VISIONS – Musik aus Leidenschaft. Seit über 20 Jahren ist uns Rock in all seinen Spielarten eine Herzensangelegenheit: Von Metal, Hardcore und Punk über Indie, Noise und Alternative bis zu Postrock, Britpop und Singer/Songwriter – gute Musik ist unser einziges Kriterium. VISIONS ist ein Magazin für Leser, die Musik genauso leidenschaftlich leben wie wir. Ohne Scheuklappen und mit Hingabe.

» VISIONS im Abo » Händlersuche

Aktuelle Ausgabe - VISIONS Nr. 270 – jetzt am Kiosk

VISIONS 270

Die CD im Heft: All Areas Vol. 177 - mit Ghost, Kadavar, Backyard Babies, The Sword, Fidlar, Frank Carter & The Rattlesnakes u.a.

Inhalt der Augabe

Titelstory: Ghost

GhostSeit fünf Jahren locken Ghost die Rockwelt hinein in die Dunkelheit – mit ihrem einzigartigen Sound aus Psychedelic, Hardrock und Metal, noch mehr aber mit ihrer Inszenierung: Wer hinter den Masken der „Nameless Ghouls“ und des diabolischen Frontmanns Papa Emeritus steckt, ist unbekannt; die Auftritte der Schweden pendeln zwischen Rockshow, Theateraufführung und Schwarzer Messe. Mit dem dritten Album "Meliora" ist der Welpenschutz abgelaufen, Ghost müssen beweisen, dass sie mehr sind als ein flüchtiger Hype in Kostümen.

Video: Ghost - Promoclip zu VISIONS 270



History: Iron Maiden

Iron MaidenIron Maiden sind eine der erfolgreichsten Metalbands aller Zeiten. Sie haben mehr Alben verkauft, als in Deutschland Menschen leben, in vier Jahrzehnten über 2.000 Shows gespielt und verdanken ihrem Bandmaskottchen ein Merchandise-Imperium: Das Phänomen Maiden überschreitet Grenzen, Genres, Generationen. Dass die Briten im neuen Jahrtausend sogar noch erfolgreicher sind als im alten, geht auf einen Bruch in der Bandgeschichte zurück – der zum ersehnten Happy End für die Musiker und ihre Fans führte, die sich so gerne als große Familie sehen. Eine History von Familienmitglied Jens Mayer.

Grave Pleasures

Grave PleasuresBeastmilk sind kaum beerdigt, da gründet Sänger Mat McNerney mit alten und neuen Gefährten Grave Pleasures. Mit dem Rückenwind der alten Band soll der morbide Postpunk auf eine neue Ebene gehoben werden. Alles geht sehr schnell, das Debüt entsteht innerhalb weniger Wochen, das Label drängelt schon. Dennoch findet McNerney Zeit, sich in moderne Philosophie einzulesen. Dabei entdeckt er Parallelen zur Gothic-Kultur – und macht "Dreamcrash" zu einem Statement über die Romantik und den Tod.

Wildlights

WildlightsNicht mehr als ein mentaler Ausflug mit dem Tretboot sollte es werden. Was Jason Shi, hauptamtlich Sänger von ASG, mit Wildlights und ihrem bemerkenswerten Post-Metal-Debüt an Wellen schlagen wird, ist noch nicht absehbar – aber am Ende könnte glatt eine Weltumsegelung daraus werden: Mit ihrem hochseetauglichen Songwriting gehen Wildlights weit über die Grenzen ihres Genres hinaus. Mindestens bis hinter den sichtbaren Horizont.

Themeninterview: Dan Auerbach

Dan AuerbachDer Sänger der Black Keys geht fremd: Gemeinsam mit befreundeten Musikern und einem weiblichen Mariachi-Ensemble hat Dan Auerbach The Arcs gegründet. Für ihn ist das ein Segen, denn nichts liebt er mehr als die Arbeit im Studio. Ein Gespräch über die Schwierigkeiten, mit der neuen Band eine eigene Identität zu finden und den magischen Moment, endlich mit den Songs ihres Debüts "Yours, Dreamily" angeben zu können.

Foals

FoalsMit ihrem letzten Album "Holy Fire" sind Foals in der globalen Indie-Oberliga angekommen. Die lange Tour im Anschluss führte zu ebenso hohen Einkünften wie Erwartungen. Letztere hat man sich als Foals-Fan allerdings abgewöhnt, denn die fünf aus Oxford geben seit jeher nichts darauf. Das belegt nun auch die neue Platte: "What Went Down" ist ihre bislang kürzeste und zugleich extremste. Auch mit Blick auf den Entstehungsort, auf dem der Fluch van Goghs zu liegen scheint.

Buyer's Guide: Steven Wilson

Steven WilsonKein zweiter Musiker hat in den letzten Jahren das Bild des modernen Progressive Rock so geschärft wie Steven Wilson. Der Sänger, Gitarrist und Produzent schafft mit seinem Werk den Spagat zwischen Erneuerung und Nachlassverwaltung, ohne sich anzubiedern oder seinen eigenen Stil zu verwässern. Wie er das hinbekommt, zeigt Carsten Sandkämper anhand einer Albumauswahl aus über 20 Jahren Karriere.

Back To 95: Red Hot Chili Peppers

Red Hot Chili PeppersIm Rückblick wirkt der Titel des sechsten Albums der Red Hot Chili Peppers fast prophetisch: "One Hot Minute" war das Produkt einer so kurzen wie heißblütigen Liaison zwischen drei ehemaligen Funkpunks und einem Gitarristen, den vor ihnen schon Guns N‘Roses haben wollten. Dave Navarro trieb den Sound der Peppers in ungeahnte Richtungen. Nur wollten ihnen dorthin viele gar nicht folgen.

Weitere Themen

Frank Carter & The Rattlesnakes, Liturgy, The Sword, Beach House, Destroyer, Paul Smith, Titus Andronicus, Fidlar, Dead Lord & Black Trip, Nathan Gray, Lemmy Kilmister, Soulfly, Kadavar, Slayer

Display

Plattenrezensionen von CD bis Vinyl,außerdem alle wichtigen Reissues und Film-Reviews

Live

Konzertberichte mit Maybeshewill, Pascow und den Festivals Deichbrand, Open Flair und Stoned From The Underground.

Beilage: 177 - All Areas CD

Tracklisting

177 - All Areas CD Cover
  1. Ghost - Absolution
  2. Wildlights - Anchors
  3. Frank Carter & The Rattlesnakes - Juggernaut
  4. Fidlar - West Coast
  5. Kadavar - Last Living Dinosaur
  6. The Sword - High Country
  7. Black Temple - Unlikely Event
  8. Backyard Babies - Th1rt3en Or Nothing
  9. Beach House - Sparks
  10. Quiet Company - Seven Hells
  11. Staatspunkrott - Hier stirbt deine Jugend

Die nächste VISIONS Ausgabe Nr. 271 erscheint am 30.09.2015.