Zur mobilen Seite wechseln
03.01.2014 | 12:01 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Albumcover 2013 - Deafheaven und Black Flag

News 19957Zum Jahresabschluss hat die VISIONS-Redaktion die schönsten und schlimmsten Albumcover der vergangenen zwölf Monate gewählt. Über die Feiertage stellen wir euch jeden Tag je eins davon vor. Heute: Platz 1 unserer Top- und Flop-Liste.

Deafheaven - "Sunbather"

cover deafheaven

Dass das beste Album des Jahres, das zudem den besten Song des Jahres ("Dream House") enthält, das beste Artwork braucht, ist ja wohl klar. Passend zum Titel hat das Cover die Farbe, die man sieht, wenn man mit geschlossenen Augen in die Sonne schaut. Dass die Buchstaben nur angedeutet und glänzend foliert sind, ist mindestens so schön wie der mittige Schlitz mit dem bunten Hintergrund geheimnisvoll. Dass eine Quasi-Black-Metal-Platte so aussehen kann, ist ein Beweis dafür, dass es immer noch Überraschungen in der Welt der Musik gibt.

Black Flag - "What The..."

cover Black Flag

...Fuck?! Noch Wochen nach dem Erstkontakt staunt man über dieses Meisterwerk des Grauens. Über die beknackten Farben zwischen Kinder-Kitsch und schleimigem Auswurf. Über den peinlichen Smiley mit betont asozial-sabberndem Gesichtsausdruck. Und überhaupt darüber, wie diese diffus ironisch gebrochene Anspielung auf "Irgendwas mit Punk" auf jeder Ebene verpufft.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.