Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: Falk Albrecht

Alkaline Trio - Split-EP mit One Man Army

Split-EP mit One Man Army

One Man Army auf gewohnt durchschnittlichem Niveau, Alkaline Trio im Formtief: Von diesem Splitalbum hatte man mehr erwartet.

Na toll! Man hofft auf einen weiteren Meisterstreich vom Alkaline Trio – und bekommt doch nur Mittelmaß vorgesetzt. Zumindest wenn man das letzte Album "Good Mourning" als Maßstab nimmt, sind die sechs enthaltenen AK3-Songs allenfalls gut. Vielleicht liegt es daran, dass ausgerechnet One Man Army als Duellpartner herhalten mussten – die für die Großmeister des düster-melancholisch verpunkten Popsongs keine Herausforderung darstellen. Denn One Man Army gelten völlig zu Recht als Inbegriff des musikalischen Durchschnitts: Hassen kann man sie nicht, verehren aber genauso wenig. So gehen Alkaline Trio hier natürlich als Sieger hervor, denn auch wenn Songs wie "Fine Without You", "Dead And Broken" oder das Damned-Cover "Wait For The Blackout" kein Klassikerformat haben, sind sie den sechs Stücken der One Man Army doch weit überlegen. Letztere weichen keinen Fußbreit ab von ihrer bekannten Mischung aus Street- und 77er-Punk mit einem ordentlichen Schuss Pop und quäkiger Stimme. Wie gesagt: Nicht schlimm, aber auch nicht essenziell. Wer einen wirklich tollen neuen Song vom Alkaline Trio will, sollte "Warbrain" auf der "Rock Against Bush"-Compilation antesten – da ist die Band in gewohnter Form zu hören.

Bewertung: 7/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.