründen, die wir bereits in vorigen Kommentaren dargelegt haben, einige geschäftliche Hürden, die den Freitag weniger optimal machen für den Marktstandort der Vereinigten Staaten, vor allem für Unabhängige Labels."

Wann genau die neue Regelung in Kraft tritt, ist noch nicht bekannt. Die Veröffentlichungstage sollen jedoch im Sommer angepasst werden. Bisher erschienen Platten in den USA am Dienstag, in Großbritannien am Montag und in Deutschland schon jetzt am Freitag.

Kommentare (1)

Avatar von MeistaDieb MeistaDieb 27.02.2015 | 15:54

"Dem Beschluss voran gegangen waren jahrelange Diskussionen und Untersuchungen." *kopfschüttel*

Wann haben die damit begonnen? 1995? Die diskutieren ernsthaft jahrelang über den Veröffentlichungstag von Alben? Und das soll gegen Piraterie helfen? Wie wärs mal mit zeitgemäßen Angeboten und Absatzwegen? Oder statt Unsummen für Meetings (höchwahrscheinlich auch noch in Persona) auszugeben, einfach mal damit die Preise zu subventionieren oder ähnliches?!

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.