Zur mobilen Seite wechseln
22.10.2014 | 15:34 1 Autor: Jan Schwarzkamp RSS Feed

Kadavar kooperieren mit Wolfmother und planen neues Album für Spätsommer 2015

News 21582Deutschlands beliebteste und erfolgreichste Proto-Metal-Band Kadavar will in Kürze die Arbeiten an einer neuen Platte aufnehmen. Die soll idealerweise bis zum dritten Quartal 2015 fertig sein - und könnte auch Kooperationen mit Wolfmothers Andrew Stockdale enthalten. Zudem verlosen wir Karten für Kadavars bisher größte Show in ihrer Heimatstadt Berlin.

2014 war bisher ein gutes Jahr für das Berliner Proto-Metal-Powertrio Kadavar: Es ist das dritte Jahr in Folge, in dem die Band über 100 Shows gespielt hat. Gerade befinden sich die Musiker auf ihrer längsten Tour am Stück: zwei Monate lang geht es durch Europa, die größte Vorfreude gilt dem Auftritt in Istanbul. Die vergangenen Monate hatten allerdings schon einiges zu bieten. Persönlicher Höhepunkt der Band war die Show im Chicagoer Club Doubledoor, was nicht unbedingt am euphorisierten Publikum lag, sondern daran, dass "die Show so verlief, wie sie im Idealfall verlaufen sollte", erinnert sich Schlagzeuger Christoph "Tiger" Bartelt.

Ein weiterer Höhepunkt war das Psychfest in Austin. "Vor uns spielten Graveyard ein Set mit ihren psychedelischsten Songs und waren nicht gerade heavy", so Sänger/Gitarrist Christoph "Lupus" Lindemann. "Also dachten wir uns: Wenn das so ist, spielen wir eben so heavy wie wir nur können. Das ging auf. Die Leute sind total ausgeflippt, als hätten sie nur darauf gewartet, endlich abgehen zu können." Auch um das SXSW herum verbrachten Kadavar fast einen Monat in Austin/Texas. Dort mieteten sie den Proberaum einer befreundeten Band und arbeiteten an neuen Songskizzen.

Nach der gegenwärtigen Tour treten Kadavar erstmal kürzer und gehen die Arbeit am dritten Album an. Das soll im Idealfall bis Ende Sommer 2015 fertig sein, damit das Trio damit dann im Herbst darauf auf Tour gehen kann. Außerdem soll in Kürze das Debüt von 2012 remastert und mit neuem Cover wiederveröffentlicht werden.

Zwei neue Songs haben die drei obendrein aufgenommen. Der eine ist die erste Aufnahme mit dem französischen Bassist Simon "Dragon" Bouteloup, der seit einem guten Jahr Bassist Philipp "Mammut" Lippitz ersetzt. Mit "Into The Night" haben Kadavar sich an ihrer Version eines 80s-Skate-Metal-Song versucht, der am Ende einen Atomic-Rooster/Deep-Purple-Orgelpart bereit hält. Der Song ist für eine zukünftige Download-Compilation für Scion A/V geplant, die Tony Hawks Sohn Riley zusammenstellt. Der andere Song wurde zusammen mit Andrew Stockdale von Wolfmother aufgenommen. Der Australier ist in Berlin-Wedding zur Band ins Proberaumstudio hinabgestiegen, weil er nach den gemeinsamen Konzerten in Mexiko so begeistert von Kadavar war, dass er die Jungs als Songschreiber für das nächste Wolfmother-Album verpflichten will.

Am 23.11. spielen Kadavar dann im Berliner Astra Kulturhaus eines ihrer letzten Konzerte in diesem Jahr - und ihre größte Headliner-Show in Deutschland bisher. Für das Konzert verlosen wir 3x2 Karten.

Live: Kadavar

22.10. Kassel - Musiktheater
23.10. Frankfurt - Das Bett
26.10. Saarbrücken - Garage
06.11. Oberhausen - Turbinenhalle
07.11. Leipzig - Werk 2
13.11. Graz - PPC
14.11. Würzburg - Hammer Of Doom
15.11. Dornbirn - Conrad Sohm
23.11. Berlin - Astra Kulturhaus

Mehr zu...

Kommentare (1)

Avatar von RePete RePete 24.10.2014 | 11:55

ICH. WILL. UNBEDINGT. KARTEN!!! SO HART!!! BITTE BITTE :D

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.