23.04.2008 | 11:58 0 Autor: Christian Wiensgol RSS Feed

Irgendwann in Mexiko

News 93921996 stand das letzte Mal einzig "Conor Oberst" auf einer Veröffentlichung des Songwriters aus Omaha. Nun hat er klammheimlich in Mexiko ein weiteres Album ganz ohne Bright Eyes, Park Ave. oder Desaparecidos eingespielt.

Ganz richtig, Conor Oberst plant nicht etwa die Aufnahme eines Soloalbums - er hat es bereits im Kasten. In den vergangenen Monaten begab er sich nicht nur auf Stimmenfang für Barack Obama, sondern auch in einen Ort namens Tepoztlán in Mexiko. Dort nahm er gemeinsam mit Andy LeMaster in einem temporär in den Bergen errichteten Studio das erste Soloalbum seit dem nur als Kassette veröffentlichten "The Soundtrack To My Movie" von 1996 auf.

Doch der Now-It's-Overhead-Gründer war nicht die einzige Unterstützung. Nachdem Oberst bereits Ende letzten Jahres einige Konzerte mit der sogenannten Mystic Valley Band spielte, stand die aus Freunden wie Nik Freitas und Rilo-Kiley-Schlagzeuger Jason Boesel zusammengesetzte Truppe dem einstigen Jungtalent auch diesmal wieder zur Seite. Für den Sommer sind weitere gemeinsame Shows in den USA geplant. Bereits am 04. August soll dort das selbstbetitelte Soloalbum nicht über Saddle Creek, sondern über Merge Records mit folgender Tracklist erscheinen:
01. "Cape Cañaveral"
02. "Sausalito"
03. "Get-Well-Cards"
04. "Lenders In The Temple"
05. "Danny Callahan"
06. "I Don"t Want To Die (In The Hospital)"
07. "Eagle On A Pole"
08. "Moab"
09. "NYC -- Gone, Gone"
10. "Valle Místico (Ruben"s Song)"
11. "Souled Out!!!"
12. "Milk Thistle"

Mehr zu...

Bookmark and Share

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.