Zur mobilen Seite wechseln
16.07.2013 | 11:15 0 Autor: Felix Segebarth RSS Feed

Bl'ast - Verlorenes Album

Die Hardcore-Legenden Bl'ast veröffentlichen ein neues Album. Das wäre an sich nichts Ungewöhnliches, hätte Gitarrist Mike Neider die Aufnahmen nicht Anfang des Jahres in einem alten Schließfach wiederentdeckt. Nach einiger Polierarbeit von Dave Grohl wird das Album im September unter dem Namen "Blood" veröffentlicht. Darauf zu hören: Alice In Chains-Frontmann William DuVall.

Im Zeitraum von 1986 bis 1989 veröffentlichen Bl'ast drei einflussreiche Alben zwischen Hardcore und Punk - unter anderem auf dem Kultlabel SST - bevor 1991 die Luft raus ist. Die Mitglieder verstreuen sich in alle Himmelsrichtungen und gründen Bands wie Gusto, Gargantula und Dusted Angel. Der zwischenzeitliche Gitarrist William DuVall steigt viele Jahre später bei Alice In Chains ein. Abseits von einer kurzen Live-Reunion 2001, bleibt es still um Bl'ast.

Anfang dieses Jahres meldet sich Mike Neider dann überraschend bei dem Sunn O)))-Gitarristen und Southern Lord-Labelchef Greg Anderson, um ihm mitzuteilen, dass er durch Zufall alte Aufnahmen der Band entdeckt hat. Enstanden sind sie Ende der 80er, wurden aber nie veröffentlicht. Anderson, selbst großer Bl'ast-Fan, schlägt vor, die alten Masterbänder zu veröffentlichen. Die beiden rufen Dave Grohl an, dieser ist sofort begeistert: "Fuck yeah! Lass uns das machen." In Grohls 606 Studios werden die über 25 Jahre alten Bänder überarbeitet und erscheinen nun im September via Southern Lord unter dem Namen "Blood". Einen Eindruck vom - erstaunlich klaren und druckvollen - Sound könnt ihr euch anhand eines kurzen Trailers auf YouTube machen.

Bl'ast - "Blood" (Albumtrailer)

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.