Zur mobilen Seite wechseln
11.02.2011 | 16:14 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash

News 13910Neuigkeiten von Pure Reason Revolution, Bright Eyes, An Horse, Agnostic Front, Neon Trees, Mogwai, Bosse, Jolly, Bayside, Social Distortion, Christian Kjellvander und Letlive.

+++ Die Tour der Band Pure Reason Revolution musste Ende November leider verschoben werden. Ab Mittwoch, 16. Februar werden die Konzerte der Briten in Hamburg, Düsseldorf, Hamburg und München nachgeholt.

Pure Reason Revolution bieten mit ihrer Musik eine Bandbreite aus großspurigen Rock und elektronischen Synthie-Pop. Oder einfacher: Die Musik ist eine Mischung aus den Smashing Pumpkins, Depeche Mode und den Beach Boys. Motto: Je mehr verschiedene Klänge vereint werden, umso besser klingt das Gesamtwerk. Für die Tour hat sich die Band auch noch etwas Besonderes einfallen lassen. Wer mindestens 3 Merchandise-Produkte bei einem der Konzerte kauft, bekommt die Hälfte des Eintrittspreises zurück.

Live: Pure Reason Revolution

16.02. Hamburg - Knust
17.02. Düsseldorf - Zakk
18.02. Berlin - Postbahnhof
19.02. München - 59:1

+++ Ganze 18 Minuten dauerte es, bis das Konzert von Bright Eyes am 18. Februar in Berlin ausverkauft war. Dass das nicht ganz fair ist, erkannte auch Conor Oberst und legt mit seiner Band nun noch zwei neue Termine für Deutschland drauf. Der Vorverkauf ist heute morgen um 10:00 Uhr gestartet, VISIONS drückt euch die Daumen, dass der Kartenvorverkauf diesmal länger anhält! Ab heute gibt es übrigens das neue Album "The People´s Key" zu kaufen.

Live: Bright Eyes

18.02. Berlin - Lido (ausverkauft)
19.06. Berlin - Postbahnhof
21.06. Köln - Gloria

+++ Nachdem An Horse im letzten Jahr unter der Hand des Labels Grand Hotel van Cleef mit ihrem Debüt "Rearrange Beds" erfolgreich die Aufmerksamkeit auf sich zog und durch Deutschland tourte, wird für April ein neues Album angekündigt. "Walls" soll das neue Werk der Australier heißen aber der genaue Termin wird noch geheimgehalten. Auf der offiziellen Homepage von An Horse gibt es bereits einen ersten Eindruck von "Walls". Dort könnt ihr euch nämlich den neuen Song "Trains and Tracks" zuschicken lassen. Hier seht ihr, wie die Studioarbeit von Kate Cooper und Damon Cox aussah:

Video: An Horse - "Studioarbeit"

+++ Wer wollte nicht schon einmal mit seinem Punkhelden über politische Themen oder den Lieblingssongs reden? Für Fans von Agnostic Front könnte dieser Traum heute Abend wahr werden. Sänger Roger Miret, wird heute Abend um 21.30 Uhrhier einen Fan-Chat hosten. Danach folgt der Live-Stream der 2006er DVD "Live At CBGB’s". Viel Spaß beim Plaudern und Gucken!

+++ Heute erscheint die Single "Animal" der Band Neon Trees. Die Newcomer-Sensation aus Utah ist in den USA schon längst kein Geheimtipp mehr. Dort verkaufte sich die Single bereits über eine Million Mal. Das dazugehörige Debütalbum "Habits" erscheint in vier Wochen am 11. März. Die Musik bewegt sich zwischen Indierock und Mainstreampop. Sängerin und Schlagzeugerin Elaine Bradley sagt über das kommende Album: "Unsere Palette ist echt unglaublich breit angelegt. Jeder Song steht für einen anderen Aspekt dieser klanglichen Palette. Wir würden uns nämlich niemals auf irgendeine Formel festlegen. Und dazu kommt, dass wir auch live so einiges zu bieten haben."

Von Freiheit singen Neon Trees auch in "Animal": "Oh, oh. I want some more. Oh, oh. What are you waitin' for?". Wer noch keinen Ohrwurm von "Animals" hat, kann ihn sich hier abholen:

Video: Neon Trees- "Animals"

+++ In ihrem neuen Video zu "Mexican Grand Prix" nehmen uns die Postrock-Päpste Mogwai mit in die Stadt. Sie zeigen uns aber nicht etwa Mexiko-Stadt, sondern ihre durchaus lebhafte Heimat Glasgow. Wer dort noch nie war, bekommt hier authentische Bilder und einen Querschnitt durch die offenbar durchweg freundliche und sympathische Bevölkerung geliefert:

Video: Mogwai – Mexican Grand Prix

+++ Bosse geht in die Offensive: am 25. Februar erscheint sein Album "Wartesaal", schon morgen kommt die Single "Weit weg", die wir euch hier in einer Akustik-Version präsentieren möchten:

Außerdem hat Axel Bosse selbst ein wenig aus dem Nähkästchen geplaudert – ob er angekommen ist (und was er darunter versteht), wie sein Songwriting läuft und ob "Wartesaal" ein Suizidalbum ist, erfahrt ihr hier.

+++ Wenn man sich schlecht fühlt, braucht man nur den "Audio Guide To Happiness (Part 1)", und schon geht es einem besser. So zumindest die Theorie, die Jolly aufgestellt haben und die ab dem 25. Februar auf dem Prüfstand steht. Mit Hilfe binauraler Töne – also Tönen, die erst entstehen, wenn zwei leicht voneinander abweichende Frequenzen gleichzeitig abgespielt werden und das Gehirn die Differenz dieser beiden Frequenzen als zusätzlichen dritten Ton generiert – wollen die New Yorker beim Hörer das Gefühl von Entspannung, Kreativität und Glück bewirken. Ob gerade Progressive Rock dazu in der Lage ist, wird sich zeigen. Der Proband in diesem Video sieht jedenfalls eher gestresst aus.

+++ Wer gut aufgepasst hat, konnte schon vorgestern ein Stück von Baysides Song "Sick Sick Sick" hören. An dieser Stelle könnt ihr nun den Vorboten zum Album "Killing Time", das am 15. April erscheint, in voller Länge sehen und hören.

+++ Schlechte Nachrichten für alle, die noch überlegen, zum Wacken Open Air zu fahren: zum sechsten Mal in Folge ist das Festival mit 75.000 Besuchern bereits ein halbes Jahr im Voraus ausverkauft. Alle Karteninhaber dürfen sich hingegen auf Motörhead, Ozzy Osbourne und beste Stimmung freuen.

+++ Alle guten Dinge sind drei. Nein, vier! Das ist das neue Motto von Social Distortion. Auf ihrer Tour im Juni werden sie gleich vier Konzerte in Hamburg spielen. Der Termin am 23. Juni wurde neu bestätigt. Glück gehabt, denn die drei anderen Konzerte sind schon ausverkauft.

Wer mehr über die Band erfahren will, kann in der aktuellen VISIONS Nr. 215 lesen, was Mike Ness über Klischees, Glauben und sein neues Gesichtstattoo veraten hat.

Live: Social Distortion

07.06. Berlin - Huxley´s Neue Welt (ausverkauft)
08.06. Berlin - Huxley´s Neue Welt
23.06. Hamburg - Docks
25.06. Hamburg - Docks (ausverkauft)
26.06. Hamburg - Docks (ausverkauft)
27.06. Hamburg - Docks (ausverkauft)

+++ Der Schwede Christian Kjellvander(ausgesprochen "Chjellwander"), macht bei dem kostenlosen-Single-Download-Maraton mit und stellt den Album-Opener "Transatlantic" umsonst ins Netz. Verbildlicht wird der Song mit schwedischer Klischee-Landschaft und einer Menge Melancholie.

Video: Christian Kjellvander - "Transatlantic"

Das Album "The Rough and Rynge" kommt am 11. Februar in die Läden.

Live: Christian Kjellvander

22.03. Kiel - Weltruf
23.03. Hannover - Faust
24.03. Freiburg - White Rabbit
25.03. Bern - ISC
26.03. Rorschach - Mariaberg
27.03. Zürich - El Lokal

+++ Und das Härteste kommt zum Schluss. Nämlich von der Post-Hardcoreband Letlive aus Los Angeles. Die wollen endlich richtig groß durchstarten und versuchen jetzt ihr Glück mit einem größeren Label. Vor Kurzem haben sie sich von Epitaph Records unter Vertrag nehmen lassen. Das bedeutet, dass es mit neuer Kraft und viel Energie nun wieder ordentlich zur Sache gehen kann. Am 8. April veröffentlicht Epitaph ihr letztes Album "Fake History" noch mal mit drei Bonus-Songs. Auf der Myspaceseite könnt ihr den Song "The Sick, Sick, 6.8 Billion" runterladen und hier könnt ihr ihn sehen:

Video: Letlive - "The Sick, Sick, 6.8 Billion"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.