Zur mobilen Seite wechseln
02.12.2009 | 12:49 0 Autor: Michael Caspar RSS Feed

Final Fantasy - Gewalttätige Farmer

News 12102Ein Mann, seine Violine und eine glasklare Stimme – mehr braucht man nicht um traumhaft schöne Musik zu machen. Owen Pallett von Final Fantasy weiß das.

Trotz der spärlichen Instrumentierung klingt die Musik von Final Fantasy fast wie ein ganzes Kammerorchester. Owen Pallett, der das Projekt nun schon seit 2005 führt, hat einen einfachen aber genialen Trick: Ein Sampler, den er mit den Füßen bedient. So kann er immer wieder Loops aufnehmen und diese an den passenden stellen abspielen. Der Mann aus Toronto, dessen größter Einfluss nach eigenen Angaben seine Homosexualität ist, baut mit dieser Technik große Melodien auf und singt dazu mit seiner klaren, manchmal fragilen Stimme.

Wer Final Fantasy nicht kennt, hat den Violinisten vielleicht schon mal bei Arcade Fire gehört. Bei der Band um Win Butler spielt Pallett nämlich auf der Bühne die erste Geige.

Am 22. Januar erscheint das neue Final-Fantasy-Album "Heartland". Das Werk wurde zusammen mit einem Orchester aufgenommen und soll, wie die bisherigen Alben auch, eine Mischung aus Klassik und Pop sein. "Die Handlung der Platte besteht aus einem einseitigen Dialog eines jungen und gewalttätigen Farmers mit dem Namen Lewis, der mit seinem Schöpfer spricht", versucht Pallett die Idee hinter dem neuen Werk zu erläutern.

Um den gewalttätigen Farmer Lewis dreht es sich auch bei dem Song "Lewis Takes Action", den man auf der Website von Palletts Label kostenlos herunterladen kann.

Und auch von Owen Palletts Nebenjob gibt es Neuigkeiten zu berichten: Wie Marcus Mumford in einem Interview ausplauderte, arbeitet der Produzent Markus Dravs schon seit sechs Monaten mit Arcade Fire an einem neuen Album. Kann man nur hoffen, dass die Live-Termine sich nicht in die Quere kommen.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.