Zur mobilen Seite wechseln
25.04.2013 | 10:06 0 Autor: Philipp Lichtmess RSS Feed

The National - Auf Repeat

Dem Song "Sorrow" von der 2010 erschienenen The-National-Platte "High Violet" wird eine besondere Ehre zuteil: Die Band spielt ihn sechs Stunden am Stück - im Dienste der Kunst.

Das MoMA ist eine Institution in New York, die für experimentelle Kunst steht und, wie der Name schon vermuten lässt, Hand in Hand mit dem Museum Of Modern Arts zusammenarbeitet. Nun hat sich der isländische Künstler Ragnar Kjartansson die Band The National für eine sechstündige Performance ins Boot geholt. Kjartansson lässt die Band sechs Stunden lang ihren Weltschmerz-Song "Sorrow" spielen. Was er damit bewirken möchte, erklärt er wie folgt: "Wenn man einen einzigen Popsong so weit ausdehnt, dass er eine ganztägige Anstrengung darstellt, wird der Künstler erfahren, dass eine plastische Ausstrahlung des Klangs möglich ist." Die Zuschauer dieses außergewöhnlichen Auftritts sind allerdings nicht gezwungen, sechs Stunden vor der Bühne zu stehen: "Ihr habt die Möglichkeit, uns ein paar Minuten spielen zu sehen. Danach wird man uns im Hof über Lautsprecher weiter hören können", so die Band.

The National - "Sorrow"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.