Zur mobilen Seite wechseln
26.08.2014 | 17:10 0 Autor: Dennis Plauk (Chefredakteur) RSS Feed

Interpol fordern im Interview mehr Aufmerksamkeit für ihre Musik

News 21279Interpol-Gitarrist Daniel Kessler geht mit der vermeintlich flüchtigen Hörkultur unserer Zeit hart ins Gericht. "Es ist eine Schande, wenn man immer nur reinhört", sagt der New Yorker im Interview mit VISIONS. Mehr als nur in Interpols neues Album "El Pintor" reinhören könnt ihr am Samstag bei unserer VISIONS Party München: Wir verlosen das Album dort auch auf Vinyl und CD.

Im Interview macht Kessler klar, dass er keinesfalls blind von einem Erfolg des kommenden Albums ausgeht, das im Sound immer wieder neue Wege einschlägt und so althergebrachte Fans der Indie-Ikonen durchaus herausfordern dürfte.

"Ich hoffe, die Leute geben dem Album eine Chance und machen die Reise mit", bekräftigt Kessler gegenüber VISIONS. Nach seiner Auffassung gebe es auf "El Pintor" weit mehr zu entdecken, als ein erster oberflächlicher Eindruck vermitteln könnte.

"Es ist eine Schande, wenn man immer nur reinhört", sagt Kessler. "Die Leute kommen dadurch zu Urteilen, ohne sich jemals richtig mit etwas auseinanderzusetzen. Auf diese Weite bringt man sich selbst um seine Erfahrung. Und wenn man keine Erfahrungen macht, kann man auch nichts lieben."

Wahre Worte. Mehr davon in der Interpol-Titelstory in VISIONS 258, die es ab morgen im Handel gibt.

Eintauchen in das neue Interpol-Album "EL Pintor", das am 5. September erscheint, könnt ihr übrigens schon vor der Veröffentlichung: Am Samstag feiern wir nicht nur wie immer mit euch auf unserer VISIONS Party München im Strom Club - im Rahmen eines Release-Specials bekommt ihr erste Songs von "El Pintor" zu hören und könnt die Platte sogar schon auf Vinyl und CD gewinnen. Um 22 Uhr geht es los, bis 23 Uhr gibt es freien EIntritt, danach kostet die Party mit DJ Albert Royal 6 Euro.

Live: Interpol

25.01. Köln - Palladium
04.02. Berlin - Columbiahalle

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.