Zur mobilen Seite wechseln
11.02.2010 | 12:01 0 Autor: Lena Glebe RSS Feed

Evelyn Evelyn - fingierte Freak Show

News 12361Drei Beine, zwei Arme, zwei Herzen, drei Lungen und eine einzige Leber - siamesische Zwillinge veröffentlichen ihr Debüt, produziert von Amanda Palmer.

Was man zunächst über das "weltweit einzige Singer-Songwriter-Duo, das aus siamesischen Zwillingen besteht" aufgetischt bekommt:

"Lyn und Eva Neville wurden im September 1985 auf einer kleinen Farm im Westen von Kansas geboren. Die beiden sind Parapagus-Tripus-Dibrachius-Zwillinge, das heißt, sie sind an der Seite zusammengewachsen und teilen sich drei Beine, zwei Arme, zwei Herzen, drei Lungen, und eine einzige Leber.

Nachdem ihre Mutter bei der Geburt verstorben war, wuchsen die beiden als Waisen auf. Wenig bekannt ist über ihre Kindheit bis zu dem Zeitpunkt, als sie 1996 ihren ersten öffentlichen Auftritt beim Wanderzirkus „Dillard und Fullerton's“ hatten. Dort entwickelten die Evelyn-Schwestern ihre Liebe zur Musik und zur Bühne. Frustriert von der Tretmühle des Zirkuslebens entschieden sich die Zwillinge im Alter von 19 Jahren, auf eigene Faust eine Karriere zu starten."

Wer jetzt irritiert ist, ist dies zurecht. Für einen Ansatz von Aufklärung sorgt da vielleicht die Erwähnung des Namens Amanda Palmer. Die Frontfrau der Dresden Dolls ist bekannt für ihre theatralischen Kapriolen und steckt zusammen mit Jason Webley hinter diesem Projekt. Als Evelyn Evelyn erzählt man so die Geschichte der vermeintlichen siamesischen Zwillinge. Lassen wir uns also darauf ein:

Ms. Palmer dient als Produzentin und Sprachrohr der Schwestern, um ihnen zu musikalischem Weltruhm zu verhelfen: "Das erste Mal, als ich ihre Musik hörte, war ich verblüfft von ihrem reinen, unverfälschten Talent und dem raffinierten Songwriting. Aber als ich erfuhr, dass es sich hier um siamesische Zwillinge handelt, die ihr Dasein gefangen in der Zirkuswelt fristeten, beschloss ich, ihnen zu helfen, eine neue Hörerschaft zu erreichen."

Erste Hörproben bestätigen die Aussage, dass es sich durchaus um den Soundtrack eines Tim-Burton-Films handeln könnte. Das 12 Track starke Debüt soll am 30. März erscheinen, als Gastmusiker haben sich unter anderem Gerard Way, Frances Bean Cobain, Tegan And Sara, Weird 'Al' Yankovic und Andrew W.K. angekündigt.

Spannend wird es spätestens an dieser Stelle - ab Ende April stehen nämlich drei Live-Termine an. Ob es dann aus dem Palmerschen Sprachrohr heißt "Evelyn Evelyn mussten ihren Auftritt leider absagen, aus diesem Grund werden wir nun Cover-Versionen der siamesischen Zwillinge zum Besten geben", bleibt abzuwarten.

Live: Evelyn Evelyn

29.04.2010 Hamburg - Kampnagel
01.05.2010 Berlin - Babylon-Kino
03.05.2010 Köln - Gloria

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.