Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: Michael Klarmann

Marky Ramone - No If’s, And’s Or But’s!

No If’s, And’s Or But’s!

Ex-Ramones-Rüpel goes Highspeed-Synthese aus Social Distortion, Turbo A.C.`s und Elvis Presley.

Einst vermöbelte Marky Ramone seine Schießbude im Background der Ramones. Nachdem er ausgestiegen war, gründete er Marky Ramone & The Intruders. Mittels Marky Ramone And The Speedkings - bezeichnende Endung - hat der Kerl sich nun ne neue Poltertruppe zusammengesucht, deren Debüt "No Ifs, Ands Or Buts!" rotzfrech und highspeed dahin gerotzten Greaserpunk liefert. Songtitel wie "Girls & Gasoline", "Fuck Shit Up!"und "Sex Phone Girls" heben denn auch bedenklich authentisch hervor, wo’s lang geht - leider teils dermaßen herunter gedroschen, dass es wie ein hektischer RocknRoll-Verschnitt anmutet. Wobei, eigentlich ist der Sound des Quartetts ja auch altbacken und nix anderes als eine Mischung aus frühem Ami- sowie britischem Streetpunk und Singalongs - eben nur mit viel RocknRoll getuned. Liefern dabei Songs wie "Weenie Hair" oder "Teenage RocknRoll Suicide" klasse Hymnen und Partygröler, wirkt die Rotzgreaser-Punkerei an anderer Stelle doch reichlich eintönig. Und, wer zur Hölle ist das hier besungene "RnR Asshole"?

Bewertung: 6/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.