VISIONS – Musik aus Leidenschaft. Seit über 20 Jahren ist uns Rock in all seinen Spielarten eine Herzensangelegenheit: Von Metal, Hardcore und Punk über Indie, Noise und Alternative bis zu Postrock, Britpop und Singer/Songwriter – gute Musik ist unser einziges Kriterium. VISIONS ist ein Magazin für Leser, die Musik genauso leidenschaftlich leben wie wir. Ohne Scheuklappen und mit Hingabe.

» VISIONS im Abo » Händlersuche

Aktuelle Ausgabe - VISIONS Nr. 269 – jetzt am Kiosk

VISIONS 269

Die CD im Heft: All Areas Vol. 176 - mit Frank Turner, Tracer, Black Book Lodge, Agent Fresco, Heyrocco, No Weather Talks, Val Sinestra u.a.

Inhalt der Augabe

Titelstory: Frank Turner

Frank TurnerSeine Knochen mögen England gehören, sein Herz hat Frank Turner an London verloren. Nicht nur weil er mit der Stadt so einige Beziehungen verbindet – bis heute schätzt er ihre Kreativimpulse. Auch auf seiner neuen Platte kontrastiert der Punk-Barde sein Faible für urbane Ankerpunkte mit den symbolischen großen Weiten der amerikanischen Musikermentalität. Wir haben Turner in seinem Eigenheim besucht und ihn auf einem „trip down memory lane“ durch die britische Millionenmetropole begleitet.

Themeninterview: Low

LowZu den bekanntesten Mormonen gehören Ex-Präsidentschaftskandidat Mitt Romney, Vampir-Flüsterin Stephenie Meyer und Killers-Sänger Brandon Flowers. Obwohl die Glaubensgemeinschaft über 15 Millionen Mitglieder hat, regiert in der Öffentlichkeit meist ein Halbwissen, das Low-Sänger Alan Sparhawk nicht immer amüsiert. Mitt Romney hat er übrigens nicht gewählt, „aber nicht weil er Mormone ist, sondern weil ich denke, dass er schlecht für unser Land gewesen wäre.“

Teenage Time Killers

Teenage Time KillersGefördert von Dave Grohl und mit der halben VISIONS-Geschichte hinter dem Mikro und im Studio, hat Corrosion Of Conformitys Schlagzeuger Reed Mullin das Projekt Teenage Time Killers ins Leben gerufen. Im Interview lässt der fast 50-Jährige seine Punkjugend wiederauferstehen und erklärt, wie es zu seiner erstaunlichen Allstar-Band kommen konnte.

Lamb Of God

Lamb Of GodEs war lange unklar, ob sich Lamb Of God von den auszehrenden Umständen der Inhaftierung und des kostenintensiven Prozesses ihres Sängers Randy Blythe erholen würden. 2014 sah es sogar nach einem kompletten Scheitern aus, doch 2015 wurde das Jahr der Erneuerung. Geläutert, gestärkt und gewaltig schafft "VII: Sturm und Drang" neue Verhältnisse.

Buyer´s Guide: Dennis Lyxzén

Dennis LyxzénMit Refused hat Dennis Lyxzén einst dem Hardcore den Weg in die Zukunft gewiesen, seine Weltsicht breitete der politische Querdenker aber auch in anderen Genres aus: Singer/Songwriter, Garagerock, Postpunk – Lyxzén hat seit Anfang der 90er viel probiert, fast immer mit Erfolg, oft mit alten Weggefährten aus seiner schwedischen Heimat. Ein Guide von Dennis Drögemüller.

Special: Streaming

Special: StreamingDie Zahlen sprechen eine klare Sprache: Streaming ist auf dem Weg, das wichtigste Medium für Musik zu werden. Aber sind Zahlen alles? Und falls der Siegeszug des Streaming wirklich unaufhaltsam ist: Wie verändert das unsere Art, Musik zu hören? Wie denken Künstler und Labels darüber? Hat Streaming Auswirkungen auf die Art, wie Musik produziert wird? Und was genau verspricht sich Apple von seinem verspäteten Markteintritt? Unser Streaming-Special macht sich auf die Suche nach den Antworten.

Madsen

MadsenMadsen empfangen uns gerne zuhause im Wendland, wie wir schon einige Male feststellen durften. Für das Gespräch zu ihrem sechsten Album drehten wir den Spieß nun um – auch weil die Deluxe-Version von "Kompass" mit Kochbuch und Schürze erscheint. Was es damit auf sich hat, fanden wir konsequenterweise in der Küche unseres Autoren Sascha Krüger heraus. Beim gemeinsamen Kochen am heißesten Tag des Jahres.

Albert Hammond Jr.

Albert Hammond Jr.Die gut geölte Maschine der Strokes läuft weiter, doch für Albert Hammond Jr. ist die Band schon lange nicht mehr identitätsstiftend. Der Gitarrist hat Locken und Leder hinter sich gelassen, lebt heute upstate im Vorgarten von New York und beschäftigt sich auf seinem starken dritten Soloalbum Momentary Masters mit seinem Schatten-Ich.

Back to ´95: Rancid

RancidDas Album, das Madonna dazu bewegt, vier Straßenpunks Nacktfotos von sich zu schicken, wird 1995 ungewollt zum tätowierten Mittelfinger im Gesicht der Majorlabels, die sich seit Green Day alles unter den Nagel reißen, was bei drei Akkorden nicht auf den Bäumen ist. Dabei geht es Rancid mit "...And Out Come The Wolves" weniger um ein Statement als um kreative Freiheit. Epitaph-Boss Brett Gurewitz erinnert sich, dass die Geschichte der womöglich wichtigsten Punkrock-Platte der 90er um eine blaugefärbte Haaresbreite ganz anders verlaufen wäre – hätte sich die Band um Tim Armstrong und Lars Frederiksen nicht in letzter Sekunde auf ihre bis heute bestehenden Grundpfeiler berufen: Freundschaft und Loyalität.

Weitere Themen

Ben Bridwell & Iron And Wine, The Maccabees, Health, Metz, Bullet For My Valentine, Herrenmagazin, Agent Fresco, Tracer, Templeton Pek, No Weather Talks, Fear Factory

Display

Plattenrezensionen von CD bis Vinyl,außerdem alle wichtigen Reissues und Film-Reviews

Live

Konzertberichte mit Faith No More, Modest Mouse, Lightning Bolt, La Dispute, Muse und den Festivals Southside, Roskilde, Rock Werchter und Open Source.

Beilage: 176 - All Areas CD

Tracklisting

176 - All Areas CD Cover
  1. Frank Turner - Get Better
  2. Mobina Galore - Skeletons
  3. Templeton Pek - The Blindside
  4. Val Sinestra - Allein zu zweit
  5. Linie - Blood On Your Arms
  6. Agent Fresco - Angst
  7. Black Book Lodge - 27 Years
  8. Tracer - Lazy
  9. Heyrocco - Loser Denial
  10. No Weather Talks - Problems With Pleasure

Die nächste VISIONS Ausgabe Nr. 270 erscheint am 26.08.2015.