Zur mobilen Seite wechseln
06.05.2013 | 10:00 1 Autor: Felix Segebarth RSS Feed

Lauryn Hill - Verschuldet

News 18583Lauryn Hill muss über 500.000 US-Dollar Steuern nachzahlen. Um einer Gefängnisstrafe zu entgehen, hat sie nun einen Deal mit Sony abgeschlossen. Für fünf neue Songs und ein folgendes Album hat sie vom Label genug Geld bekommen, um ihre Schulden zu tilgen.

Im vergangenen Jahr hatte sich Lauryn Hill schuldig bekannt, in den Jahren 2005 bis 2007 auf insgesamt 1,8 Millionen US-Dollar Einnahmen keine Steuern gezahlt zu haben. Nachdem sie bereits 50.000 US-Dollar abbezahlt hat, belaufen sich ihre aktuellen Schulden auf circa 504.000 US-Dollar.

Einer drohenden dreijährigen Gefängnisstrafe ist die ehemalige Fugees-Sängerin jetzt scheinbar entgangen. Hill hat von Sony 1 Million US-Dollar bekommen, um fünf neue Songs aufzunehmen. Außerdem hat sie weiteres Geld erhalten, um ein neues Album aufzunehmen. Es wäre das erste seit "MTV Unplugged No. 2.0" von 2002.

Mit dem sozialkritischen "Neurotic Society" hat Hill nun einen ersten neuen Song veröffentlicht. "Ich bin aufgrund einer rechtlichen Deadline verpflichtet, den Song sofort zu veröffentlichen. Ich liebe es, die Leute direkt zu erreichen, aber in einem idealen Szenario müsste ich mich nicht drängen lassen, neue Musik zu veröffentlichen. Die Botschaft ist aber totzdem erhalten geblieben", so Hill. "Neurotic Society" ist ihr erstes Lebenszeichen seit der Single "Repercussions" von 2010.

Lauryn Hill - "Neurotic Society (Compulsory Mix)"

Mehr zu...

Kommentare (1)

Avatar von leboef leboef 06.05.2013 | 16:25

Ein sozialkritisches Lied von jemandem, der alle Steuerzahler betrügt, und sich dann mit musikalischen Schnellschüssen, die mit 1 Mio $ honoriert werden, um sich so vor einer gerechten Strafe zu drücken.

Hä.

Moment.

Ne.

Kapier ich nicht.

Nein, immer noch nicht.

Ne.

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.