0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

I Am Heresy I Am Heresy

VÖ: 22.02.2013 | Label: End Hits/Cargo
Text: Flo Hayler
7 / 12
I Am Heresy - I Am Heresy

Wenn der Vater mit dem Sohne… da kann’s auch mal laut werden. Mit I Am Heresy wagt sich Boysetsfire-Sänger Nathan Gray an sein erstes Metal-Projekt. Mit an Bord: Gray Junior.

Simon Gray, so sagt die Legende, wird von seinem Vater Nathan beim Gitarrenspiel erwischt und für seine exzellente Handarbeit mit der Gründung von I Am Heresy belohnt. Neben den Grays ist der Sohn von Boysetsfire-Gitarrist Joshua Latshaw, Jonah, an Bord, sowie das Brüderpaar Jay and Crumbs Konieko. Gemeinsam mit Gitarrist Gregg Kautz schufen der Veteran und seine Kinder ein zehn Songs starkes Werk, das sich zwischen Hardcore und Black Metal eingenistet hat wie der Platzhirsch unter den Zugvögeln: vorlaut, selbstsicher und über jede Kritik erhaben. Wer einen Lebenslauf vorlegen kann wie Nathan Gray, darf sich natürlich auch so verhalten, selbst wenn er sich mit I Am Heresy auf ungewohntes Terrain und damit ziemlich brüchiges Eis begibt. Im Gegensatz zu seinem Sohn, der gemeinsam mit Jonah Latshaw bei 4th May Massacre dem Metal frönt, nähert sich Gray dem ihm fremden Genre auch mal mit cleanem Gesang, Akustikgitarre oder in “Seven Wolves And The Daughters Of The Apocalypse” mit Piano, was das Debüt zu einem Spukschloss der musikalischen Elemente macht, lose vereint unter dem Dach der Church of Satan. Für Gray entwickelt sich I Am Heresy vom willkommenen Zeitvertreib zwischen dem Exitus seiner Band The Casting Out und der Reunion von Boysetsfire zu einem möglichen zweiten Standbein, schließt die Band doch gekonnt die Lücke zwischen Hardcore und Metal, zwischen oldschool (Converge, Botch, Neurosis) und newschool (La Dispute, Comadre). Ein durchaus gelungener Handshake der Generationen.

weitere Platten

Thy Will

VÖ: 28.02.2014