17.03.2017 | 11:00 0 Autor: Vivien Stellmach RSS Feed

VISIONS Premiere: Casey zeigen Video zu "Little Bird"

News 26431

Foto: Screenshot: Casey - "Little Bird"

Zwischen endloser Wut und Verzweiflung: Die Posthardcore-Band Casey hat ein Video zum Song "Little Bird" gedreht, der von ihrem aktuellen Debütalbum stammt. Bei VISIONS feiert der Clip Premiere. Im April kommen die Waliser außerdem für einige Shows in die deutschsprachigen Länder.

"Happiness this way", weist ein Schild im Video zu "Little Bird" auf eine geöffnete Holztür hin. Hinter ihr verbirgt sich ein kleiner, recht trostloser Raum, der mit nicht viel mehr als einer Badewanne, einem Kleiderständer und einem Spiegel eingerichtet ist. Die Hauptrolle im Clip spielt der lebensmüde scheinende Casey-Sänger Tom Weaver. Der Musiker wirkt unglücklich, als wäre er innerlich leer und gelähmt - passend zum brodelnd-wütenden, traurig-verzweifelten Song.

"Lay awake or sleep for days, you wouldn't notice either way /Couldn't help you with your pain, but always hoped that you were safe", singt der Frontmann gleich zu Beginn, während er sich durch ein Spielhallen-ähnliches Gebäude schleppt, in dem andere Menschen an Konsolen und Flipperautomaten spielen - bis er plötzlich aus der Badewanne in dem kleinen Raum auftaucht, sichtlich niedergeschlagen und antriebslos. Weaver streift sich mit schläfriger Miene seine Klamotten über, öffnet die Tür und tritt in eine Art Wartezimmer, in dem drei weitere, ähnlich düster gestimmte Personen sitzen. Die Zeit vergeht, der Sänger steht auf und steigt erneut in die Badewanne im "Glücksraum", die ihn (gedanklich) wieder in die Spielhalle katapultiert - offenbar befindet er sich im Video in einer Zeitschleife, die metaphorisch für den Teufelskreis einer Depression oder starken Trauer steht.

"Little Bird" ist auf Caseys aktuellem Debütalbum "Love Is Not Enough" enthalten, das im September 2016 bei Hassle erschienen war. Vor der Veröffentlichung hatten sie bereits ein Video zum ebenfalls daraus stammenden Song "Haze" gezeigt.

Im April kommt die Posthardcore-Band aus South Wales im Rahmen der anstehenden Impericon Festivals auch für vier Shows in den deutschsprachigen Raum, dazwischen und danach spielt das Quintett auch einige Konzerte mit Thy Art Is Murder und Being As An Ocean. Die Termine stehen unten, Karten gibt es bei Eventim.

Video: Casey - "Little Bird"

Live: Casey

14.04. Wien - Impericon Festival
15.04. Leipzig - Impericon Festival
21.04. Zürich - Impericon Festival
22.04. Oberhausen - Impericon Festival

Live: Thy Art Is Murder + Being As An Ocean + Casey

19.04. Saarbrücken - Garage
23.04. Hamburg - Markthalle
24.04. Hannover - Faust
27.04. Schweinfurt - Alter Stattbahnhof
29.04. Freiburg - Crash

Mehr zu...

Bookmark and Share

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.