13.07.2012 | 16:20 0 Autor: Maciej Gospodarczyk RSS Feed

Lamb Of God - Tschechische Gardinen

News 16584Der Lamb Of God-Sänger Randy Blythe sitzt wegen Verdacht des Totschlags seit dem 27. Juni in Prag in Untersuchungshaft. Am 19. Juli findet ein weiterer Gerichtstermin statt.

Als Randy Blythe am 27. Juni mit seiner Band Lamb Of God am Prager Flughafen landete, warteten bereits einige tschechische Polizisten darauf, dem Sänger Handschellen anzulegen. Blythe wird vorgeworfen, beim Konzert seiner Band im Prager Club Abaton am 24. Mai 2010 gegen einen Fan, der versuchte auf die Bühne zu klettern, gewalttätig geworden zu sein. Der Fan stürzte daraufhin von der Bühne und zog sich ein Hirntrauma zu. Der 19-jährige wurde ins Krankenhaus gebracht, wo er ins Koma fiel und nach einigen Wochen verstarb.

Am 3. Juli überwies das Management der Band die von dem Gericht verlangten 200.000 US-Dollar Kaution, um Blythe auf freien Fuß setzen zu lassen, allerdings führte am 9. Juli eine Klage des Staatsanwalts dazu, dass der Sänger trotz bezahlter Kaution weiterhin im Gefängnis bleibt.

Nachdem die Kaution überwiesen wurde, veröffentlichten Lamb Of God auch eine offizielle Stellungnahme, die sich wie folgt liest:

"Zu allererst wollen wir uns bei jedem bedanken, der Randy in dieser schweren Situation unterstützt. Bislang hielten wir uns zu dem Vorfall bedeckt, da der andauernde Informationsfluss immer wieder dazu führt, dass die Situation eine Drehung um 180 Grad macht. Doch da mittlerweile so viel Zeit vergangen ist, wollen wir euch nicht im Dunkeln stehen lassen, auch wenn sich die Situation uns auch nicht gänzlich erschließt. Wir versuchen momentan alles in unserer Kraft stehende zu tun, um unserem Bruder zu helfen und wollen auch klarstellen, dass wir in den zwei Jahren (die der Vorfall zurückliegt) kein einziges Mal kontaktiert wurden. Randy ist unser Bruder, wir hoffen, dass alles gut ausgeht und arbeiten ununterbrochen daran, ihm zu helfen. Wir wissen, dass Randy unschuldig ist und hoffen daher, dass Gerechtigkeit walten wird. "

Für den 19. Juli ist ein weiterer Gerichtstermin angesetzt. Dann könnte Blythe auf Bewährung freigelassen werden, allerdings liegt das weiterhin in den Händen des Gerichts. Im Falle einer Verurteilung erwarten den Sänger fünf bis zehn Jahre Haft.

Mehr zu...

Bookmark and Share

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.