Zur mobilen Seite wechseln
03.02.2010 | 11:59 0 Autor: Lena Glebe RSS Feed

Newsslash.

News 12327Gitarren-Ikone Slash kündigt für April sein erstes Soloalbum an.

Nachdem er sich zuletzt für die Erdbebenopfer auf Haiti engagiert hatte, meldet sich der als Saul Hudson geborene und als Slash bekannte Gitarrist in eigener Sache zurück.

Im April will das Guns N' Roses-Gründungsmitglied sein Solo-Debüt veröffentlichen und hat dafür sein Adressbuch durchforstet. Kontaktiert hat er namentlich:

Ian Astbury, Chris Cornell, Rocco DeLuca, Fergie, Dave Grohl, Myles Kennedy, Kid Rock, Lemmy Kilmister, Adam Levine von Maroon 5, Duff McKagan, M. Shadows von Avenged Sevenfold, Ozzy Osbourne, Iggy Pop und Andrew Stockdale von Wolfmother.

"Die Idee war am Anfang ziemlich simpel. Das sind alles Künstler, mit denen ich arbeiten wollte - von denen ich dachte, es wäre großartig, etwas Kreatives mit dieser Zusammenarbeit zu erschaffen. Und ich war beeindruckt von dem, was jeder Einzelne dazu beigetragen hat. Sie waren sehr engagiert und haben gute Arbeit abgeliefert", lässt der passionierte Hutträger verlauten.

Eine nicht weniger bekannte Formation umgab Slash dabei während der Produktion - Produzent Eric Valentine (Queens Of The Stone Age), Jane's Addiction-Bassist Chris Chaney und Nine Inch Nails-Drummer Josh Freese halfen im Studio aus.

Mit dem Label Roadrunner Records im Rücken erscheint am 6. April das unbetitelte Werk mit den folgenden Titeln:

01. "Ghost"
02. "Beautiful Dangerous"
03. "Nothing To Say"
04. "Crucify The Dead"
05. "Promise"
06. "By The Sword"
07. "Doctor Alibi"
08. "Saint Is A Sinner Too"
09. "Watch This"
10. "I Hold On"
11. "Gotten"
12. "We're All Gonna Die"
13. "Starlight"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.