VISIONS – Musik aus Leidenschaft. Seit über 20 Jahren ist uns Rock in all seinen Spielarten eine Herzensangelegenheit: Von Metal, Hardcore und Punk über Indie, Noise und Alternative bis zu Postrock, Britpop und Singer/Songwriter – gute Musik ist unser einziges Kriterium. VISIONS ist ein Magazin für Leser, die Musik genauso leidenschaftlich leben wie wir. Ohne Scheuklappen und mit Hingabe.

» VISIONS im Abo » Händlersuche

Aktuelle Ausgabe - VISIONS Nr. 268 – jetzt am Kiosk

VISIONS 268

Die CD im Heft: All Areas Vol. 175 - mit Refused, High On Fire, Envy, Pro-Pain, Vattnet Viskar u.a. / Die DVD im Heft: This Is Spinal Tap!

Inhalt der Augabe

Titelstory: Refused

RefusedWer, wenn nicht Refused. 17 Jahre nachdem Dennis Lyxzén sein Mikrofon auf eine Kellerbühne in Virginia fallenlassen musste, hat sich noch keine andere Band gefunden, um die genreverschiebenden Ideale der alten Schweden weiterzutragen. Den Kapitalismus sind wir noch lange nicht los, die modernen Sklaven bleiben gefangen, aber auch die musikalische Prophezeiung von "The Shape Of Punk To Come" hat sich bislang nicht von allein erfüllt. Mit neuem Album, Charts-Songschreiber und Popcorn für den Mainstream-Backlash sind Refused zurück in einer Welt, die ohne sie nichts auf die Reihe bekommt. Wie viel "Freedom" aufwühlen kann, muss sich noch zeigen. Erst einmal machen sie weiter, bis keiner sie mehr braucht.

VISIONS Nr. 268 durchblättern

Beilage: "This Is Spinal Tap!" DVD

This Is Spinal Tap!Die grandiose Satire von Rob Reiner ("Stand by Me", "Harry & Sally") über die fiktive Heavy-Metal-Band „Spinal Tap“ um Lead-Gitarrist Nigel Tufnel, David St. Hubbins und Bassist Derek Smalls entlarvt in nur 80 Minuten alle Klischees des Musikgeschäfts und gilt bis heute als einer der lustigsten Filme aller Zeiten.

Special: Die 50 besten Musikfilme

Special: Die 50 besten Musikfilme

Etliche hitzige Diskussionen später steht sie: unsere Top-50 der besten Musikfilme. Ein mit viel Schweiß erkauftes Ranking, unterteilt in Dokus und Spielfilme.

Tame Impala

Tame ImpalaTame Impala eine Band sind, geht es auf "Currents" mehr denn je um ihn. In der Abgeschiedenheit seines Heimstudios im westaustralischen Perth stürzte sich Parker kopfüber in Selbstreflexion – und tauchte unfassbar mutig wieder auf. "Currents" klingt wie eine Meditation über Musik und entledigt sich so ziemlich allem, was Tame Impala bis dato ausgemacht hat. Die Psychedelik, der Hippiebeat und die sphärische Verträumtheit von Lonerism sind Geschichte, das Setup für 2015 lautet Science Fiction, Synthies und Veränderung als einzige Konstante.

Themeninterview: Alex James über Käse

Themeninterview: Alex James über KäseAlex James liebt Käse: Schon zu Blurs Hochzeiten bekam der Bassist ihn von seinen Fans geschenkt. Als die Band 2003 auf ihr (vorläufiges) Ende zusteuerte, kaufte er schließlich eine Farm und begann, selbst welchen herzustellen. Mittlerweile hat er für seine Käsesorten mehrere Preise bekommen. Ob es auf seiner Farm entsprechend stinkt? Tut es.

Vennart

VennartFünf Jahre nach dem unrühmlichen Aus von Oceansize blüht ihr Ex-Chef Mike Vennart wieder auf. Bis er auf seinem ersten Soloalbum "The Demon Joke" weniger Komplexität mit mehr Melodie vereinen konnte, musste er mit dem Weitermachen aufhören, gar nichts tun und sich eigene Deadlines setzen. Heute spricht er ernüchtert über die Zeit mit Oceansize und begeistert von der neuen Freiheit – und der verrücktesten Geschichte, die er als Maiden-Fan erlebt hat.

Buyer´s Guide: R.E.M.

Buyer´s Guide: R.E.M.Erfolg und Qualität gehen nicht immer Hand in Hand. Bei R.E.M. war das über drei Jahrzehnte lang der Fall. Vom Debüt "Murmur" bis zum letzten Album "Collapse Into Now": Man muss schon sehr genau hinhören, um wirklich Schlechtes zu entdecken. Und selbst dann haben R.E.M. nie stagniert, sondern ausprobiert und aus Überzeugung gehandelt. André Bosse hat sich durch den Katalog gehört.

Blinddate: Chevelle

Blinddate: ChevelleEs war still um die Alternative- Rocker Chevelle, dann erschien mit "La Gárgola" fast aus dem Nichts ein neues Album. Auf der Tour zur Platte knöpfen wir uns Drummer Sam Loeffler vor, um ihn mit anderen Überlebenden, Wiederkehrern und Reproduzenten des 90er-Jahre- Alternative-Sounds zu konfrontieren. Er schlägt sich gut – und mit Anekdoten um sich.

Incubus

IncubusSchluss mit Kaffeeketten-Rock. Mit ihrer schier aus dem Nichts erschienenen EP wühlen Incubus mit hochgekrempelten Ärmeln in der Kiste mit Erinnerungen an lautere und ungestüme Zeiten, ohne dabei ihr Gefühl für alternative Popmusik zu verlieren. Das Ergebnis ist überzeugend – und dabei reiner Zufall.

Know It All: Cancer Bats

Know It All: Cancer BatsMit dem Sound ihrer neuen Platte "Searching For Zero" arbeiten sich die Cancer Bats an 40 Jahren Metal-Geschichte ab. Anders als gedacht stellt sich der stets gut aufgelegte Frontmann Liam Cormier im Hinterhof der Kölner Essigfabrik unter strahlend blauem Himmel aber eher Fragen aus dem Punk- und Indierock-Bereich. Dabei bricht er unter anderem eine Lanze für kanadisches Musikfernsehen und erklärt, was seine Band mit Led Zeppelin verbindet.

Back To ´95: Kyuss

Back To ´95: KyussVon den Massen kaum bemerkt waren Kyuss im Windschatten des Grunge-Hypes kontinuierlich gewachsen. Mit den Alben "Blues For The Red Sun" und "Sky Valley" hatten sie zwei Meilensteine geschaffen, die ein neues Rock-Genre begründet haben, da waren die Erwartungen an das neue Werk entsprechend hoch. Bei der Veröffentlichung im Sommer 1995 ahnte die gerade erblühende Stoner-Rock-Szene noch nicht, dass "…And The Circus Leaves Town" ihr Abschiedsgeschenk sein würde. Wüstenrock-Veteran Dirk Siepe frischt mit Scott Reeder und Alfredo Hernández die Erinnerungen auf.

Weitere Themen

High On Fire, The Helio Sequence, Desaparecidos, Mutoid Man, K’s Choice, Vattnet Viskar, Rolo Tomassi, Between The Buried And Me, Pro Pain

Live

Konzertberichte mit den Foo Fighters, dem Maifeld Derby, Title Fight, Ride, dem Deathwish Fest, Rock im Revier, L7, Liturgy und Circa Survive.

Beilage: 175 - All Areas CD

Tracklisting

175 - All Areas CD Cover
  1. Refused - Dawkins Christ
  2. High On Fire - Slave The Hive
  3. Pro-Pain - Voice Of Rebellion
  4. Hard Action - Sinister Vibes
  5. Between The Buried And Me - The Coma Machine
  6. SAFI - Ausgebrannt
  7. Rogers - Vergiss nie
  8. The Story So Far - Solo
  9. Vattnet Viskar - Settler
  10. Envy - Ignorant Rain And The End Of The World

Die nächste VISIONS Ausgabe Nr. 269 erscheint am 29.07.2015.