Zur mobilen Seite wechseln
27.06.2011 | 10:05 5 Autor: Luzie Maroscheck RSS Feed

The Kills - Einmal mehr

News 14534The Kills hauen ein neues Video raus und bohren damit einmal mehr in die sowieso schon tiefe Hurricane-Wunde.

Scheeßel. 17. bis 19. Juni 2011. Das Zelt, das um die rote Bühne gespannt ist, ist einfach zu klein. Keiner der drei Festivaltage vergeht, ohne dass gefrustete Gesichter und erhitzte Gemüter mit getrübten Blicken und hängenden Wangen auf die draußen aufgestellte Leinwand starren. Als The Kills im Zelt auf der Bühne stehen, zählen wir zu den traurigen Seelen, die verzweifelt versuchen, über die Leinwand etwas von der hitzigen Konzertatmosphäre zu erhaschen. Sehen kann man Alison Mosshart und Jamie Hince gut. Im grau und grau des Regentages stört kein Sonnenstrahl die Sicht. Hören tut man allerdings nicht die Kills, sondern The Wombats, die unweit auf der blauen Bühne spielen. Boxen hätten sich neben der Leinwand noch ganz gut gemacht.

Mit ihrem neuen Video zu "Future Starts Slow" reiben die Kills einem noch einmal unter die Nase, dass es sich lohnt, sie live zu sehen. Es besteht aus Konzertausschnitten, die die düster hitzige Kills-Atmosphäre transportieren. Unterbrochen werden sie von tristen einsamen Bildern, die nur Hince und Mosshart zeigen - im Flugzeug, im Hotel, im Nightliner, im leeren Fernsehstudio. Ein starker Kontrast zwischen der energiegeladenen Show und den Momenten dazwischen.

The Kills - "Future Starts Slow"

Mehr zu...

Kommentare (4)

Avatar von visions-micha visions-micha 27.06.2011 | 11:54

Benutzt du den Internet Explorer 9?

Avatar von visions-micha visions-micha 27.06.2011 | 12:00

Jetzt sollte das Video auch im IE9 laufen.

Avatar von SUENDER SUENDER 27.06.2011 | 14:52

Viel ärgerlicher war, dass die Protagonisten eurer nächsten News ihre Show nach nur einem Titel auf der Blue Stage canceln mussten. War übrigens im Zelt bei The Kills. Eels waren um Längen besser.

Avatar von dermaz dermaz 28.06.2011 | 14:29

The Kills und Eels fand ich an dem Tag beide großartig... und der Ärger mit der Zeltstage, den kann ich gut nachvollziehen. Viel zu oft waren an dem Wochenende zu publikumswirksame Bands in das Ding eingeschlossen. Schon bei Converge am Freitag war es schwierig dort rein zu kommen. Aber immerhin konnte es da drin dann nicht regnen.

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.