Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: Stefan Layh

Disco Ensemble - First Aid Kit

First Aid Kit

Disco Ensemble haben sechs Jahre auf dem Buckel, ihr letzter Deutschland-Release drei Monate. "First Aid Kit" knüpft an, wo "Viper Ethics" endete: im oberen Niemandsland.

Kein Vierteljahr ist es her, dass das finnische Disco Ensemble mit "Viper Ethics" über die deutsche Punkrock- und Post-HC-Gemeinde herfiel. Damals war das Material des Deutschland-Debüts allerdings schon zwei Jahre alt – längst hatte der Finnen-Vierer die nächste Karte im Ärmel stecken. Wer nach dem viel versprechenden letzten Stich jetzt auf ein Ass hoffte, wird gleichwohl enttäuscht sein. Nicht, dass wir uns falsch verstehen: "First Aid Kit" ist beileibe kein schlechtes Album. Aber die Wunden, die es zu versorgen imstande ist, dürfen nicht allzu breit klaffen, denn Disco Ensemble bleiben in der Spur: Abermals grasen die Nordmänner das Feld zwischen dezent rüdem Post-Hardcore und punkig angerautem College-Rock ab, finden dabei Melodien satt und manch dramatischen Moment. Festen Biss beweisen sie beim Auftakt "This Is My Head Exploding" und mit "Fresh New Blood", schön ist auch das melodramatische Schlusswort "Sleep On The Wheel". Damit stecken Disco Ensemble im oberen Mittelfeld der Billy Talent-Fanliga fest. Ob das ein Dilemma ist? Wie man's nimmt. Mit "First Aid Kit" veröffentlicht das Quartett aus Pori binnen kurzer Zeit das zweite grundsolide Album. Einen schmucken Schwiegersohn, der sich an einem Tisch mit Sommerset, Tribute To Nothing oder – wir sagten es bereits – übermüdeten Billy Talent nicht daneben benimmt. Das ist soweit okay, doch dauerhaft in Erinnerung bleiben andere.

Bewertung: 7/12
Leserbewertung: 10.0/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.